Kann ich das fürs Babysitten zahlen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 05.02.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

kann ich für einen Babysitter 7 € / Std tagsüber zahlen und schlafend 5 € / Std. mit Internetzugang?

Oder meint ihr ist das zu wenig?

Eine fast ausgelernte Krankenschwester im Alter von 23 Jahren sucht einen Babysitter Job.

Natürlich würde ich sie erstmal kennenlernen wollen und schauen wie sie mit meinem Sohn umgeht.

Oder wie macht ihr das so mit euren Babysittern? Wie lernt ihr die kennen etc.?

Beitrag von evegirl 05.02.11 - 20:02 Uhr

Habe eben gehört eine Tagesmutter nimmt 4 €?

Beitrag von phili0979 05.02.11 - 20:07 Uhr

huhu,

also ich finde den Unterschied zwischen Tag und Abends etwas seltsam. Den 60 min sind 60 min egal ob Tag oder Nacht! (dein Arbeitgeber sagt ja auch nicht heute verdienst du weniger weil du heute weniger e-mails zubearbeiten hast!)

auch deinen Zusatz mit dem Internetzugang finde ich befremdlich! Ich schätze ihr habt ne Flatrate somit kostet es euch doch eh nix extra wenn sie rein geht!

Ich kann nur soviel sagen, unser Babysitter bekommt 8,50 die Stunde, kann sich am Kühlschrank etc. bedienen, fernsehn etc. Wenn wir mal länger aus sind (bis 3 Uhr, wa selten vorkommt) und sie bei uns übernachtet machen wir einen Pauschlpreis aus!

Lg
Philine

Beitrag von evegirl 05.02.11 - 20:08 Uhr

Naja es war ihr eigener Vorschlag. Daher frage ich ob das so ok ist.

Beitrag von rmwib 05.02.11 - 20:11 Uhr

Wenn sie das vorschlägt dann mach das so. Ist schön günstig #ole

Beitrag von rmwib 05.02.11 - 20:10 Uhr

Also ich hab früher selber als Babysitter gearbeitet... ich hätt mich in dem Alter nirgendwo für weniger als 10 Euro die Stunde hingesetzt... erst recht nicht abends #kratz

Unsere Babysitterin ist noch recht jung, aber gerade in der Erzieherausbildung, mein Kurzer kennt sie aus der KITA wo sie ihr Praktikum macht und wir haben sie einfach gefragt, ob sie sich bissel was dazu verdienen mag, weil er sie ausgesucht hatte.

Das erste Mal bin ich hier geblieben und hab dann halt gekocht, das Bad geputzt etc. während die 2 im Kinderzimmer gespielt haben- nur zur Sicherheit, damit sie sich auch erstmal an unsere Wohnung und die Situation gewöhnen kann und ich notfalls helfen kann, wenn doch irgendwas ist--- war aber alles klasse.

Hat total super geklappt, jetzt haben wir sie ab und zu hier, wenn ich länger arbeite oder wir abends mal in Ruhe essen gehen wollen oder so und sind total zufrieden mit ihr.

Wir zahlen ihr 7 Euro pro Stunde, allerdings nur zu Zeiten vor 20 Uhr und mit wachem Kind. Abends würde ich ihr 10 geben...

Beitrag von haruka80 05.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

wir zahlen 10€, bzw wenn wir zum Fußball sind und zwischen 4-5 Std unterwegs, gibts als Pauschale 45€.
Eingewöhnung war einfach, haben sie im Sommer n paar mal zu Besuch kommen lassen und dann beim 3. Treffen hier zu Hause nur drin. Beim 4. Treffen waren wir ne halbe Std weg und danach gleich 3 Std am Stück, weils so gut klappte.

L.G.

Beitrag von hongurai 05.02.11 - 20:43 Uhr

wir zahlen auch €10.-
eine tagesmutter hat 4-5 kinder zu betreuen, daher der verminderter stundensatz.
bei einer einzelbetreuung, wie bei euch sind die €8-10.- absolut ok.

