Zähne putzen ab wann, wie womit wie oft?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dgks23 06.02.11 - 08:57 Uhr

Hallo ihr lieben Mama´s!

Ich wünsch euch allen einen schönen Sonntag!!

Da bei meiner Tochter das erste Zähnchen durchbricht hab ich gestern mit meiner Freundin gesprochen, musste ihr stolz erzählen das meine Kleine ein Zähnchen bekommt. Dann hab ich gefragt was ich beachten muss. Sie hat mir dann erzählt das sie die Zähne noch nie geputz hat- die kleine wird aber im Mai zwei!

Das ist doch sicher nciht gut....

Also nun frag ich euch!

Was muss ich beachten?

lg dgks23

Beitrag von hardcorezicke 06.02.11 - 09:04 Uhr

huhu

leonie bekommt seit der ersten spitze die zähne geputzt... wir haben direkt die bürste genommen..geputzt wird erst mal abends.. mit zahnpasta ohne fluor von weleda...

LG

Beitrag von viola86 06.02.11 - 09:10 Uhr

Hallo

ja also bei meiner MAus sind direkt 2 aufeinmal gekommen und die putzen wir auch jeden Aben, haben eine Babyzahnbürste und natürlich auch die passende Zahnpasta von Elmex dabei :)

LG
Viola86 mit Mia 7 Monate

Beitrag von molly85 06.02.11 - 12:42 Uhr

Genau so machen wir das auch. Line hat jetzt mit acht Monaten die ersten zwei Zähne. Ganz draußen sind sie noch nicht aber wir putzen jeden Abend Zähne mit dem Weleda Zahngeel ohne Fluor (sie bekommt noch d-Fluor-Tabletten)

So kann sie sich gleich daran gewöhnen und wir haben gleich ein Abendritual.

Mit dem Zähneputzen kann man gar nicht früh genug anfangen. Und bei zwei jährigen Kindern sollte es fest im Tagesablauf drinn sein. Gerade die Zähnchen sind doch sooooooo wichtig auch wenn es erstmal nur die Milchzähne sind.

LG

Beitrag von mama-02062010 06.02.11 - 09:17 Uhr

Ich putze die Zähne immer abends, aber nur mit wasser da er ja die Fluortabletten bekommt.

Beitrag von kyra01.01 06.02.11 - 09:44 Uhr

hallo,
wenn du nicht direkt putzen möchtest dann gibt es so fingerlinge die man auf den finfer stecken kann (gibt es in jeder drogarie)
oder q-tip kann man aich benutzen!!!
ich benutze zahnbürste und pasta aus der apotheke auch ohne flour aber mit was anderem drin was auch karies "verhindert"

zähne putzen ist ganz wichtig ein 2 jähriges kind sollte das schon kennen und alleine können mama putzt nur nach ;-)
das kind weiß ja irgendwann auch nicht was mama will und karies hat im mund des kleinen ja auch schöne möglichkeiten
lg

Beitrag von anela- 06.02.11 - 10:05 Uhr

Nein, daß ist ganz sicher nicht gut.

Man soll ab dem ersten Zahn täglich mit Zahnpasta putzen. Entweder nimmst du eine Zahnbürste oder so einen "Fingerling". Wenn deine Tochter die D-Flouretten nimmt, dann eine Zahnpasta ohne Flour. Unsere Kinder benutzen die Nenedent. Die ist von Ökotest und Stiftung Warentest mit "sehr gut" bzw. "gut" getestet worden.

Ausspucken müssen die Kinder übrigens noch nicht.

Beitrag von huhn74 07.02.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

wir hatten von Anfang an das so genannte Mundpflegehäschen von MAM. Das ist aus Frotteestoff und wir haben damit den Mund von innen sauber gemacht. So hat sich der Kleine von Anfang an ans Putzen gewöhnen können. Áußerdem kann man mit dem Häschen ganz gut das geschwollene Zahnfleisch beim Zahnen massieren.
Als die ersten Zähnchen durch waren, sind wir auf die Lernzahnbürste von MAM umgestiegen.
Die hat einen extra langen Hals, damit Mama/Papa und Kind gemeinsam putzen können. Hals und Kopf sind aus weichem Gummi, so dass sich das Kind nicht verletzten kann beim Draufrumbeißen.
Gibt es beides online unter www.medcarevisions-shop.de
Viel Erfolg!