Was sollen wir machen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sasuba 05.02.11 - 22:30 Uhr

Hallo Mädels,

nach wochenlangen erfolglosen Versuchen, schläft Paul jetzt seit fast zwei Wochen ohne Pucksack, also im normalen Schlafsack. Jetzt dreht er sich jeden Abend in seine Lieblingsposition, darf er ja auch, aber, jetzt kommt das große aber. Seine Lieblingsposition ist auf dem Bauch, das Gesicht zwischen seine Matratze und Stillkissen gequetscht, echt gequetscht. Letzte Nacht habe ich kein Auge zugemacht, weil ich so ne Angst hatte, er erstickt. Wir haben das Gitter zu unserer Bettseite von seinm Bettchen abgemacht, aber weil eine so große "Ritze" zwischen unserem und Pauls Bett ist, liegt da mein Stillkissen. Lege ich ihn ein Stück bei Seite, also das er mittig in seinm Bettchen liegt, gräbt er das Gesicht auch in die Matratze oder arbeitet sich wieder zum Stillkissen. Was kann ich tun???

Sasuba mit Paul #verliebt

Beitrag von hoffnung2011 05.02.11 - 22:59 Uhr

ob es so großartig besser ist...weiß ich nicht..wir haben aber im KH den Tipp bekommen, dass wir dem Kind eine Umrandung aus einem Handtuch machen sollen. Das Handtuch wird zusammengewickelt, dann mit zwei Schnürsenkeln gebunden, damit es so stabil bleibt und das gibst du einfach um das Kind herum. Es spürt die Abgrenzung..

Wir machen es seitdem konsequent..Es hat halt den vorteil, dass wenn das Kind sich bewegt, bewegt es sich mit und das Kind kann nirgednwo dazwischen kommen..