mal ne Frage zum Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von witti141282 05.02.11 - 20:03 Uhr

Hallo

ich hab mir das Elterngeld auf 2 Jahre splitten lassen. Ab dem 2. Jahr darf ich ja bis zu 30 Stunden anrechnungsfrei arbeiten das ist mir klar. Wenn ich haber einen perfekten 40h Stunden Job finde was ist dann. Geht der Restbetrag dann flöten oder bekommt man den Restbetrag dem einen noch zusteht dann auf einmal ausgezahlt.

Schon mal vielen Dank für die Antworten

Lg

Beitrag von evebaby 05.02.11 - 20:07 Uhr

im 2. jahr darfst du soviel arbeiten wie sdu willst, die regelung betrifft nur das erste jahr#liebdrueck

lg eve#herzlich

Beitrag von ida-calotta 05.02.11 - 20:13 Uhr

Das stimmt so nicht ganz. Im 2. Jahr darf man soviel verdienen wie man will und es wird nichts mehr angerechnet. Man darf aber während der Elternzeit max. 30 h/Wo. arbeiten. Wenn du jetzt Vollzeit arbeiten gehen willst musst du deine Elternzeit vorab auflösen.

Beitrag von witti141282 05.02.11 - 20:23 Uhr

ja und geht mir dann der Restbetrag verloren oder bekomm ich vorab den Restbetrag auf einmal ausgezahlt. Man kann sich ja auch von anfang an den Gesamtbetrag auszahlen lassen.

Hoffe hab mich verständlich ausgedrückt

Beitrag von ida-calotta 05.02.11 - 20:27 Uhr

Du kannst dir den Restbetrag auch auf einmal ausbezahlen lassen.

Beitrag von evebaby 05.02.11 - 20:29 Uhr

was du im 2. jahr machst interessiert aber keinen, du kannst es dir aufeinmal auszahlen lassen oder aber auch arbeiten und es weiterlaufen lassen

das mit den 30 std ist doch nur im 1. jahr..

Beitrag von witti141282 05.02.11 - 20:34 Uhr

ne auch im 2. Jahr da bin ich mir zu 100% sicher

Beitrag von susannea 05.02.11 - 20:56 Uhr

DAnn irrst du dich;)

Du brauchst für die Auszahlung keine Elternzeit, kannst also alles auf einmal auszahlen lassen oder normal weiter laufen lassen, das interessiert niemanden!

Beitrag von ida-calotta 05.02.11 - 20:34 Uhr

http://www.bmas.de/portal/13728/elternteilzeit.html

Das stimmt nicht. Elternzeit und Elterngeld sind unterschiedliche Themen. Solange man sich in Elternzeit befindet (egal ob im Elterngeldbezug oder nicht) darf man nicht mehr wie 30 h/Wo. arbeiten.

Beitrag von evebaby 05.02.11 - 20:36 Uhr

wo steht denn das sie sich in elternzeit befindet?

sie will im 2. jahr evtl 40 std arbeiten gehen,-wenn sie eine stelle findet. und das darf sie machen ..

Beitrag von witti141282 05.02.11 - 20:36 Uhr

danke für den link.

Ich such so langsam nach einem neuen Job. Und wenn ich halt nen besseres Angebot als bei meinem jetzigen Arbeitgeber bekomm dann würd ich halt die Elternzeit beenden wollen deswegen auch die Frage

Beitrag von susannea 05.02.11 - 20:55 Uhr

Das stimmt natürlich, denn für die Auszahlung ist keine Elternzeit mehr nötig!

Zumal hier eh keine Elternzeit vorlag, wenn kein ruhender Arbeitsvertrag vorhanden ist!