Umfrage Name

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von true-shine 06.02.11 - 11:11 Uhr

Hallo zusammen.

Ich hab da eine Frage bezüglich des gewählten Namens.

Wir haben uns für Branden entschieden sind uns aber unsicher welche Schreibweise wir möchten. Ich führe euch mal die Schreibweisen auf die erlaubt und wohl auch gängig sind.

Branden
Brandon
Brandan

Brendon
Brendan

Wie würdet ihr ihn schreiben?

LG

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 11:13 Uhr

Branden?

Wie Branden-burg? Oh, der Arme! Dem werden sie immer das Lied von Grebe vorspielen....Brandenburg...

Woher kommt der Name Branden?

Beitrag von true-shine 06.02.11 - 11:15 Uhr

Branden

englisch
Nebenform von Brandon
Bedeutung: er kommt vom Leuchtfeuerhügel
Nebenformen: Brenden, Brendyn


Aber an Branden mit Brandenburg zu denken bin ich noch nicht gekommen :D Damit fällt die Schreibweise schon mal weg.

Beitrag von thoch 06.02.11 - 11:19 Uhr

Ich würde "Brandon" schreiben!
Muss dabei irgendwie an Baywatch denken...da hat doch Brandon Call den Sohn von David Hasselhoff gespielt ;-):-p

Beitrag von solania85 06.02.11 - 11:29 Uhr

Euer Armes kind.......

ich würde wenn dan Brandon oder Brendon schreiben...

Beitrag von aukster 06.02.11 - 11:31 Uhr

Ich würde auch Brandon nehmen ;-)

aukster

Beitrag von raeuberlein 06.02.11 - 12:20 Uhr

also Brandon ist gebraeuchlich, denk ich.

Mir gefaellt aber auch Brendan. Das ist irisch. Gab da glaub ich auch in der Geschichte einen beruehmten Brendan.

Die anderen Scheibweisen gefallen mir garnicht bzw. werden da sicher Fragen auftauchen

Beitrag von mila2010 06.02.11 - 12:53 Uhr

aufjeden fall Brandon, alles andere ist in der schreibweise nicht schön zu lesen ;-)

Beitrag von emily86 06.02.11 - 12:56 Uhr

Brendan

Beitrag von katjafloh 06.02.11 - 13:02 Uhr

Ich würde es BRANDON schreiben, weil ich da sofort weiß, wie es ausgesprochen wird. Nämlich englisch. ;o)

LG Katja

Beitrag von hael 06.02.11 - 13:04 Uhr

Der Name gefällt mir nicht, aber so wie ich das verstehe, sind Brandon und Brendan verschiedene Namen....alle anderen Varianten kommen mir wie ein Schreibfehler vor.

Beitrag von anja-g 06.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo!

Nix für ungut, aber der Name geht ja mal wirklich gar nicht!

Von der Schreibweise her würde ich sagen Brandon. Alles andere sieht irgendwie aus wie gewollt und nicht gekonnt

Beitrag von hedda.gabler 06.02.11 - 13:41 Uhr

Hallo.

Wenn man im deutschsprachigen Raum lebt und das Kind nicht mit einem Hochhaus-Namen a la Kevin, Justin, Dustin & Co. stigmatisieren will, gar nicht .. ansonsten BRANDON.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von haseundmaus 06.02.11 - 13:42 Uhr

Hallo!

Ich kenn ihn in folgender Schreibweise: Brendon.

Ist an sich ein schöner Name, aber findest du nicht, dass sich genau dieselbe Frage bei den Leuten stellt, wie das geschrieben wird? Manche wissen hierzulande sicher nicht mal wie dieser Name ausgesprochen wird. Und passt euer Nachname dazu?

Also ich würd mir das gut überlegen, so einen Namen zu vergeben. Auch wenn er wie gesagt schön ist, aber mir spräche zu viel dagegen.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt