Impfung trotz Erkältung...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eddi23 06.02.11 - 11:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Die zweite Impfung meines Sohnemannes (14 Wochen alt) ist morgen dran.

Allerdings ist er immer noch etwas aneschlagen von seiner Erkältung. Er hüstelt noch ab und zu und ist verschleimt. Aber sonst gehts ihm gut. Er trinkt ganz normal, spielt, lacht usw.... Also er ist nicht todkrank...

Wie verhält es sich denn dann mit der Impfung? Reagiert er vielleicht stärker drauf, als wenn er ganz gesund wäre?
Sollten wir den Impftermin lieber verschieben?

Wie würdet ihr das händeln?

LG und einen wunderschönen (hier verregneten) Sonntag!! #herzlich

Beitrag von lunait 06.02.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich habe mal gehört, dass man Kinder nicht impfen soll wenn sie krank sind. Allerdings würde ich persönlich auf mein Gefühl hören und schauen, wie es meiner Tochter tatsächlich geht.

Wenn du dir unsicher bist frag lieber morgen deinen KA

lunait

Beitrag von schwilis1 06.02.11 - 14:07 Uhr

niemals würde ich mein kind auch nur leicht verschnupft impfen lassen.
So ne 6 oder 7 fach impfung ist zwar "nur" ein Pieks, aber für den Körper höchste Alarmstufe... ja jede Barriere, Mundschleimhaut, Magen etc umgangen wurde und das Zeug direkt im Blutkreislauf landet. Das Immunsystem von deinem kleinen ist eh noch am ackern. und ihm dann so ne bombe reinjagen? vor allem wenn es nicht nötig ist, da nur der mindestabstand von ein paar wochen eingehalten werden muss!

also ich würde es nicht machen lassen.

Beitrag von zwillinge2005 06.02.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

geh doch morgen zum Arzt und sagt direkt an der Anmeldung, dass Du Dir unsicher bist. Dann ziehen sie die Spritze noch nicht auf.

Impfungen können auch bei einem abklingenden Infekt gegeben werden - besser als in einen beginnenden Infekt hinein - tritt dann Fieber auf wird sofort über eine Impfreaktion gemutmaßt.

Wenn Du den Termin verscheibst und in ein bis zwei Wochen habt Ihr den nchsten Infekt habt Ihr wieder das Problem.

LG, Andrea

Beitrag von eddi23 06.02.11 - 16:37 Uhr

ok, danke euch erstmal für eure antworten. ich werde morgen mit der kinderärztin sprechen. sie weiß ja auch, dass er krank war/ist und dann werden wir weitersehen. danke!!!!!!!