Ich bin 15 und mein Freund 19 und wir möchten ein Kind!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von celine95 06.02.11 - 13:24 Uhr

Hallo, Ich bin 15 Jahre alt und das hört sich jetzt zwar richtig dumm an aber ich bin mit mein Freund schon lange zusammen ein Kind kam bis jetzt noch nie in frage und sollte es auch nicht. Nur bis vor ein paar Tagen machte mein Freund immer kleiner anspielungen bis er mit mir datrüber geredet hat. Wir haben wirklich sehr lange drüber gesprochen und sind zu den Endschluss gekommen das wir uns in einen Forum für Familien Baby ect. Anmelden.
Und da her möchten wir jetzt euch fragen die auch in diesen Alter ein kind bekommen haben, wie es mit den Finanzen ist. Was man alles an Geld bekommt (kindergeld erziehungsgeld) und kommt noch was dazu bekommt man noch unterstützung vom Jugendamt ?
Ich bin Schülerin und mein Freund ist gerade in der Ausbildung.
Nur ich werde ja 16 und ist es nicht so das ich wenn ich ein Kind habe ausziehen kann?
Nur ich möchte auch keine antworten wie Z.B ( das ist verantwortungslos, nein mach das nicht du bist noch zu jung u.s.w) Ich Möchte meine Fragen gern geantwortet haben!?

Ich danke euch für hilfreiche Antworten

Lg. Celine95

Beitrag von hibbeln2010 06.02.11 - 13:29 Uhr

Kein Bock zu arbeiten?? Mach erstmal deine Schule und Ausbildung fertig, bevor du Verantwortung für ein Menschenleben übernehmen kannst.

Lächerlich! Sorry.. aber du bist 15 ... geh erstmal feiern, fahre mit deinem Freund im Urlaub. Lerne was anständiges.
Willst du ewigkeiten von Hartz 4 leben?

Du erkundigst dich als erstes nach den Finanzen .. meiner Meinung nach .. kein bock auf Arbeit .. komm setzen wir ein baby in die Welt und das Geld kommt dann schon!!
Manchmal frage ich mich, warum ich Vollzeit arbeiten gehe, mehr als 45 std in der Woche ... wenn es doch anscheind so einfach geht.....

Beitrag von meli-f.82 06.02.11 - 13:29 Uhr

Ehrlich sagt, auf deine Fragen gibt es keine ehrlichere und richtige Antwort wie, dass das mehr wie verantwortungslos ist, was du machst.

Du bist 15, was willst du mit einem Kind, du bist doch selbst noch ein Kind!

Mach doch erst mal deine Schule fertig, mach deine Ausbildung und verdien a bissl a Geld. Wie willst du denn dein Kind finanzieren.

Meinst du, das bissl Elterngeld, was du bekommst reicht? Bestimmt nicht!

Was sagen deine Eltern dazu?

Ich kann dich echt nicht verstehen! Leb doch erst auch mal dein eigenes Leben, verdiene Geld, schaue die Welt an und dann, alles erreicht hast, denk an ein Kind.

Beitrag von emily86 06.02.11 - 13:29 Uhr

hallo,

die frage nach den finanzen ist schonmal richtig gestellt,
nur ist die Frage, was nach dem Erziehungsgeld etc. ist.

Willst du immer auf Kosten des Staates,
deines Freundes und deiner Eltern leben?

Hast du keine anderen Ziele in deinem Leben?

Ich kann deinen frühen Kinderwunsch mehr als genug verstehen,
denn seit ich 18-19 bin wollte ich auch immer Kinder.
Aber ich habe erst mein Abi gemacht,
angefangen zu studieren etc.
Als es dann mit 20 geklappt hatte, war alles ganz toll.
Leider hatte ich eine FG.
Tottraurig haben wir erst weiter geübt, dann aber doch mal eine Pause gemacht und ich habe mein Studium zuende gemacht.

