Bin ich wirklich sooo schlimm....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ohhhMann 06.02.11 - 13:00 Uhr

Hallo zusammen,
seit einiger zeit,frage ich mich,liegt der ganze Stress,den ich mit meinem Mann habe wirklich nur an mir????#kratz
Also es ist so,mein Mann und ich haben momentan ein wenig Probleme,was die kindererziehung angeht.
meine Kinder entwickeln sich allmehlich zu kleinen terrorristen,sie haben eine große Klappe,kein benehmen,kein respekt geben ständig wiederworte und vertragen sich untereinander garnicht mehr.(sie sind 8 u. 9 Jahre zwei jungs)
Mein Mann gibt mir für all dieses Verhalten die schuld,ich kümmere mich nicht genug drum,ich würde mir alles gefallen lassen und nicht konsequent genug sein.
Dabei ist er es ja eigentlich,den er erlaubt den kindern alles,damit er seine ruhe hat,er kauft ihnen bei jedem einkauf etwas,egal ob sie es verdient haben oder nicht und er stellt Regeln auf,die er selbst nicht einhält.
Aber wenn ich was dagegen sage,und zu meinen Kindern halte,sagt er immer ich bin gegen ihn.Wir haben ständig Streit deswegen.Deshalb habe ich mich zurück gezogen,den ich komme einfach nicht gegen ihn an.Immer wenn ich versuche mit ihm darüber zu reden,blockt er ab,da er dann seine ruhe haben will.
Ich bin schon soweit,das ich unsere Beziehung in frage stelle.
Ich weiß nicht weiter,habt ihr Tipps für mich???

Danke und srry fürs#bla

Beitrag von emily86 06.02.11 - 13:06 Uhr

es gibt extra ein erziehungsforum,
da wird dir sicherlich besser geholfen...

frag mal unter urbia-intern nach,
ob sie deinen Beitrag verschieben können.

LG

Beitrag von redrose123 06.02.11 - 13:14 Uhr

1. Ihr müsst reden über eure Erziehung und lernen an einem strang zu ziehen sonst tanzen die euch weiterhin auf der Nase rum.

2. Finde ich nicht bei dir das Problem der Erziehung, wie du es hinstellst hier, sondern er ist inkonsequent.....

3. In welchen Situationen hälst du zu Ihnen? Wenn er was verbietet? Und du es nicht so siehst? Dann würde ich es erstmal so lassen und nicht vor den Kindern dazu Stellung beziehen, genausowenig wenn du was verbietest muss er es hinnehmen die merken Ihr seid euch nicht einig also spielen wir die "alten" mal gegeneinander aus, klappt doch.....

Beitrag von kein Rätsel 06.02.11 - 13:20 Uhr

"meine Kinder entwickeln sich allmehlich zu kleinen terrorristen,sie haben eine große Klappe,kein benehmen,kein respekt geben ständig wiederworte"
Das merkt ihr jetzt erst? Scheint sich ja keiner wirklich um die Erziehung gekümmert zu haben. Jetzt die Schuld von einem zum anderen zu schieben, bringt euch nicht weiter.
Kinder lernen "Benehmen" durch Vorleben, wie sieht es da bei euch aus?
Für mich hört sich das nach laissez-faire an, Hauptsache, ihr hattest eure Ruhe.
Wende dich an eine Erziehungsberatung (z.B. Caritas), da gehört dein Mann dringenst mit hin.