Bin ungerecht manchmal/Vertrauen in Papaqualitäten:-(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von marika333 05.02.11 - 20:27 Uhr

....hier tummeln sich ja die Väter,deshalb muss ich hier auch nochmal posten,weil ich wissen möchte wie ihr das seht oder ob ihr auch schon malmin so einer Situation ward....

Huhuuu!
Manno-ich glaub ich bin manchmal voll unfair meinem Mann gegenüber...

Er macht das total toll mit Frieda 19 Tage alt

Und trotzdem "stelle" ich mich wohl etwas an:
-oh,halt bloß den Kopf richtig fest!!!

-Fällt sie nicht gleich runter?

-Deck sie mal besser zu....etc.
Ich will das gar nicht!!! Er weiß ja alles...und ich führ mich latent wie die Mutti auf,die alles weiss und kann

Verdammt-ich glaub ich hab ihn grade "gekränkt" wenn man das so sagen kann-nach dem Motto:"oh jeh-der Kopf wackelt so!!!"( du bist zu tüffelich ihn richtig zu halten!)/dabei macht er es ja....

Muss echt aufpassen,dass ich ihn machen lasse!

Trotzdem-hattet ihr das auch mal?!
lg marika

Beitrag von loveline222 05.02.11 - 20:48 Uhr

Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen, das Eröffnen von Beiträgen ist aber unseren männlichen Usern vorbehalten...

Beitrag von marika333 05.02.11 - 23:09 Uhr

Uuups-das wusste ich nicht! Sorry!
Nun bin ich wieder ein Stück schlauer#winke

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 10:47 Uhr

abgesehen davon, daß wer lesen kann klar im Vorteil ist möchte ich gern wissen wie lange du Mutter sein gelernt/studiert hast weil du ja Alles besser weißt?

Beitrag von savina 06.02.11 - 11:47 Uhr

Hä?? Wir sind hier bei "Familienlöeben", nicht bei "Forum für Väter"
Ich denke doch, dass bei Familei die Frauen dazugehören... #kratz

Beitrag von bensu1 06.02.11 - 11:51 Uhr

der beitrag dürfte vorher im forum für väter gewesen sein und wurde verschoben.

lg
karin

Beitrag von bensu1 06.02.11 - 11:05 Uhr

hallo,

beiß dir das nächste mal besser auf die zunge und kritisier' ihn nicht, sonst könnte der schuss nach hinten los gehen.

man muss sich als frischgebackene mama daran gewöhnen, verantwortung zu teilen. bis zur geburt warst du alleine für das wohl eures kindes zuständig, jetzt darf auch papa.

lg
karin

Beitrag von alkesh 06.02.11 - 11:24 Uhr

Nee, das hatte ich nie, mein Mann kann in einigen Situationen sogar viel besser als ich und in wieder anderen Situationen kann ich es besser als er, wir ergänzen uns nahezu perfekt wenn es um unseren Sohn geht.

Ich finde es aber gut das Du es selbst merkst und es ändern möchtest, Du schaffst das :-)

LG

Beitrag von savina 06.02.11 - 11:51 Uhr

Na, Du bist eine noch ganz frischgebackene Mama.
Bei Kind 1 und 2 war für mich alles easy. Aber bei Kind 3 war ich die komplette Löwin: pass auf, fass sie vorsichtiger an, siehst du nicht...!!!

Sag' Deinem Mann in einem ruhigen Moment, dass Du ihn liebst und Vertrauen zu ihm hast, aber im Moment die Mama-Gefühle (Hormone???) manchmal mit dir durchgehen.

Nach ein paar mehr Wochen sollte sich das aber einpendeln, und nur weil er Dinge anders macht als du, muss es ja nicht schlechter sein, gell?

Beitrag von berta.in.schwarz 06.02.11 - 16:35 Uhr

Geh aus dem Raum, wenn er sie wickelt oder badet oder sonstwas macht.

Du hat nicht mehr Erfahrungen als er und Männer haben einen guten Beschützerinstinkt.

Und akzeptiere auch gleich, daß jeder es etwas anders macht, nicht nur Vater und Mutter, auch andere, mache ihm keine Vorschreibungen oder macht er dir welche?
Laß ihn machen.


Wenn du womöglich irgendwann zu den Frauen gehörst, die in einer Tour ihre Männer korrigieren und volllabern, macht er es bald nicht mehr, dann kannst du den ganzen Kram selber machen.

Beitrag von cybille 06.02.11 - 17:45 Uhr

Eine kleine Frage am Rande ist das euer erstes Kind oder bist du schon Mutter gewesen?
Ich meine solche Ratschläge habe ich meinem Mann nicht gegeben, warum auch? Ich denke mal das dein Mann das alles richtig macht. Man wird ja weder als Mutter noch als Vater geboren. Und ich wäre auch sehr traurig wenn mein Mann mir immer wieder sagen würde, dass ich aufpassen soll und das ich so mach soll und das ich das falsch mache. Du nicht auch?
LG

Beitrag von saku1983 08.02.11 - 17:53 Uhr

Mach dir nichts draus, ich war genauso :-)
Wir hatten deshalb auch schon einige Streiterein gehabt.
Mittlerweile ist mein Sohn 7 Monate alt und ich habe mich etwas entspannt.
Ich Vertrau meinen Mann mit den umgang des kleinen auf jedenfall mehr :-p

Das kommt mit der Zeit.

LG

Saku1983