Mitlerweile bin ich froh, dass ich mein Studium fertig machen konnte,
ein Semester im Ausland gelebt habe.
Mich entwickeln konnte, reifen konnte.

Man sagt selbst zwar immer wie reif man doch ist,
aber erst in ein paar Jahren wirst du das selbst einschätzen können!

Beitrag von knutschi2009 06.02.11 - 13:31 Uhr

Hallo


Tut mir leid aber ich finde du bist einfach noch viel zu jung für ein Kind mach erst mal deine schule und deine Ausbildung und dann kannst du ja noch mal darüber nach denken
kinder zu machen mag vieleicht einfach sein aber die kinder groß zu ziehen ist wieder eine andere sache
tut mir leid das ich das jetzt so sage aber mit 15 bist du doch selber noch ein kind mach dir deine Zukunft bitte jetzt noch nicht kaputt
denke genau darüber nach das ist eine riesen große Verantwortung mit so einem kind und das finanziele sollte schon abgesichert sein damit du dich vernünftig um das kind kümmern kannst


also lass dir noch zeit du bis zu Jung


LG

Beitrag von nadineriemer 06.02.11 - 13:38 Uhr

Hallo,
also mit 15 Jahren ein Kind#klatsch

Mach erst mal Schule Ausbildung u.s.w.

Ich habe erst meine Schule gemacht meine Ausbildung und war dann arbeiten.Ich wurde schwanger und mit dem Chef war vereinbart das ich nach der Geburt weiter arbeite.Dann kam mein Früchen Marvin mit einem schweren Herzfehler zur Welt.Das hat alles umgehauen.Auch so etwas kann passieren und das willst du mit 15 Jahren hin kriegen.Im Leben nicht ich war schon hart an meine Grenzen angekommen und ein gesundes Kind ist keine Selbstverständlichkeit.

Nadine

Beitrag von shiningstar 06.02.11 - 13:32 Uhr

Bist Du ein Fake?!

Ich denke, wenn ihr wirklich ein Kind haben wollt, solltet ihr beide die Schule abgeschlossen haben, beide sollten eine Ausbildung haben...
Ich meine, was ist wenn die Beziehung nicht hält, oder wenn Dein Partner berufsunfähig wird oder was auch immer -möchtest Du immer vom Staat leben?! Du musst doch auch arbeiten (gehen können).
Auch finde ich es schade, dass man sich fragt "Was bekomme ich an Geld vom Staat" bevor man überlegt, was für Geld man selber hat.

Von daher werde ich auch keine Tipps zum schwanger werden oder sonst was geben.
Weil ich sowas unmöglich finde... Denk mal an die Kinder!

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 13:32 Uhr

Hm,

anderen in einem DISKUSSIONSForum die Antworten aufoktroyieren zu wollen, ist doch ein sehr deutliches Zeichen von Unreife...#aerger

Ich kann dir nur raten: Mach deine Schule zuende, mach ein Studium oder eine Ausbildung, und dann bekomme ein Kind.

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 13:34 Uhr

...es kommt nichts Gescheites im Fernsehen!

Beitrag von pinksnoopy 06.02.11 - 13:37 Uhr

Also wenn du so etwas hier postest musst du mit negativen Meinungen rechnen.

Also zu deiner Frage du wirst wahrscheinlich nur Kindergeld (184€) im monat bekommen. Das sorgerecht für dein Kind wird dir in diesem Alter entzogen!
Ansonsten kannst du nicht groß auf Finanzielle Hilfe Hoffen, dir kann es sogar passieren wenn deine Eltern gegen das Kind sind, dass du in ein Mutter Kind Heim musst.

Dann kommen wir mal zum anderen Thema, auch wenn du es nicht hören willst!
Was willst du deinem Kind denn mal bieten? Ne Arbeitslose Hartz 4 beziehende schulabrecherin ohne Ausbildung als Mutter.
Na dann mein Beleid das Arme KIND!!
Ich glaube nicht das du weißt wie es ist ein Kind zu haben! Ich bin mit 21 ungewollt Schwanger geworden und war nach der Geburt total überfordert! So du bist erst 15!! Ich habe ne Ausbildung einen Schulabschluss und habe gearbeitet(z.ZT. noch in Elternzeit).

