Gesetzlichen Pausen und Ruhezeiten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 11:23 Uhr

Hallo,

Ich möchte einen Betrieb melden bei den die Gesetzlichen Pausen und Ruhepausen nicht eingehalten werden.
Es ist ein kleiner Laden und es sind 2 Mitarbeiter der eine Mitarbeiter ist der Mann der Chefin der andere Mitarbeiter mein Freund.
Da mein Freund aber immer alleine im Laden steht und durchgehend offen hat kann er keine pause machen.
Auch die Ruhezeit die gesetzlich vorgeschrieben sind kann er nicht einhalten da die Chefin nach Arbeitsende zu Hause anruft und ihm noch zusätzlich arbeit aufgibt die er bis zum nächsten Tag erledigt haben muss.
Zahlreiche Gespräche mit Ihr das es meinen Freund zu viel wird und er seine Pause und Ruhezeiten haben möcht sind Ergebnislos ausgefallen.

Ist das örtliche Gewerbeamt dazu zuständig?
Oder was können wir noch tun damit er seine Pausen und Ruhezeiten bekommt?

Lg Tina

Beitrag von danaz 06.02.11 - 11:52 Uhr

Hallo,

ich denke, das könnte man beim Amt für Arbeitsschutz und -sicherheit melden. Zumindest können die vielleicht weiterhelfen, wer der richtige Ansprechpartner für dieses Problem ist.

danaz

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 11:59 Uhr

Danke für deine Antwort.


Wünsch dir ein schönen Sonntag

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

melden kannst du die schon...aber es ist dir schon klar, dass dann dein Freund gegen seinen Arbeitgeber aussagen muss, oder?

Ich meine, eine Anzeige reicht ja nicht. Das Amt braucht Fakten, Beweise. Und die kann ja nur dein Freund liefern.

Wie will er dann da noch arbeiten?

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 12:07 Uhr

Ja das ist mir schon klar.

Du würdest also lieber nichts sagen und Arbeiten. Abwohl du merkst das du kurz vor dem Burnout stehst?

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 12:08 Uhr

Nein, natürlich nicht!

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 12:14 Uhr

Dachte ich mir schon.

Wenn es bei meinen Freund nicht so kritisch wäre dann würde er auch nichts sagen und einfach so weiter machen wie bisher.

Beitrag von windsbraut69 06.02.11 - 21:19 Uhr

Ja, wenn er bereit ist, den Job zu riskieren, dann braucht er keine Behörde.
Dann macht er eben die Pause und geht nach Feierabend nicht ans Telefon.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 06.02.11 - 13:48 Uhr

Ich würde bei der Berufsgenossenschaft anrufen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 14:31 Uhr

da die Chefin nach Arbeitsende zu Hause anruft und ihm noch zusätzlich arbeit aufgibt die er bis zum nächsten Tag erledigt haben muss.


selbst schuld wenn er nach Feierabend noch an das Telefon geht

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 14:37 Uhr

du bist ja witzig!!!

Ist doch normal das man da hingeht wenn das Telefonklingelt.

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 14:45 Uhr

also ich gucke immer erst welche Nummer erscheint! Ist es mit unterdrückter Nummer wird der Anruf weggedrückt.

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 15:56 Uhr

Ist ja schön für dich wenn du das so machen kannst.

aber wir können unterdrückte nummer nicht einfach so weg drücken.
Da meine Oma Krank ist und zu Hause gepflegt wird muss ich immer abruf bereit sein wenn was sein sollte.

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 16:41 Uhr

deine Oma und ihre Pfleger-innen unterdrücken also die Nummer??? kaum vorstellbar.

Beitrag von mrsviper1 06.02.11 - 17:00 Uhr

Doch meine Oma ruft unterdrückt an. Und die Pflegerinnen sind meine Tante, Mama und ich abwechselnd.

Warum ist es so unglaubwürdig das jemand die nummerunterdrückt hat. Sie rufen ja nicht vom Handy aus an sondern vom Festnetz und da haben viele noch unterdrückte nummern. Wir selber haben auch die Nummer mit Sendung ausgeschlatet.
Wir stehen aber auch nicht im Telefonbuch genauso wie meine ganze Familie

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 17:16 Uhr

und alle rufen jeden Abend bei euch an?? Wenn ja macht einen festen Termin aus und gut.

Beitrag von windsbraut69 06.02.11 - 21:22 Uhr

Dann schalten sie die Übertragung eben ein oder ihr vereinbart ein besonderes Klingelzeichen oder Du gehst ans Telefon und verleugnest Deinen Freund oder aber er geht ans Telefon und sagt seiner Chefin, dass sie außerhalb seiner Arbeitszeit anruft oder ihr legt Euch eine zweite Telefonnummer zu für die Familie oder oder oder.

Beitrag von berta.in.schwarz 06.02.11 - 17:37 Uhr

Ich habe sogar ein recht altes Telefon, es kann keine Nummern anzeigen, die Funktion kam erst beim Nachfolgemodell.
Aber dafür habe ich 2 Nummern, eine rein privat, die andere für anderes und berufliches.
Letztere ignoriere ich abends einfach.

Beitrag von vwpassat 06.02.11 - 19:31 Uhr

Das mag erstmal normal sein.

Aber..........

- Du könntest rangehen und sagen, Dein Freund ist nicht da

- Dein Freund könnte selbst rangehen und der/dem Chef klarmachen, dass er jetzt Feierabend hat und morgen auf Arbeit wieder "ansprechbar" ist

Beitrag von berta.in.schwarz 06.02.11 - 17:15 Uhr

Innung, Handelskammer, Handwerkskammer oder Berufsgenossenschaft

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 19:38 Uhr

das mit dem Telefon ist ja durch.

Ich habe in der ersten Anstellung nach der Bundeswehr für 5 Monate einen Interimschef bekommen der für Wochenenden und Abende auch eine spezielle Planung machte ( Freizeit für Mitarbeiter? wozu?) ein Kollege un dich sollten immer ran. Wir haben uns dann angewöhnt auf seine Anweisungen zwecke WE und Abendarbeit zu fragen : wieviel?? Nach 4 Wochen hat er keine Planungen mehr gemacht (Wir hätten gemäß Konzernrichtlinien nämlich unsere Gehälter mehr als verdoppelt!)