ich bin so traurig über den 1. zahn

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von santaclause 06.02.11 - 10:31 Uhr

hi,

ich weiß, viele werden das jetzt nicht verstehen weil sich eig jede mutter über den 1. zahn freut. aber ich nicht. am dienstag war der erste zahn da und gestern nun der 2.
sie ist doch erst 5 monate alt :-(
sie wird zu schnell groß.
sie wird mein einzigstes kind bleiben, da die schwangerschaft bei mir ms ausgelöst hat und ich auch seit der geburt nicht mehr gut zu fuß bin. jede weiter schwangerschaft würde schübe auslösen.
hab ich mich schwer damit abfinden können, aber jetzt wird mein einzigstes kind soooo schnell erwachsen. hab so gehofft das sich die zähnchen noch zeit lassen und sie mich ohne noch lange anlacht.
es ist iwie wieder ein stückchen baby verloren gegangen :-(

hab darüber gestern mit meiner tante gesprochen, und klar sie kann mich nicht verstehen. klar, sie hat 4 kinder, bei ihr war nicht nach dem ersten schluss :-(

ich vermisse jeden tag der verstreicht, geniesse jeden tag der kommt und bin froh darüber das ich das glück habe ein kind zu haben. trotzdem fühl ich mich traurig weil alles so schnell geht und ich das nie wieder erleben darf :-(

Beitrag von nalle 06.02.11 - 10:37 Uhr

Gerade jetzt solltest Du es GENIEßEN ! Erst recht,weil es das erste und letzte Kind ist !!!

Kein Grund zur Traurigkeit,sondern erfreu Dich daran !!



Oje,wie willst Du denn das Kind gross ziehen wenn du im hinterkopf hast,das ist das einzige Kind ! Immer mit Tränen und Traurigkeit ?!


NEIN,erfreue Dich an ALLEM,denn ist ist DEIN Wunder ;-)


Also Kopf hoch und lächel ....

Manch andere Mütter erleben sowas NIE !!! Du hast allerdings DAS Glück.Also nutze es !


lg

Beitrag von balie1705 06.02.11 - 10:38 Uhr

hallo santa!

das mit der ms tut mir leid. aber ist es nicht so, dass eine erneute SS die schübe eher zurückhalten würde? bei mir stand MS mal als verdachtsdiagnose im raum, daher weiß ich etwas bescheid.

sei nicht traurig über die verstrichene zeit, sondern freu dich auf das was kommt. dein baby entwickelt sich zu einer eigenen persönlichkeit und DU bist dafür verantwortlich, was aus ihr für ein toller mensch wird! das ist doch super, oder?

lg, balie

Beitrag von santaclause 06.02.11 - 10:46 Uhr

hi,

ich bin auch sehr glücklich das ich meine maus habe und geniesse auch jede minute mit ihr. find es nur traurig das die zeit so schnell verfliegt.

ms kann in der schwangerschaft meißt nichts auslösen, nur das danach ist das risiko. durch die hormone und die belastung können 3 mal mehr schübe auftreten als ohne. und da ich mit meinem kind auch noch in 5 jahren über den spielplatz fegen will geh ich das risiko lieber nicht ein :-)

Beitrag von balie1705 06.02.11 - 11:20 Uhr

ja, das risiko danach ist höher. das stimmt. aber warte doch erstmal ab, wie die krankheit bei dir verläuft. vielleicht bleibt sie ja doch nicht dein einziges kind.

alles gute!
balie

Beitrag von sharizah 06.02.11 - 11:36 Uhr

Ich dachte auch, dass ich so denken würde. Aber dann kam der 1. Zahn und es sah einfach unglaublich süß aus, wenn er einen so mit dem Zähnchen im Mund angegrinst hat. Inzwischen ist er 9 Monate alt und hat 8 Zähnchen und er wird trotzdem mit jedem Tag süßer und hübscher.
Was ich damit sagen will: Trauer nicht der Zeit nach, sondern freu dich auf das, was jetzt ist. Dein Kind wird sich mit jedem weiteren Monat verändern. Aber das ist nichts Schlechtes, sondern etwas Wunderschönes und du darfst es erleben.

Beitrag von freno 06.02.11 - 11:36 Uhr

Hallo

Das mit der MS tut mir leid, aber ich kann dich auch so gut verstehen mit dem 1. Zahn.

Ich versuche auch das erste Jahr total zu geniessen. Meiner ist unser Nachzügler und ich bin sooo froh es nochmal alles zu erleben. Aber es geht alles soooo schnell.

Aber jetzt ist er fast 9 Monate und es geht alles etwas langsamer. Da geniesst man dann wieder anders.

Ich habe iene Bekannte, die hat seit ihrem 16.Lebensjahr MS und hat 2 Kinder bekommen.

Ich denke mir, dass es für die Kinder vielleicht sogar leichter ist nicht allein mit der Muter zu sein und ihr zu helfen, sondern sie sind immer zu zweit und können sich abwechseln. Bisher ist der Mann noch da, aber man wird ja älter.

Also falls sich der Schub wieder legt, dann kannst du es ja dochncohmal überlegen.

Gruß

freno