Die TRaumgeburt unserer kleinen Navleen

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von minchen32 06.02.11 - 10:28 Uhr

Huhu Ihr Lieben

heute stelle ich unseren Geburtsbericht ein. Alle Einzelheiten kann ich nicht mehr so wieder geben weil ich 3 Tage doch ziemlich aus der Bahn geworfen war aber ich versuche es.:-D

Unsere Kleine sollte ja eigentlich am 20.01.2011 zur Welt kommen aber das Datum hat ihr nicht gefallen es passierte nichts außer die üblichen Wehen die mich schon seit Tagen gestört haben aber leider wieder zu schwach. Sonntag Nachts also vom 30.01. auf den 31.01. sind wir schlafen gegangen und ich musste ganz normal wie immer gegen 2.00 Uhr zur Toilette. Habe Pipi gemacht und wollte aufstehen und platsch lief da was raus. #zitter Kein Schwall aber es lief und konnte in der Menge auch kein verloren gegangenes Pipi mehr gewesen sein. Als immer mehr kam riefen wir im Kreissaal an und die Hebamme meinte bitte sofort kommen.

Wir kamen dann gegen 2.45 im Kreissaal an und es wurde sofort CTG gemacht und ein Zugang gelegt weil klar war dass ich dableiben musste hatte einen Blasensprung. Wehen wurden etwas mehr aber immer noch zu schwach. Haben aber gut weh getan und ich musste sie auch veratmen. Bekam dann Schmerzmittel durch den Tropf. Meine Schwester haben wir rein vorsorglich auch schon angerufen denn sie wollte auch bei der Geburt dabei sein und hat einen weiteren Weg.

Am 31.01. morgens sind die Wehen wieder schwächer geworden und ich konnet auf Zimmer #zitter ich dachte nicht noch länger warten es reicht doch jetzt. Na ja aber as wil man machen. Bekam d#zitternn voll oft Blut abgenommmen weil ich ja einen Blasensprung hatte und es wurde ständig CTG gemacht. Immer wieder Wehen aber keine geburtswirksamen.

Mein Schatz und meine Schwester wechselten sich dann mit dem da bleiben ab weil wir ja alle nicht geschlafen haben. Am Abend sind aber dann beide erstmalö nach hause gefahren weil sich absolut nichts getan hat :-[

In der folgenden Nacht also vom 31.01. auf den 01.02. bekam ich dann gegen 3.00 Uhr morgens so heftige Schmerzen dass mich die Hebamme im Kreissaal fest gehalten hat und ich meinen Freund angerufen habe er solle doch bitte kommen die Wehen haben sich vermehrt und kommen jetzt regelmäßiger und ich sage euch ich hatte scheisse Schmerzen #schwitz Mein Schatz war schnell da und ich bekam wieder Schmerztropfen durch die Vene und musste veratmen. Abert leider gegen morgen alles weg #schock Die Ärztin kam und meinte Frau Kaup ich gebe ihnen gleich die erste Einelitungstablette weil am soll nach einem Blasensprung auch nicht länger als 24 h damit warten. Ich war damit einverstanden und bekam so am 01.02. um 8.00 Uhr die erste Einleitungstablette.

Gegen 9.30 Uhr bekam ich recht heftige Wehen und bin zum Kreissaal gegangen dort wurde CTG gemacht und man konnte sehen die Wehen kommen endlich durch aber es kann noch dauern ich sollte um 12 die zweite Tablette bekommen. Doch dazu kam es nicht mehr denn die Wehen wurden iimmer stärker und die Hebamme dagt wir brauchen keine zweite Tablette dié Wehen kommen jetzt alleine durch. Wenn ich meine es ist Zeit für die PDA (die ich mir vorab schon gewünscht habe wenn die Schmerzen zu hart werden) soll ich Bescheid sagen. Ich bin erstmal wieder ausf zimmer aber keine viertell Stunde später konnte ich die Wehen nicht mehr aushalten ich wollte nur noch die PDA haben.