Beitrag von schmackebacke 05.02.11 - 21:01 Uhr

Viele ausgelernte Kräfte verdienen keine 10 Euro netto die Stunde!!! Eine Krankenschwester oder auch eine Frisörin die mind. 8 Stunden am Tag auf den Beinen ist ... bei einer 40-Stunden-Woche 1600 Euro. Kann ich mir kaum vorstellen, dass sie das bekommen!!!


Und als Babysitter ... warum sollten Leute dann noch eine Ausbildung machen oder Steuern zahlen, wenn man so schnell Geld verdienen kann!

Sorry, aber 10 Euro finde ich definitv zuviel!!!

Beitrag von phili0979 05.02.11 - 22:27 Uhr

naja weil wenn du das Hauptberuflich machst im Gegensatz zur Krankenschwester etc. selbständig bist! Dann musst du sämtliche Sozialleistungen wie Krankenkasse, Rentenversicherung, etc. komplett selberzahlen! Und schwupst verdienst du genauso oder noch weniger! :-)

Deshalb haben Selbständige immer einen höheren Stundensatz!

philine

Beitrag von schmackebacke 06.02.11 - 08:23 Uhr

Guten Morgen,


ja und nun wollen wir mal überlegen, wie viele Babysitter doch eher "schwarz" als selbständig arbeiten?


Du beliebtest damit zu scherzen, oder?

Schmacki

Beitrag von phili0979 06.02.11 - 17:24 Uhr

Klar arbeiten die meisten (alle) Babysitter schwarz!

Ich wollte eigentlich auch nur sagen dass diese Vergleiche meist hinken!
Das gearde Krankenschwestern usw. wenig verdienen wissen ja alle, aber durch die viele Arbeitszeit bekommen sie dann doch noch ein bisschen was zusammen. Ich glaube es kommt einfach darauf an, wenn ich weiß dass die Eltern von meinem Babysitter selbst von Hartz 4 leben und die Tochter sich nur Wünsche erfüllen kann in dem sie Babysitten geht, finde ich einen gerechten Lohn angebracht.

zumal ich der Meinung bin, ob gelernt oder nicht, ich bezahle in diesem Fall die Leistung. Und für die optimale Betreuung an der auch mein Kind Freude hat zahle ich gern 1-2 € mehr die Stunde. Das ist umgerechnet dann gerade mal 1 z.B Gin Tonic weniger an dem Abend den ich ausgehe.

Da weiß ich auch dass mein Babysitter den Job gerne macht und das meinem kind zugute kommt.

Aber dass muss jeder für sich und nach seinen finanziellen Möglichkeiten entscheiden!

lg

Beitrag von munirah 05.02.11 - 21:03 Uhr

unserer bekommt abends 5€. Die drei Kinder sind normalerweise im bett, und ich bin nicht weit weg...
auf unsere besten Babysitter habe ich vor einigen Jahren aufgepaßt!

Beitrag von maschm2579 05.02.11 - 21:33 Uhr

Hallo,

also ich finde es ok.

7 Euro wenn das kind wach ist und 5 wenn es schläft. Wenn es schläft kann sie ja auch schlafen, surfen oder TV schauen. Dazu kostenlos essen und trinken... ich zahle auch soviel!!!

lg Maren

Beitrag von doremi05 05.02.11 - 21:50 Uhr

Fuer's Babysitten von Jugendlichen total angemessen, fuer jemanden Erwachsenes natürlich gefühlt nicht so viel. wir haben es mal so gelöst, dass die (erwachsene) Babysitterin abends gebügelt hat, während die Kinder schliefen: dafür haben wir dann 12 EUR gezahlt.

Beitrag von loonis 06.02.11 - 11:57 Uhr




Ich zahle unserer Babysitterin 7€ die Stunde....Kids sind dann schon im Bett...
Sarah ist Arzthelferin,Mitte 20 ...
Wir wohnen in HH

LG Kerstin

Beitrag von mondfluesterin 06.02.11 - 13:31 Uhr

Ich finde die Preise super in Ordnung. Eine Tagesmutter bekommt wirklich weniger, aber sie betreut die Kinder bei sich zu Hause, hat meist mehrere und diese kommen täglich. Von daher kannst Du das nicht vergleichen...