Schläft abends nicht ein

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carmen2011 05.02.11 - 21:13 Uhr

Hallo Leute.

Brauche eure Hilfe.
Meine 2 jährige Tochter schläft am Abend schlecht ein....
Sie schläft meistens so von 19.30uhr bis 08.00uhr oft auch bis 8.45uhr dann geht sie um 12uhr wieder schlafen da schläft sie so 2Std und am Abend möcht ich sie dann wieder so um 19.30uhr rein legen. Funktioniert seit 3 Tagen nicht mehr. Sie hat jetzt sowieso eine Phase das sie bei mir im Bett schlafen will ich muss mich dazulegen aber es hilft auch das nix sie schläft nicht ein.

Ist es zuviel Schlaf was sie hat???

Hab auch den Mittagsschlaf weggelassen da hat sie bis 9 uhr in der früh geschlafen dann hab ich gedacht jetzt leg ich sie zu Mittag nicht wieder hin sondern erst am Abend. Keine Chance sie ist den ganzen Nachmittag tot müde und nur grantig,hat nur gweint nix hat gepasst udn im Auto hat sie dann sogar kurz mal weggschlafen so fertig war sie......das heißt ja sie braucht den Mittagsschlaf noch oder??? Sie schläft da ja auch immer mind 2 Std sicher.

Hab keine Ahnung mehr was machen.
So wie jetzt ist sie noch immer munter,und sie tut mir schon sooo leid wiel ich ja merke ihr geht der Schlaf ab wenn sie so lange munter ist am Abend.

Danke

Beitrag von 98honolulu 05.02.11 - 21:45 Uhr

Kinder sind ja unterschiedlich, aber mein Sohn (26 Mon) schläft wesentlich weniger. Maximal 10-11h nachts und mittags 1,5-2h oder auch mal weniger.
Frag deine Tochter mittags oder abends doch mal, ob sie müde ist. Mein Sohn sagt das mittlerweile sehr ehrlich.

LG

Beitrag von julk 05.02.11 - 21:55 Uhr

Was heißt "braucht lange" für Dich? Also unser Sohn (26 MOnate) schläft mittags auch noch 2h - braucht er auch, sonst ist er echt unausstehlich. Allerdings schläft er nachts deutlich kürzer als Dein Kind. Ich bin schon froh, wenn er um 21.00h schläft und meist steht er dann schon gegen 6.30 Uhr auf. Allerdings ist das mit dem daneben liegen bei uns nur eine Phase gewesen. Seit ca. 3 Wochen ist die Vorbei und er legt sich immerhin nach Bcuh anschauene etc. gegen 20.30 Uhr ins Bett... Gut, es kommt auch vor, dass er dann noch 1h Stunde oder länger babbelt, aber er hat immer schon lange gebraucht (ich auch) und wenn er da friedlich liegt und singt und babbelt bis er schläft, ist es mir ja recht...
Die Frage, ob er müde ist, würde allerdings bei uns nichts bringen, denn das würde er niemals sagen, auch wenn er tagelang nicht geschlafen hätte... Das ist einfach bei manchen Kindern so...Also versuche mit dem daneben liegen einfach konsequenter zu werden und versuche doch mal rauszugehen, auch wenn es Protest gibt...Ansonsten musst Du einfach versuchen sie später hinzulegen.
Alles Gute. Julk

Beitrag von carmen2011 06.02.11 - 10:59 Uhr

Ok danke schon mal.

Gestern hat sie um 23uhr eingeschlafen und heute hab ich sie um 7 uhr geweckt.
Waren jetzt 1 Stunde spazieren und jetzt so um 11uhr werd ich sie heute rein legen, sie braucht den Mittagsschlaf einfach noch sonst ist sie nicht zum aushalten.
Und dann wird sie sicher ihre 2Stunden schlafen also bis ca. 13uhr und ist dann 19Uhr zum schlafen noch immer zu früh???

Oder meint ihr ich soll einfach am Nachmittag mehr mit ihr unternehmen das sie ausgeglichen ist und müde???
Ist halt jetzt auch net so einfach weil ich in 3 Wochen mein zweites Baby bekomme und nicht wirklich viel machen kann :-)

Lg und Danke

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 14:15 Uhr

Wieso weckst du sie um 7 Uhr? Lass sie doch einfach schlafen wie sie mag und müde ist.
Unser Sohn schläft manchmal von 22-7 Uhr, macht dann einen etwas längeren Mittagsschlaf und manchmal von 21-8, dann fällt der Mittagsschlaf evtl.auch mal aus.

