MUSS ich ein schlechtes Gewissen haben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lulu2003 05.02.11 - 22:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

momentan bin ich einfach nur fix und alle. Meine Jungs (7 Jahre und 2,5 Jahre) fordern mich derart, dass ich manchmal am liebsten weglaufen würde.

Der Große ist seit September 2010 in der Schule und es läuft dort alles bestens. Meiner Meinung nach fast zu gut, denn hier daheim dreht er völlig auf. Benimmt sich manchmal derart frech, dass ich nicht mehr zu wechseln weiß. Alles muß nach seiner Nase gehen, wenn nicht wird geheult. Er nimmt sich oft das Verhalten seines Kumpels an. Furchtbar. Und er weiß auch dass es mich sehr stört. Er ärgert auch gerade häufiger seinen kleinen Bruder. Bis dato hatte er nie ein Problem mit ihm. Daher geht es hier gerade immer sehr laut zu, dass ich mir manchmal am liebsten die Ohren zuhalten würde. Ständig muß ich die Kinder ermahnen doch bitte mal leiser zu sein.

Der Kleine ist auch gerade sehr anstrengend. Er spricht noch nicht. Er hat gerade die Phase, abends wenn er schlafen soll, gefühlte 37x aus dem Bett zu kommen. Er steht dann hier im Wohnzimmer und ruft: "tadaaaaaa". Als würde er sagen wollen, so, hier bin ich wieder. Er bockt auch öfter mal, wirft sich auf den Boden, schreit und jammert. Jede Nacht kommt eins der Kinder zu uns ins Bett. Manchmal auch alle beide.

Mein Mann arbeitet sehr viel und kann mich kaum, eher gar nicht, entlasten. Nun habe ich mir vorgenommen, im März für eine Woche zu meiner Mutter zu fahren. OHNE Kinder!

Nun bekomm ich von allen Seiten zu hören, wie ich das nur machen könnte. Meinem Mann wird dann gesagt, ach die tut nur so. Und ohje, die armen Jungs. Wer sich denn dann um sie kümmern würde? Der Große hätte schließlich Schule usw.

Die Betreuung ist gut organisiert, denn mein Mann hat die Woche Urlaub genommen. Mein Mann ist schließlich der Vater und kümmert sich gern um die Jungs.

Mein Bahnticket liegt schon hier und ich freue mich wahnsinnig. MUSS ich nun ein schlechtes Gewissen habe dass ich mich freue? Wann DARF eine Mutter auch mal ein bissle egoistisch sein und auch mal versuchen abzuschalten bevor sie völlig durchdreht? ;-)

Freue mich über eure Antworten.

LG
Sandra

Beitrag von 2001-2004-2009 05.02.11 - 23:01 Uhr

Ichhätte keines, das steht fest. ABer ich hab mir auch vor 5 JAhren abgwöhnt auf andere, aussenstehenden Menschen, zu hören.

Wenn dein Mann damit einverstanden ist, dann ist doch gut! Die Kinder sind schließlich in nem Alter wo nix schlimmes passieren kann. Vielleicht kann der Papa ja auch den kleinen nocht so gut übersetzten und er fängt an mit Sprechen?!

VLG Tine

Beitrag von claudia1500 05.02.11 - 23:06 Uhr

Nee da brauchst du gar kein schlechtes Gewissen haben, wieso auch!

Genieß die Zeit mal für dich deinen Kids wird es nicht schaden und dein Mann wird es schon schaffen.

Aber ich muss zugeben, ich würde es glaub ich nicht eine ganze Woche ohne meine Kinder aushalten.#schein

Viel Spaß bei deiner Mama
Claudia

Beitrag von cel2501 05.02.11 - 23:11 Uhr

So ein Quatsch....... nimm Dir die Zeit für Dich um Kraft zu tanken. Genieße es und lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden.....ich würde es auch machen,wenn ich es könnte,aber leider ist mein Mann sehr viel beruflich unterwegs und oft über Wochen nicht zu Hause und die Omis wohnen über 600 km weg......

Tu es solange Du die Möglichkeit hast und Dein Mann ist doch einverstanden.....besser gehts doch gar nicht. Außerdem wissen sie hinterher wieder,was sie an Dir haben und lernen es vielleicht auch mehr zu schätzen......


Schönen Urlaub ;-):-D#winke

Beitrag von diniii 05.02.11 - 23:12 Uhr

FAHR - schlechtest gewissen?? wieso??
nöö!!!

bevor du durchdrehst, rumbrüllst etc nimm dir lieber ne woche auszeit, erhol dich und atme durch!

die kids sind versorgt.

lass dir nix einreden. und ihr könnt ja auch telefonieren wenn dir sehnsucht zu groß wird.

die, die sich aufregen, haben keine kinder, oder es ist zu lang her oder oder oder....

lg und viel spass

nadine

Beitrag von schutzengelsha2009 05.02.11 - 23:15 Uhr

Liebe Sandra!