Im Kreissaal wurde auch sofort alles dafür vorbereitet und die Anästhesissten kamen zu drit tnache oben. Ich hatte immer Angst vor der PDA aber diese Schmerzen die ich hatte konnten mich nur bestärken die PDA zu nutzen. Und ich kann euch nur MUt machen, es ist nicht schlimm und man hat wirklich danach kaum noch Wehenschmerz. Danach ging es mir besser und ich konnte etwas entspannen. Ich hatte bei jeder Wehe nur einen dollen Druck nach unten und das wars.

Gegen 16.00 Uhr kam dann mein Schatz und meine Schwester zu mir und ich war zufrieden das die beiden an Ort und Stelle waren wenn es los gehen würde denn der MUMU war mittlerweile bei 6 cm #huepf

Gegen 17.15 Uhr spürte ich auf einmal dass die PDA nach liess #zitter Die Schmerzen bei jeder Wehe wurden wieder unerträglich und ich schrie regelrecht nach der Hebamme. Die kam dann auch direkt und sagté das müsse nach gespritzt weren wäre zu niedrig. Ich musste wieder warten bis die Anästhesistin kam und nach spritze. Diese Minuten kamen mirt vor wie stunden und ich musste vor schmerzen weinen. Als die PDA wieder saß ging es mir wieder gut.

Gegen 17.45 Uhr war der MUMU dann bei 8-9 cm und es wurde langsam alles für die Geburt vorbereitet auch die Ärztin war schon da die übrigens genau wie die Hebamme super waren. Mein bette wurde dann so eingerichtet dass ich am Rand saß die Beine auf zwei so Stützen wie beim FA lagen und die Rückelehne so weit hoch gemacht wurde dass ich praktisch saß mit den beinen nach oben.

Gegen 18.15 Uhr war der MUMU vollständig eröffnet und ich durfte bei der nächsten Wehe endlich pressen. Dank der PDA hatte ich null Schmerzen #herzlich nur einen starken Druck nach unten wie wenn man zur Toilette gross muss und ich habe gepresst wie eine irre. Wollte nur noch meine Kleine Prinzessin in den Arm nehmen. Die Hebamme und die Ärztin haben mich super angefeuert und ich habe immer jede Wehe schön gepresst und durfte dann sogar den Kopf von meiner Maus fühlen der langsam kam. Und dann ging es ganz schnell eine Wehe Kopf war draußen und dann glitt der Rest einfach hinterher und meine kleine Prinzessin begrüßte uns mit einem kräftigen Schrei am 01.02.2011 um 18.43 Uhr #verliebt#verliebt#verliebt
Sie wurde mir auf den Bauch gelegt und weil mein Freund sich leider nicht getraut hat die Nabelschnur durch zu schneiden hat es meine Schwester gemacht die als stolze Patentante natürlich glücklich war.

Mein Schatz und meine Schwester haben mich super unterstützt und ich hatte wirklich eine Traumgeburt.

Navleens Maße

geb am 01.02.2011
3520 gr
52 cm
Kopf 36,5 cm


Ich wünsche allen die noch entbinden werden eine genau so tolle Geburt und alles LIebe

Und keine Angst vor der PDA ist nicht schlimm


LG Yasmin mit Navleen 5 Tage #verliebt

Beitrag von minchen32 06.02.11 - 10:30 Uhr

Sorry eigentlicher ET war der 29.01. nicht 20.01

Beitrag von didyou 06.02.11 - 12:08 Uhr

Huhu #winke

hast du sehr schön geschrieben :-)

Wünsche dir alles Gute mit deiner kleinen süßen Maus!

Grüße Didyou mit Ben inside, #verliebt

Beitrag von marika333 06.02.11 - 14:44 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum schönsten#paket was man kriegen kann!#fest

Habe deine posts hier auch immer verfolgt und freu mich nun deinen Geburtsbericht lesen zu können;-)

fand auch immer den Namen von eurer Tochter so schön!#pro

Alles liebe für euch 3#klee

herzliche Grüße marika mit Frieda 20 Tage alt#verliebt