ÖFFENTLICH: was würdet ihr tun

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Lesen Sie bitte unsere
Ratschläge für den sicheren Handel im Internet!

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • nur eine Diskussion mit Angeboten (inkl. Alben etc.) und eine andere mit Gesuchen pro Tag
  • Alben etc. nur einmal am Tag posten
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten, Selbsthergestelltes oder ähnliches (Im Zweifel bitte erst bei uns nachfragen)
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Die Päckchen-Liste hilft dabei, Käufer und Verkäufer besser kennenzulernen oder zu bewerten.

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:01 Uhr

Ich habe hier eine Tasche gekauft (noch nicht mal für mich)

abgesehen von einigen anderen Problemen
wurde die Tasche als tadelos beschrieben

auf der Unterseite hat sie jedoch einige Schatten, wo ich auch drüber hinweg sehen da es ja keine neue Tasche ist

ABER sie hat auf der Rückseite unten einen blauen Verfärbungsstreifen
es ist eine ganz helle Tasche

ich habe dem Verkäufer das mitgeteilt und um Ermäßigung oder Rücknahme gebeten

der Verkäufer behauptet aber die Tasche war tadelos und beruft sich nun auf den Privatverkauf wo er nichts zurück nehmen muß

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 06.02.11 - 11:05 Uhr

mehr als ärgerlich für dich - aber hier ist gekauft, wie gesehen.

ich sage immer wieder, es ist hier auf vertrauensbasis und es stehen aussage gegen aussage, wenn solch dinge wie bei dir passieren.

sie muss die tasche nicht zurück nehmen, du musst es so hin nehmen, alles andere wäre kulanz ihrerseits,..

tut mir leid für dich!

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:07 Uhr

naja das Bild zeigte nur die Vorderseite

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 06.02.11 - 11:14 Uhr

ich kenne die verfärbungen auch an meinen hellen taschen, deswegen habe ich jetzt nur noch dunkle.

es heißt immer, gekauft wie gesehen und wenn du dir die rückseite nicht hast fotografieren lassen, ist das denke mal eine erfahrung die du unter ulk verbuchen musst.


#zitter

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:16 Uhr

finde es trotzdem einfach gemein und gerade HIER dann so verarscht zu werden
ja auch BEWUßT

Beitrag von conny3483 06.02.11 - 13:20 Uhr

Ich frag mich wo ihr sowas herhabt? Nenn mir mal den § im BGB wo das stehen sollte!

LG Conny

Beitrag von kaltesherz0907 06.02.11 - 11:14 Uhr

da kannst du eigentlich nix tun.

um welchen Warenwert handelt es sich denn?

Beitrag von schneckchen71 06.02.11 - 11:16 Uhr

Hallo

ich denke auch, wenn die Verkäuferin so garkein Einsehen hat, dann wirst du keine Chance haben.

LG

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:20 Uhr

Hi Heike
das sehe ich anders, weil wenn die Tasche nicht tadellos ist wie sie sagt, dann muss sie diese auch zurücknehmen, weil sie hat die Flecken oder die Verfärbung verschwiegen, somit handelt es sich um arglistige Täuschung.
Das gibt es nicht gekauft wie gesehen, weil ich habe es nicht gesehen, weil es wohl nicht auf dem Bild war
und gekauft wie gesehen, gibt es nicht mehr
Also schreib sie an bestehe auf Rücknahme oder eine teilweise Entschädigung
LG
Moni

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:23 Uhr

@moni

hatte ich ja

es ist ein Preis inkl. PaketPorto von 72 euro gewesen
die Tasche also 65 euro

und ich habe sie gefragt ob sie mir mit 10 euro entgegenkommt oder die Tasche zurück nimmt

kein einsehen

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:26 Uhr

man Heike dann gehe hart ran und drohe ihr mit Anwalt weil so geht das nicht echt ´nicht

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 11:29 Uhr

Anwalt wegen einer Handtasche?

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:30 Uhr

ja sicher ich meine das ist viel GEld und sowas kann man auch nicht durchgehen lassen es geht ja auch ums Prinzip

Beitrag von wasnun 06.02.11 - 11:27 Uhr

Ich sehe es wie Moni
Ich würde auch versuchen eine einigung zu finden und wenn das nicht möglich ist mich an Urbia wenden wie du weiter vorgehen sollst.
lg wasnun
72€ ist ja doch ne ganze Menge Geld und da sollte man dann auch Ware zu einem brauchbaren Zustand anbieten (abgesehen vom Boden...da bleiben wahrscheinlich ein paar Fleckchen nicht aus)

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:31 Uhr

ja da hast du recht aber dann darf ich sie nicht als tadellos anbieten, dann muss ich dass sagen dass da eben was ist

Beitrag von tipptopp 06.02.11 - 11:54 Uhr


hi,

man müßte beweise erbringen, wie die tasche bildlich VON ALLEN SEITEN vor Versand war und wie der Zustand bei Erhalt war...