Ganz ehrlich wenn ich deine Mum wäre ich würde dich grün und blau schlagen und dir einen Keuchheitsgürtel umschnallen.
Werd erstmal ERWACHSEN!


Nicole

Beitrag von fantimenta 06.02.11 - 14:02 Uhr

"Das sorgerecht für dein Kind wird dir in diesem Alter entzogen!"

mir wurde das sorgerecht nicht entzogen.die vormundschaft hat meine mutter damals übernommen bis ich 18 wurde dann geht diese automatisch auf einen selbst über.

#winke

Beitrag von neomadra 06.02.11 - 13:37 Uhr

hey celine.

ich befürchte, du wirst, wenn du eine solche fragen offen in einem forum postest, auch offene antworten bekommen - und ich schätze, die meisten hier werden deinen wunsch nach einem kind nachvollziehen können, jedoch nicht, dass du in deinen jungen jahren an eine konkrete umsetzung denkst.

ein kind ist eine wunderbare sache, aber es ist eine entscheidung fürs leben die mit der vermutlich größten verantwortung verbunden ist, die ein mensch tragen kann.
ich selbst wollte bis vor einem jahr keine kinder, unter anderem, da ich mich noch nicht in der lage gesehen habe, diese verantwortung zu tragen. man begleitet einen menschen durchs leben, erzieht ihn, lebt ihm ein beispiel vor.
ich wollte erst einmal selbst etwas auf die beine stellen, lebenserfahrung sammeln und lebensumstände haben, die es emotional und auch finanziell zulassen, ein kind großzuziehen.

du bist 15 jahre alt - du gehst noch zur schule. wirst du abbrechen, wenn du ein kind kriegst? willst du deinen abschluss nachholen oder "nur" mutter sein wollen?
ich weiss, dass man mit 15 denkt, man weiss und kann alles - jeder, der mal 15 war wird das wissen. man will sich nicht reinreden lassen und meint, man ist alt genug für eigene entscheidungen. mit 20 merkt man dann, dass man sich getäuscht hat. aber die reife hat man einfach noch nicht als teenager.
es mag ausnahmen geben, aber es ist nicht die regel.

ich kann dir auch nur raten: beende die schule, mach eine ausbildung oder studiere, warte, bis dein freund seine ausbildung hinter sich hat.
zieht zusammen, schaut, ob ihr als paar in einer gemeinsamen wohnung auf dauer funktioniert und wenn das ganze umfeld gesetzt ist - dann setzt euren kinderwunsch in die tat um.

du hast mit 15 dein leben vor dir, genieße die zeit - geh aus, geh feiern, leb dein leben, fahr in urlaub, genieße die freiheit, die du noch hast.
für kinder hast du noch alle zeit der welt.

viele grüße.

Beitrag von wauzer 06.02.11 - 13:38 Uhr

Ich kann Euch nur raten, behaltet den Wunsch länger im Kopf, legt es nicht drauf an, denn auch wenn ihr jetzt denkt, dass es nicht schöneres gibt als ein Kind zu bekommen.
In eurem Alter kann man noch soviel erleben, ohne soviel Verantwortung auf sich zu nehmen. Macht erstmal Schule und Ausbildung fertig und schaut dann weiter.
Ich kann mir vorstellen das du mit 15 schon sehr weit entwickelt bist, und dich erwachsen fühlst, aber man lernt nie aus, auch ich mit 28 lerne immernoch dazu.
Aber die Frage nach Unterstützung sollte garnicht kommen, denn man soll sein Kind allein finanzieren können.
Klar willst du kein Anmotzen hören, soll es auch von meiner Sicht nicht sein, eher nur einen Rat, wartet noch. Baut euch selbst was auf und plant dann eine Familie.

