Verdacht auf Polypen (OP?)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melli2261979 06.02.11 - 13:03 Uhr

Hallo!!

ist hier jmd, dessen Baby an den Polypen operiert wurde bzw. wo der Verdacht bestand und das Kind zu Untersuchungen musste?

Wir haben bei unserem Kleinen den Verdacht und der HNO hat das bestätigt - dass er um sicher zu gehen uns in eine HNO Klinik schickt. Dort haben wir am 17. einen Untersuchungstermin.

Würd ganz gerne wissen was uns da so erwartet und wenn eine OP stattfinden muss - wie es es so für die Würmchen??? Mats ist nächste Woche 1 Jahr...

LG und schon mal danke für eure Antworten... Melli und Mats

Beitrag von -janna- 06.02.11 - 13:07 Uhr

Abgesehen von deinem Crossposting, bei uns besteht auch der Verdacht (seitens Kia) und waren dann beim HNO, der sich sehr sicher ist, dass es die Polypen sind. Allerdings wurde das nur anhand von 2 Fragebögen von irgendwelchen Prof.'s und Uni's bestätigt. An sich soll es keine große Sache sein, wir werden es aber erstmal nicht machen, frühestens wenn sie 2 ist, mir ist das mit der Narkose noch nicht geheuer.

Beitrag von melli2261979 06.02.11 - 13:10 Uhr

ja ja... crossposting war mir in diesem Fall egal - ich mache es immerhin "offensichtlich", weil mir diese frage super wichtig ist und wir hängen so zwischen Baby und Kleinkind....


Also geht es bei euch nicht aufs Hörvermögen... da habe ich am meisten Angst vor... das dadurch sein sprechen lernen verzögert wird...