Beitrag von carmen2011 06.02.11 - 18:00 Uhr

Weil sie dann oft bis halb 10 am vm schläft und aber trotzdem den Mittagsschlaf auch machen muss um 12uhr. Wenn sie den nicht macht haltet sie den Tag nicht aus und ist nur grantig und müde und am Abend bekomm ich sie noch weniger ins Bett weil sie den Schlaf dann schon übergangen ist. Und dann wirds oft 1 Uhr in der früh bis sie schläft.
Und arm ist nur sie dabei weil ich merke wie müde das sie schon immer ist das geht jetzt schon über 1 Monat so.

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 18:31 Uhr

In deinem Ausgangspost schriebst du nicht, dass dein Kind ab und an bis 10 Uhr morgens schläft #gruebel. Ich habe es so verstanden, dass sie bis 8 oder mal 9 schläft, mittags schläft und abends nicht einschlafen kann um die Uhrzeit, die du gerne hättest.

Ich würde sie morgens schlafen lassen, mittags für 1-2h hinlegen und abends bis 21 Uhr oder so auflassen...meist reguliert sich sowas doch von selbst.

LG

Beitrag von carmen2011 07.02.11 - 20:28 Uhr

Ja sorry meistens schläft sie bis 9 sowas aber es kommt auch mal vor da ist es 10uhr.

Habe sie gestern ins Gitterbett gelegt damit sie mir mal liegen bleibt und nicht immer sofort raus läuft. Sie hats zwar auch 2 mal probiert das sie raus steigt aber ich habs ihr dann erklärt das man das nicht tut.
Hab mich zu ihr mit einem Sessel gesetzt ein Buch vorgelesen mit ihr ein bisschen geredet und bin dann raus sie hat immer wieder geweint und gesagt ich soll die Türe offen lassen.Hab ich gemacht...irgendwann bin ich aufs Klo das ist gegenüber von ihrem Zimmer und wie ich da war ist sie still gewesen hab dann eine Zeit lang gewartet dort :-) Sie hat dann eingeschlafen hab die Türe zu gemacht,sie hat eh ihr Nachtlicht auch also ganz finster ist es nicht.
Um halb 1 ist sie bei uns im Zimmer gestanden und hat geweint hab sie dann genommen und zurück getragen sie hat natürlich total geweint sie tat mir auch voll leid aber ich kann nicht nachgeben.
Ich musste die Türe wieder offen lassen bin dann in mein Bett zurück und hab beide Türen von den Zimmern offen gehabt sie hat ca noch eine halbe Std so dahin gejammert immer weider hat sie Mama gerufen hab dann nur gesagt psssst Mama ist eh da.Dann hat sie wieder eingeschlafen.
Mein LG ist um 5 Uhr aufgestanden weil er da arbeiten geht, hat die Türe zu gemacht bei ihr. Um halb 7 ist sie wieder bei mir im Zimmer gestanden.Hab dann gesehen das eh schon früh ist,sie wollt nämlich wieder rein zu mir und weiter schlafen weil es ja doch noch dunkel ist um diese Zeit.Hab ihr dann erklärt das jetzt schon in der Früh ist wir noch eibn bisschen kuschlen und da darf sie bei mir im Bett sein und in der Nacht schläft sie in ihrem Zimmer.

Um halb 11 war sie dann sooo müde hab sie hingelegt sie hat wieder total geweint udn gesagt Türe offen hat auch probiert zu jammern mich rufen usw dann hat sie eingeschlafen und ist nach 1 Stunde munter geworden aber geweckt worden vom Nachbar,aber egal geschlafen hat sie. Jetzt war sie also von 12Uhr mittag munter um dreiviertl 8 hab ich sie jetzt rein gelegt natürlich wieder Türe offen und sie hat 20min gejammert nicht geweint immer so dahin gejammert und mama gerufen.Hab immer gesagt vom Wohnzimmer hinüber gerufen bin eh da.Jetzt schläft sie :-)))

Das Problem ist das ich jetzt die Türe offen hab und das Licht im Vorraum brennt und wenn ich schlafe gehe mach ich zu und schalte ab.Wenn sie dann in der Nacht munter wird ist klar das sie wieder weint und Angst hat oder???

Was könnt ich machen,bekomm ich das wieder weg mit dem Tür offen lassen?