Kindersitz oder Sitzerhöhung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annalena02 05.02.11 - 23:54 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 6 Jahre alt er hat einen Sitz mit Rückenlehne! Jetzt ist sein Bruder soweit das er den Sitz braucht.Muß ein 6 jähriger noch einen Sitz mit Rückenlehne haben oder reicht da ein Sitzkissen aus ?

Bitte um Eure Meinung!

Vilelen Dank!

LG annalena

Beitrag von sternchen1208 06.02.11 - 00:14 Uhr

Hallo,

habe eben schon Anfragen inm Babyvorbereitungsforum beantwortet :-), ich war heute nämlich bei einem ADAC Beratungsgespräch zwecks Kindersitzen und so weiter (war bei uns im SpieleMax kostenlos #pro). Habe ihn auch nach diesen Sitzerhöhungen gefragt, weißt du was er geantwortet hat: "Die sind nur was um das eigene Gewissen zu beruhigen, man würde etwas für die Sicherheit des Kindes tun" #zitter, wow, dachte ich mir, habe ja früher selbst auf so einem Ding gesessen.

Er hat dringlichst davon abgeraten, da meistens der Gurt am Hals einschnürt, beziehungsweise was noch viel schlimmere Verletzungen bei einem Aufprall hervor ruft ist der NICHT VORHANDENE SEITENAUFPRALLSCHUTZ (ich habe einen Film, von einem Test gesehen, den er gezeigt hat #schock - oh Gott, warum sind die Dinger nicht verboten?!

Überlegt euch das noch mal, ich weiß Kindersitze sind teuer, aber nicht so teuer wie das Leben eures Kindes!

LG Sternchen #stern

Beitrag von zahnweh 06.02.11 - 00:38 Uhr

Hallo,

ich saß mit 11,5 Jahren selbst auf so einem Kissen (die Kindersitzpflicht bis 12 Jahre oder 1,50 m kam gerade auf). Ich habe in der Zeit jede Fahrt vermieden, wo ich nur konnte. War dankbar heil wieder aus dem Auto aussteigen zu können und war erleichtert endlich 12 zu sein.

mir hat es das Teil in jeder Kurve unter dem A*** weggedrückt. Sicher gefühlt hab ich mich kein bisschen. Es war lediglich um das neue Gesetz abzudecken.

in allem weiteren kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen.

Und sooo teuer sind die Sitze nicht, wenn man sie auf die Jahre hochrechnet. Da fand ich den von 9-15 kg wesentlich teuer (Gesamtpreis und auf die Dauer umgerechnet).

Den Tipp sich beim ADAC zu erkundigen finde ich super!!

Vllt. könnt ihr den aktuellen Sitz ja wirklich weiter geben und euer großer bekommt einen guten! günstigen, den er noch einige Jahre nutzen kann.
Der ADAC kann euch da sicher weiterhelfen und informieren.

Beitrag von delfin03 06.02.11 - 07:14 Uhr

Hallo Annalena,

mein Sohn ist 7 Jahre alt und 1,30 m groß. Er sitzt weiterhin auf einem Kindersitz mit Rückenlehne. Die Sitzerhöhung nehme ich für ihn nur für wirklich kurze Strecken, z. B. zur Sporthalle oder Schule. Für weitere Strecken nur mit dem großen Kindersitz. Das ist einfach sicherer und es hat ja schon einen Grund weshalb die Kinder bis zu einer Größe von 1,50 m auf diesem Sitz mitfahren sollen.

LG
Anke

Beitrag von amma1211 06.02.11 - 12:59 Uhr

hallo,

welchen sin macht es für dich, die sitzerhöhung nur für kurze strecken zu nehmen?
das risiko, dass ihr auf einer kurzen strecke verunfallt,ist doch genauso groß.
idioten auf der straße gibt es auch auf dem weg zur sporthalle oder schule. da muss es nicht die lange autofahrt in den urlaub sein.

gruß

Beitrag von hsi 06.02.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

also meine Kinder werden definitiv in ihrem Kindersitz bleiben bis sie 12 Jahre alt sind oder 1,50m gross sind vor ihrem 12 Geburtstag. Ich finde die Dinger sind überhaupt nicht sicher, wir haben ein Sitzkissen unten im Keller aber auch aus dem Grund nur falls wir mal nicht genug Kindersitze haben (war das Problem bei meiner Tochter ihr Geburtstag das Problem).

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü-#ei 23 SSW

Beitrag von loonis 06.02.11 - 11:02 Uhr



Nein ,diese Sitzkissen sind nicht ausreichend ,bieten keinen ausreichenden Schutz ...
Bis 12 Jahre sind richtige komplette Sitze (mit Rückenlehne) empfohlen ,so handhaben wir das auch.

LG Kerstin

Beitrag von miau2 06.02.11 - 11:28 Uhr

Hi,
dein 2jähriger wäre natürlich in einem Sitz der Klasse I weiterhin am besten aufgehoben. Der Wechsel sollte frühestens nach dem 4. geburtstag erfolgen...

Aber darum ging es natürlich nicht.

Wie schon gesagt wurde bringen Sitzkissen nicht wirklich etwas bezüglich der Sicherheit. Da es ja um eine Investition für die nächsten vielen Jahre (10, wenn ihr wirklich schon wechseln wollt) geht finde ich die ca. 100-150 Euro, für die man gute sitze der Klasse II/III bekommt nicht wirklich zu viel.