Mach dich nicht verrückt.
Du solltest auf gar keinen Fall ein schlechtes Gewissen haben.
Du bist nicht nur Mutter und Ehefrau sondern hauptsächlich ein Mensch, der auch eigene Bedürfnisse hat.
Diese solltest du auch nicht vor dir her schieben, sondern achte darauf, dir auch mal etwas gutes zu tun...
Dafür sollte dich niemand verurteilen, denn das wäre falsch.
Was bringt es dir, wenn du dich vernachlässigst???
Irgendwann kannst auch du nicht mehr und so weit soll es ja nicht kommen...
Deshalb, nehme dir die Zeit für dich, die du brauchst ohne ein schlechtes Gewissen zu haben ;-)

Liebe Grüße Tanja

Beitrag von canadia.und.baby. 06.02.11 - 00:07 Uhr

Wenn du weißt , deine Kinder sind gut versorgt , dann schmeiß das gewissen mal übern haufen , lass die leute reden und geniese die woche!

Beitrag von liasmama 06.02.11 - 11:42 Uhr

He ist doch klasse! :-D
Ich bin im April auch mal für drei Nächte weg, meine Mutter hat sich den Freitag freigenommen und übernimmt die Kinder am Vormittag damit ich meinen Flug erwische, mein Mann hat das Wochenende frei und hat Montag Urlaub genommen, weil ich da erst am Nachmittag daheim eintrudeln werde.
Ich mach 'nen Kurs in Düsseldorf und bin für Samstag Abend schon auf 'nen Killepitsch verabredet ... ich freu mich wie doof auch wenn mir doch ein bisschen mulmig ist - das letzte Mal ohne Kind war ich im April 2009 für ein Wochenende, aber da war ich schwanger und hatte so quasi eben DOCH ein Kind dabei. ;-)
Aber meine Kinder sind 1-1/2 und 4, beide abgestillt :-pan Oma und Papa gewohnt (mein Mann hat schon im letzten Herbst seinen Urlaub geopfert damit ich ein Praktikum machen konnte) also was soll's? :-D

Beitrag von lienschi 06.02.11 - 11:45 Uhr

huhu,

lass dir von außen kein schlechtes Gewissen einreden.

Ersten geht es niemand was an und zweitens kann es eh keiner beurteilen, da sie ja nicht in deiner Haut stecken.

Du machst genau das Richtige... zum richtigen Zeitpunkt eine Pause einlegen. #pro

So kannst du wieder bisschen Kraft tanken und dein Jungs werden sich wieder sehr auf dich freuen.

Ich versteh das eh nie... wieso soll eine Woche nur mit Papa so viel schlechter sein als eine Woche nur mit Mama?! #kratz

lg, Caro

Beitrag von dustpuppy 06.02.11 - 12:46 Uhr

Hi,
FAHR !!! Ich fahre jedes Jahr mindestens ein langes Wochenende mit Freundinnen weg - das habe ich bei einem Kind gemacht und auch mit zwei Kindern (der Kleine war beim ersten Mal knapp ein Jahr). Klar bekommt man dann Kommentare wie "Wer passt auf die Kinder auf" - aber wen interessiert das ?? Sie haben einen Vater, der macht das gerne (und wenn nicht, waere das auch nicht mein Problem :-p), und ich finde das selbstverstaendlich ! Genauso wie, dass mein Mann mit dem Grossen im Krankenhaus bleibt (hatte letztes und dieses Jahr wieder eine kleine OP), sich am Abend um die beiden kuemmert (wenn er es mal rechtzeitig schafft), usw. usw.
Also lass die anderen reden, das ist bloss Neid !

Viel Spass
dustpuppy

Beitrag von fibo 06.02.11 - 13:59 Uhr

Geniesse deine Zeit und hör nicht auf die anderen.

:-D:-D:-D:-D

Beitrag von lulu2003 06.02.11 - 22:44 Uhr

Hallo Mädels,

vielen Dank für eure Antworten.

Ja, ich freue mich auch und versuche mein schlechtes Gewissen abzustellen. Klar werd ich am Bahnhof sicher dass ein oder andere Tränchen vergiessen. Aber ich hab jetzt schon das Gefühl dass ich mich ein kleines bischen "befreit" vorkommen werde. ;-)

Liebe Grüße
Sandra

ps: meine Familie wohnt 530km weit weg und ich habe hier ausser meiner Schwiegermutter (75 Jahre) keinen, der mir mal die Kinder abnimmt. Und das auch nur am Tag, niemals über Nacht. Darum wird es auch mal Zeit......