Bezüglich Kündigung der Wohnung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von teddy- 06.02.11 - 09:22 Uhr

Hallo:-)

Ich brauche da mal einen Rat:


Wir haben uns dazu entschlossen in eine andre und größere Wohnung zu ziehen da wir jetzt dier Finanziellen Mittel dafür haben.
Wie gehe ich vor jetzt hier kündigen und dann ne neue Wohnung suchen oder erst suchen und dann kündigen??? So würde ich es machen erst suchen dann kündigen,alle machen uns verrückt mit diesem Thema. Ich mein nur mehr als 1 miete doppelt können wir nich zahlen kann ja schlecht in unserer kündigungsfrist von 3 monaten 2 Mieten zahlen wenn wir das Glück haben und sofort was gutes finden. Sorry aber stand noch nie vor so einer Situation. Danke für eure Hilfe im vorraus.

LG Steffi:-)

Beitrag von windsbraut69 06.02.11 - 09:36 Uhr

Wenn Ihr von vornherein wißt, dass Ihr keine doppelten Mieten zahlen wollt oder könnt, solltet Ihr erst kündigen und dann suchen...

Es wird Euch kaum ein Vermieter drei Monate lang eine Wohnung freihalten, wenn er andere Mieter finden kann.

LG,

W

Beitrag von teddy- 06.02.11 - 09:44 Uhr

Ja das stimmt klingt logisch,danke

lG

Beitrag von susanna-andre 06.02.11 - 09:50 Uhr

Hallo,


wir haben erst gesucht und dann gekündigt. Wir müssen nicht doppelt zahlen, weil wir 2 Wochen bevor die alte Wohnung ausläuft umziehen und der neue Mietvertrag ab dem nächsten Monat beginnt.

Wenn du Zeit hast würde ich erst suchen, dann kündigen.

Susi

Beitrag von teddy- 06.02.11 - 10:02 Uhr

Zeit haben wir ich kann wie gesagt nur 1 miete doppelt zahlen und 1 Monat brauchen wir wegen renovierung ect

Beitrag von nick71 06.02.11 - 10:43 Uhr

Also ich würde niemals kündigen, bevor ich nicht einen neuen Mietvertrag unterschrieben habe.

Ich bin aber auch insofern eingeschränkt, dass ich nur in zwei Stadtteilen meines Wohnortes suche und die Wohnung noch einige andere Kriterien erfüllen sollte.

Wenn ihr weniger "anspruchsvoll" seid und es in eurem Radius genügend Wohnungen in der gesuchten Größe gibt, könnt ihr ja unbesorgt vorher kündigen.

Beitrag von miau2 06.02.11 - 11:14 Uhr

Hi,
wenn ihr jetzt offenbar mehr finanzielle Mittel habt:

- wohnt noch ein paar Monate in der alten wohnung, spart genug, um eben 2 Monate doppelt zu zahlen.

- dann suchen, und dann kündigen.

Ich würde nie erst kündigen und dann suchen.

Beantworte doch mal für dich selbst die Frage: was machst du, wenn du nichts geeignetes findest innerhalb der Kündigungsfrist?

Nicht alle Vermieter mögen Kinder. Das reduziert leider oft die Möglichkeiten, die Familien haben. Fast alle Vermieter haben mehr als einen Interessenten für "vernünftige" Wohnungen mit einem ordentlichen Preis-Leistungsverhältnis. Und für wen die sich dann entscheiden kannst du doch nicht vorher absehen.

Das Risiko dann auf der Straße zu stehen (oder mit hohen Kosten - Makler, Umzug, Renovierung, Zeit...irgendeine schlechte Alternative nehmen zu müssen) wäre mir einfach zu groß.

Und: um einen Monat konnten wir bisher mit jedem Vermieter verhandeln.

Hängt natürlich auch davon ab, wie gerne der Vermieter Euch als Mieter haben will (wir konnten eine absolut prima Bonität, astreine Schufa, und bisher immer freundlich gesinnte ehemalige Vermieter bieten...).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von teddy- 06.02.11 - 17:07 Uhr

Hallo

Da geb ich dir natürlich recht und wir werden es auch so machen erst suchen dann kündigen. Zum Glück haben wir ebenfalls eine "reine" vergangenheit, feste Arbeitsplätze und und und.

danke

Lg