( wer weiß was auf postweg war )


auch bei ebay muß ein privatverkäufer nichts erlassen oder zurücknehmen.


schade ist es, aber wenn der verkäufer sagte es war tadellos und der käufer dem verkaufsfoto auch nichts entnehmen konnte, wäre es reine kulanz wenn der VK dir ermäßigung anbieten würde....

Ob Käufer nun " darauf besteht " , verpflichtet ist der Verkäufer nicht, da kein Gewerblicher Verkäufer.


ist echt schade, aber evtl hat der VK zu schlecht verpackt, so dass es dadurch beschmutzt wurde????

Beitrag von holidaylover 06.02.11 - 13:26 Uhr

hallo moni,
leider muß hier ein verkäufer GAR NICHTS!
ich hatte vor einigen wochen das problem eine "neue" jacke gekauft zu haben, die getragen und voller flecken hier ankam! natürlich lag der fehler NICHT bei der verkäuferin, sondern ganz sicher an mir (die jacke 3 nummern größer als meine tochter gerade trug)! #augen der umschlag war völlig unversehrt. urbia macht da gar nichts! und auf der schwarzen schafe liste landen solche leute auch nicht!
wenn man nicht gerade einen anwalt im bekanntenkreis hat, lohnt es sicher nicht, irgendetwas einzuleiten. da hat man hier allenfalls die a***karte gezogen! #aerger
lg
claudia

Beitrag von colin2006 06.02.11 - 11:30 Uhr

also mal ehrlich... wenn ich hier eine TASCHE für diesen Mordsbetrag (meine teuerste kostete gerade mal 20,-) kaufe, dann lasse ich sie mir von allen Seiten, Ecken und Enden fotografieren!!!

Und Privatkäufe sind "gekauft wie gesehen"....!

Vielleicht hat die Verkäufern den Streifen ja auch nicht gesehen!

Wie heißt die Dame denn? (gern über PN)

lg

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:33 Uhr

gekauft wie gesehen gibt es nicht mehr
schon seit Jahren nicht mehr

Beitrag von colin2006 06.02.11 - 11:39 Uhr

bei mir schon...

und "Keine Garantie, keine Rücknahme"

Beitrag von moni66 06.02.11 - 11:59 Uhr

wenn es richtig beschrieben ist dann ist es auch in Ordnung aber die Tasche wurde als tadellos angegeben, also handelt es sich um arglistige Täuschung, da sie ja nicht tadellos ist

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 06.02.11 - 11:48 Uhr

hallo moni,

ich denke das dies hier nicht in kraft tritt, denn es ist hier keine öffentliche verkaufsplattform,.. keine registrierten mitgleider, keine personalisierung, kein bewertungssystem - und genau das wird auch der springende punkt sein, warum urbia es nicht anders aufzieht, in bezug der schwarzen schafe.

sie hat ware bekommen, hat sich nicht die gesamte tasche zeigen lassen und eine artikelbeschreibung liegt immer im auge des betrachters.

ich mag um gotteswillen niemanden in schutz nehmen und find den warenwert auch recht hoch, aber das risiko bleibt haften.

da wird auch ein anwalt nichts bringen, DENN ware hat sie ja erhalten,..


#zitter

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:51 Uhr

also hab eine wenig gegoogelt

Gewährleistung brauch ein Privatkäufer nicht geben
aber Rücknahme schon bei arglistiger Täuschung

die Flecken sind NICHT zu übersehen

Handelt es sich um einen Mangel, dann hat der Käufer die Rechte aus § 437 BGB. Er muss also erst mal dem Verkäufer eine angemessene Nachfrist setzen, um den Mangel zu beseitigen bzw. eine andere mangelfreie Sache bereitzustellen.
Wenn die Frist erfolglos abgelaufen ist, kann der Käufer z.B. vom Vertrag zurücktreten und Rückabwicklung verlangen.

das gilt auch für Privatveräufer

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 06.02.11 - 11:54 Uhr

mach mal bitte ein foto von der tasche,.. einene kopie von den mails die ihr hattet und schreibe der verkäuferin genau DAS,....

setze ihr eine frist, oder einen ANGEMESSENEN betrag zurück zu erstatten, sende ihr gleich deine kontodaten, ansonsten wirst du weitere schritte einleiten,..


sage mal, war es die verkäuferin die mehrere taschen aussortiert hatte, die alle am türrahmen fotografiert wurden #schwitz

Beitrag von honey.bee 06.02.11 - 11:58 Uhr

keine Ahnung, ne die Tasche stand auf nen Sessel oder sowas

dazu habe ich noch andere Sachen gekauft aber sowas würde ich net verkaufen und das ist eigentlich nur für die Tonne gewesen

also alles in allem gäbe es hier ne Bewertungsliste wäre es ein absolutes NEGATIV

habe auch kein Problem den Verkäufer zu nennen müssen ja nicht ncoh mehr drauf rein fallen - darf man das?

  • 1
  • 2