jemand hier,der...

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von rumkuller 05.02.11 - 20:34 Uhr


hallo alle miteinander.

hoffe ihr nehmt mich und meine kleine maus mit auf.
sie ist im juli vergangenen jahres mit nur einem händchen auf die welt
gekommen.
is ne zuckersüsse schnecke, und weiss es glaub ich auch #verliebt.

würd mich freuen, n paar leute zum schnacken und austauschen zu finden.

lg de rumkuller

Beitrag von susi-schmidt 05.02.11 - 20:41 Uhr

Hey das tut mir leid,,,
ich glaube ich weiß wie du dich anfangs fühltest,,,mein Sohn kam am ende des Jahres mit einen offenen Bauch auf der Welt,,,,
aber er ist auch echt nen süßer
lg

Beitrag von rumkuller 05.02.11 - 21:07 Uhr

hi,

danke für deine schnelle antwort.
muss dir nich leid tun. sie wächst sehr gut damit auf und wird
überall super aufgenommen.

wie gehts deinem kleinen jetzt?
hast du in der schwangerschaft schon erfahren, das er den offenen
bauch hat?

lg

Beitrag von susi-schmidt 05.02.11 - 21:58 Uhr

Hallo,
ja habe ich in der 12 ss,,
da er keine trisomien hatte haben wir uns für ihn entschieden
was ich auch nicht bereue,
aber die zeit jetzt ist sehr hart er liegt seit 8 wochen auf der its und es ist noch lange kein ende in sicht,ja leider kommt eis aufs andere
sitzen von tag zu tag an seinen bettchen und freuen uns über jeden fortschritt,,

wie war es bei deiner tochter?
wusstet ihr das?
musste sie im kh bleiben nach der geburt?
hat sie noch andere fehlbildungen?

Beitrag von rumkuller 06.02.11 - 20:36 Uhr

hallo susi,

ja, das kann ich mir vorstellen. jeder tag zählt, und es wird besser.
versprech ich dir.
wenn ich fragen darf, in wie fern kommt eins aufs andere?
is noch mehr?
drück euch die daumen das ganz schnell bessere zeiten kommen,
und ihr euren kleinen mann ,ohne angst zu haben, in die arme schliessen
könnt.

nein, wir haben es nicht gewusst. haben es nach dem notkaiserschnitt
erst erfahren. mein mann is mit raus, und sie haben es erst ihm gesagt.
sie schrie auch erst nicht, so dass ich schon wahnsinnige angst hatte.
DOCH dann ein kleiner schrei( is heute ganz anders ).
mein mann kam dann zu mir und sagte, das sie ganz knuffig sei,
aber halt nur die rechte hand besitzt. die linke wäre nicht da, ansonsten sei aber alles ok.
war ein schock... aber die ärzte und alle schwestern ringsum fingen
mich auf. 2 stunden später hatte ich sie aufm arm, und was soll ich sagen.
... sie is perfekt so wie sie ist.
haben halt die nächsten tage im kk alle nur erdenklichen untersuchungen
machen lassen, mit dem ergebniss, das wir ein kerngesundes, kleines mädchen haben. johanna kam, sah und siegte.
sie hatte 54cm, 4020g und 37cm kopfumfg. durften nach 4 tagen zu
dritt und ohne jegliche bedenken heim gehen.
sie ist heute ein richtiger kleiner sonnenschein und bereichert unser leben
jeden einzelnen tag.
wird bei euch bald genauso sein.

lg und n schönen sonntag noch.

Beitrag von susi-schmidt 06.02.11 - 21:13 Uhr

Hey
ja also nach der ersten 6h op nach der Geburt hatte er so viel Wasser eingelagert das wir nicht mal wussten ob er es schafft,,,dann als das besser wurde,,war seine lunge im schlechten zustand,,,dann ständige infektione ,pilze und keime,,,dann der Darm wurde erstmal nen künstlichen darmausgang gelegt der heute aber wieder zurück verlegt ist,,,jetzt hat er sowas wie nen schornstein noch,,,ja jetzt hat er auch noch nen leistenbruch,,und das war bestimmt noch nicht alles
aber er macht eigentlich ein munteren eindruck,für das was er schon alles durch gemacht hat wurde schon 6 mal operiert,aber wir sind optimistisch aber bis er nach hause darf wird es sicher noch dauern.

Beitrag von rumkuller 07.02.11 - 20:14 Uhr

hi,

oh mann, der arme.
s is gemein, das so kleine menschlein schon soviel ertragen müssen.
weiss garnicht, was ich sagen soll.

freu mich aber, das ihr positiv und optimistisch in die zukunft schaut.
is sicher nicht einfach, weil jeder sagt, das man das tun soll.

ich wünsch euch, das ganz bald die schönen zeiten mit einem
kind für euch beginnen.


glg de rumkuller

Beitrag von sweetelchen 10.02.11 - 14:25 Uhr

Ich finde es so wunderbar wie ihr damit umgeht!
Es ist bestimmt nicht einfach gewesen sich dran zu gewöhnen, das das eigene Kind nur ein Ärmchen hat. Ich habe großen Respekt vor Menschen wie euch! Ich wünsche euch alles alles Gute für die Zukunft und eurer kleinen Maus auch nur das beste und das sie schnell viele Freunde bekommt und nie gehänselt wird.

Lg sweetelchen mit Jana im Bauch (35ssw)