Ich würde nie freiwillig ein Kind mit einem Sitzkissen transportieren. Früher war es so üblich, stimmt, aber es hat sicher seine Gründe, warum die Anzahl im Straßenverkehr schwer oder tödlich verletzter Kinder zum Glück stark abgenommen hat.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von sillysilly 06.02.11 - 12:14 Uhr

Hallo

dieselbe Frage gab es vor ein paar Tagen - kannst ja mal suchen

Nie sitzt mein Kind auf einer Sitzerhöhung
laut ADAC gehören die verboten, weil sie ein Kind nicht schützen.
Erst letztes Jahr ist ein großes Kind, mit Sitzerhöhung, durch die Frontscheibe geflogen .....

Mein Kind sitzt nie auf so einer Erhöhung.
Wir schleppen halt immer den Kindersitz mit, auch wenn sie vom Kiga von anderen mit genommen werden.

Nie könnte ich mir verzeihen, wenn was passieren würde

Grüße Silly

Beitrag von zwillinge2005 06.02.11 - 17:03 Uhr

Hallo,

warum braucht Euer 2jähriger bereits den Gruppe II Sitz?

Unsere Jungs werden im August 6 und brauchen Ihren Gruppe 2 Sitz sicher noch ein paar Jahre selber - sie sind erst 122 cm.
Bis 150 cm wirds noch dauern.

Nur das Sitzkissen verhindert weder, dass der Gurt am Hals einschneidet, noch bietet es irgendeinen Kopfschutz.

Kauf lieber einen günstigen Gruppe zwei Sitz mit Rückenlehne, falls Ihr Euch keinen für 100,- bis 150,- Euro leisten könnt oder wollt.

Die gibt es schon für ca.60,- Euro, gebracuht sicher noch günstiger. Zwar teurer als ein Sitzkissen (für 6-12,- Euro), aber auch viel sicherer.

Aber Ihr braucht den Sitz ja eh erst in ca. 2 Jahren.

LG, Andrea

Beitrag von annalena02 06.02.11 - 22:05 Uhr

Hallo Andrea!

Mein großer Sohn ist 6 Jahre!Der kleine ist 2 Jahre er brauch den Sitz weil der Kopf bald drüber ist das Gewicht ist noch drunter er wiegt 13 kg.

annalena

Beitrag von miau2 07.02.11 - 08:53 Uhr

Hi,
der Kopf darf einen Sitz der Klasse I bis ca. Augenhöhe (1/3 des kopfes) überschreiten. Das ist anders als bei den Babyschalen.

Die Nutzung eines Sitzes der Klasse II mit weniger als 15 kg ist verboten.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von zwillinge2005 07.02.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

Auch mit 6 Jahren braucht Dein Kind noch einen vernünftigen Kindersitz. Bis 12 Jahre oder 150 cm. Sitzkissen bieten keinen Schutz von der Seite und der Gurtverlauf am Hals wird auch nicht verbessert.

Dein 2 Jahre altes Kind muss noch lange nicht wechseln. Unter 15 kg DARF es nicht wechseln. Erst mit 18 kg MUSS es wechseln.

"er brauch den Sitz weil der Kopf bald drüber"

Das ist leider absoluter Unsinn - entschuldige bitte. Der Kopf muss natürlich noch an der Lehne anliegen, darf aber bis zu den Ohren (also halber Kopf) überstehen.

Ich hoffe wir konnten Dich alle davon überzeugen Deine Kinder lieber noch weiterhin besser gesichert zu transportieren und nicht auf eine Billiglösung umzusteigen.

LG, Andrea

Beitrag von annalena02 07.02.11 - 10:26 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich werde das Sitzkissen nur noch als Notfallkissen benutzen.

Was mich nur stutzig macht ist das du geschreiben hast das der 2 jährige erst mit 18 kg wechseln muß.Der große hat 19 kg ,wenn ich mir vorstelle das er mit seine 6 Jahre noch in dem Sitz müße vom kleinen würde das gar nicht gehen.


Nochmal vielen Dank für Eure Antworten.

LG Annalena

Beitrag von zwillinge2005 07.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

"Was mich nur stutzig macht ist das du geschreiben hast das der 2 jährige erst mit 18 kg wechseln muß.Der große hat 19 kg ,wenn ich mir vorstelle das er mit seine 6 Jahre noch in dem Sitz müße vom kleinen würde das gar nicht gehen."

Die Sitze der Gruppe I sind von 9-18 kg zugelassen. Werden die 18 kg überschritten MUSS man wechseln. Bei uns waren die 18 kg mit fast 4 Jahren erreicht - da war aber auch die Oberkante schon in Ohrenhöhe und wir mussten auch wegen der Länge wechseln.

Dein Sohn wird mit 6 Jahren schon zu lang sein und mit 19 kg auch zu schwer. Aber der zweijährige wird noch einige Zeit den Gruppe I Sitz nutzen können.

Er darf mit 15 kg wechseln - muss aber erst mit 18 kg wechseln.

LG, Andrea

Beitrag von annalena02 07.02.11 - 13:28 Uhr

Hallo Andrea !

Jetzt hab ich es auch verstanden #klatsch#klatsch#klatsch


LG annalena