nach MMR Impfung 4 Tage Fieber

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von balli1982 05.02.11 - 22:17 Uhr

Hallo,

unser Kleiner 11,5 Monate hat am 28.01. die Masern Mumps Röteln Impfung bekommen. Nach 5 Tagen hatte er nach dem Mittagsschlaf 38,7 Temperatur und das gleiche Spiel hatten wir jetzt jeden Nachmittag. Heute (Tag9) sogar 39,8 Grad#schock. Er ist sehr quengelig und ißt schlecht.
Wollen jetzt nicht unbedingt am WE mit ihm in die Klinik.

Wie waren euere Erfahrungen mit der Impfung?

#heul Balli1982

Beitrag von 2001-2004-2009 05.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo,

ich hab ähnliche Erfahrungen damit gemacht. Mein Hausarzt sagte danach auch, MMR ist eine der unverdräglichsten Impfe un macht die meisten Probleme. Wir sind dann so von einem Infekt in den nächsten geschlittert. at alles in allem gut 3 Wochen gedauert bis er wieder fit war. Die zweite Impfe davon hat er noch nicht bekommen #schwitz

Beitrag von balli1982 05.02.11 - 22:47 Uhr

Wie lange hatte er Fieber?

Beitrag von 2001-2004-2009 05.02.11 - 22:55 Uhr

Er hatte Fieber ca 2 Tage, dann ging es mit ner Angina los, ziemlich nahtlos und im Anschluß ne Bronchitis. Ich kann nicht genau sagen wieviel Fieber von der Impfe war und welches von der ANgina. In jeden Fall hatte er es ziemlich hoch und nur minimal und schwer zu senken.
Die Impfe hat ihn so massiv beschäftigt, dass weitere Erreger (es war November) ihn Problemlos unhaun konnten und ich hab auch ne Weile gebraucht ihn wieder auf die Beine zu bekommen.

Wird schon wieder. Bloß nicht verrückt machen!
LG

Beitrag von balli1982 05.02.11 - 23:00 Uhr

Ich weiß, aber es lief jetzt schon so gut mit ihm. Durchschlafen, krabbeln....#bla

Naja da müß ma hald dann durch

#winke

Beitrag von doreensch 05.02.11 - 22:41 Uhr

Meine Maus hatte weder mit der ersten, noch mit der Zweiten Impfung Probleme oder jedwede Reaktionen.

LG
Doreen

Beitrag von kyra01.01 05.02.11 - 22:48 Uhr

emilia hatte auch lange und viel fieber und schnupfen fieber war bei 40,3 grad!!!
mein kinderarzt meinte das es 2 wochen dauern kann bzw das sogar nach 2 wochen noch fieber auftreten kann man sollte fieberzäpfchen im haus haben!!!
lg und alles gute

Beitrag von balli1982 05.02.11 - 22:52 Uhr

#heul


#danke Balli

Beitrag von sillysilly 06.02.11 - 12:10 Uhr

Hallo

MMR - Impfung ist die einzige Impfung auf die meine Kinder mit Fieber und Unwohlsein reagiert haben.

Mein Kinderarzt meinte dazu - dann schlägt sie an

Bei der zweiten Impfung war dann nix mehr.


Mich hat es jetzt nicht so arg gestört, da mir Fieber lieber ist - als eine der drei Kinderkrankheiten


Wenn Du unsicher bist ruf doch erstmal in der Klinik an und laß dich beraten.
So machen wir das immer
die sagen dann schon ob sie ihn sehen wollen oder nicht


Grüße Silly

Beitrag von balli1982 06.02.11 - 13:27 Uhr

Danke, aber die sind bei uns immer total unfreundlich, weil dort am WE im Winter immer Katastrophenalarm herrscht.;-)

Beitrag von amadeus08 06.02.11 - 13:55 Uhr

beide MMR haben bei uns "Probleme" verursacht, alle anderen Impfungen nicht. Bei beiden MMR hatten wir Fieber, dann anschließend noch Erkältungen, Husten etc. Insgesamt gut drei Wochen bis alles okay war, er wieder normal gegessen hat, wieder normale Laune hatte etc.

Lg