beunruhigende nt-messung bei vorangegangener trisomie 18

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mirke 05.02.11 - 19:14 Uhr

hallo,

ich weiß grad nicht mehr wohin mit meinen gedanken... ich habe letztes jahr ein kind in der 18 ssw verloren. es wurde damals in der 13ssw per ersttrimester screening ein sehr hohes risiko für trisomie 18 festgestellt. nackenfalte(1,7mm) und ultraschall waren damals unauffällig nur die blutwerte deuteten darauf hin. dies hat sich dann auch leider bei fwu bestätigt. drei wochen später musste ich meinen sohn tot auf die welt bringen.

nun bin ich erneut in der 13 ssw. mir wurde eine fwu empfohlen obwohl es eine freie trisomie war. also wenn man es so ausdrücken will, eine laune der natur... ich wollte diesmal keine fwu und auch nix anderes machen lassen. nach langem drängen meiner ärztin hab ich mich jetzt doch für ersttrimester screening entschieden. nun hat sie bei der untersuchung eine nackenfalte von 2,3 mm gemessen und hat gleich gesagt das das schlecht ist. bei einer anderen frau würde sie sagen das es nichts zu heißen hat aber bei mir leider nicht. jetzt hab ich totale panik. das kann doch alles nicht wahr sein.
ich muß bis nächsten freitag auf das ergebnis warten und zerbrech mir den kopf.

ich habe eine gesunde tochter also warum soll ich denn, selbst bei dem vorangegangenen schlechten erlebnis, jetzt plötzlich kein gesundes kind mehr bekommen!!!!?? ich bin echt am ende, jetzt mach ich mich wieder total verrückt und genau das wollte ich nicht!! das problem ist das sich leider schon mal ein schlechtes ergebnis bestätigt hat und ich jetzt total negativ eingestellt bin:-( ich hab so ne angst!!
ich kann nur noch heulen...



mirke

Beitrag von nanunana79 05.02.11 - 19:24 Uhr

Oh man, das ist ja echt besch.....

Ich drücke dir so fest ich kann beide Daumen, das es diesmal nix schlimmes ist.

Alles Gute

Beitrag von svealeonie 05.02.11 - 19:25 Uhr

Hallo Mirke!

Das ist echt eine blöde Situation. Wenn ich deinen Text so lese, hast du dich von deiner FÄ zu der Untersuchung drängen lassen. Das finde ich ein unmögliches Verhalten der FÄ, ich denke jeder Mensch sollte frei entscheiden dürfen, was diese SS- Untersuchungen angeht.

Vielleicht solltest du dir eine 2.te Meinung einholen, was das US-Ergebnis angeht. Ich habe hier im Forum schon öfter von Abweichungen bei den Messergebnissen gelesen. Etwas komisch finde ich auch, dass bei einer anderen Frau dieses Ergebnis nicht beunruhigend wäre, aber bei deiner Vorgeschichte.... Es sind doch sogenannte Softmaker, die darauf hindeuten können, aber nicht müssen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die bevorstehende Woche und ein gesundes Kind :-).

Liebe Grüße, Svea

Beitrag von katrin_i 05.02.11 - 19:26 Uhr

Hallo Mirke,

das was du schreibst ist soo schwer, dass ich gar nicht recht weiß was ich sagen, oder raten soll. Wenn du/ihr auch ein behindertes Kind lieben und versorgen könnt und du keine Untersuchung mehr willst, dann würde ich es einfach laufen lassen. Sehr schlimme Schädigungen, das habe ich mir immer gesagt zur Beruhigung wäre nicht mit dem Leben vereinbar. Also ist es alles nicht soo schlimm. Ich weiß das klingt doof, aber in so einer Situation ist es soo schwer Tips zu geben.

Fühl dich mal gedrückt...

Katrin

Beitrag von solbine 05.02.11 - 19:26 Uhr

Hallo mirke,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Ich wünsche dir sehr, dass deine Ärztin nicht Recht behält, und dass alles gut wird. Bitte gib nicht auf. Ich weiß, dass das vielleicht kein Trost ist, aber ich drücke dir ganz doll die Daumen und bange mit dir.
Dass du aber noch so lange auf das Ergebnis warten musst, ist echt heftig.

Ganz liebe Grüße