Alles Gute für Euch.

Beitrag von joeline84 06.02.11 - 13:39 Uhr

leider bleiben die aussagen mit"du bist zu jung" in deinem alter nicht aus!:
also ich möchte dich nicht angreifen aber meiner meinung nach hat meine vorrednerin recht , warum beendest du nicht erst deine schule?somit hättest du etwas für später wenn du arbeit suchst was in der hand.dein arbeitgeber würde sehen:"aha, sie hat durchhaltevermögen!"weil meistens eine ausbildung ja 3jahre läuft!ich wollte damals auch in meiner ausbildung ein kind!und ich bin froh das es nicht dazu gekommen ist!ich bezweifel nicht das ihr das kind nicht aus liebe bekommen möchtet,und ich glaube auch das es dir nicht nur ums geld geht, aber ganz ehrlich, wovon möchtet ihr beiden den wurm ernähren?ich bin 26 mein mann27 wir haben einen sohn von19monaten und versuchen nun ein zweites!ich muss neben unseren wurm auch arbeiten(120stdim monat) als ich in elternzeit war habe ich "nur"623euro bekommen!du sollstes echt überlegen ob du diesen schritt eingehst, da ein baby nicht wie eine puppe ist(was ich nicht bezweifel das du so denkst)aber hey du bist süße 15 ,ich in deinem alter habe an was anderes gedacht als an ein kind!und wenn ich ehrlich bin, ist das was dein süßer dir damit"zumuten" würde krass!weil als mann hat er (ich möchte nichts unterstellen)es einfach, weil du später mit dem kind da sitzt!und ein kind ist nicht immer nur gesund!sie werden krank, schreien!und brauchen absolute aufmerksamkeit!also überlege es dir echt ob du diese Verantwortung möchtest!,aber um auch deine frage zu beantworten, wende dich an pro-familia oder andere einrichtungen die zur unterstützung beitragen können!

ich hoffe aber das du die vernünftigere entscheidung treffen wirst!

Beitrag von chillmama 06.02.11 - 13:46 Uhr

hallo celine!

sry, aber ich schliesse mich einigen vorrednerinnen an!!!
ich bin mit 16 schwanger geworden. war zum glück im letzten schuljahr und hab allerdings meine abschlussprüfungen mit meiner frischen tochter damals im arm in der shcule machen müssen... gott sei dank hab ich den erweiterten realschulabschluss mit einem notendurchschnitt von 1,8 bestanden.
soviel erstmal zu meiner geschichte (weil du ja fragtest ob es hier auch so ne mutties gibt!)

tu dir selber den gefallen und mach deine schule so gut wie möglich zu ende und so gut wie es geht, nen besseren abschluss als diesen hauptschulabschluss! mach eine ausbildung! sorge für dein leben vor!
wenn dein freund den wunsch hat nen kind zu bekommen, soll er mal das hirn einschalten und an dich denken!
ein kind kostet weitaus mehr, als dass, was man vom staat bekommt!!! ein kind braucht liebe, zuneigung und extrem viel aufmerksamkeit, damit es wachsen und gedeihen kann, damit es später nicht auf der straße landet und vorallem, dass es anständig erzogen wird. umso älter das kind wird, umso mehr ansprüche und wünsche hat es!
solange du noch keine 18 jahre alt bist, sitzt dir das jugendamt so oder so im nacken. du willst ausziehen???? wie gesagt, pack erstmal nen guten schulabschluss. du bist jung und gott weiß wieviele beziehungen in diesem pupertären alter halten werden!
jetzt wirst du sagen: nein wir lieben uns und nichts kann uns trennen!

besser du überlegst noch 10 mal, ob dieser wunsch von deinem freund wirklich realisierbar ist! und gut genug für dich ist!
man sollte immer zuerst an sich denken und dann an die anderen!

in diesem sinne... nimm mir diese antwort nicht übel, aber werd erstmal selbst "erwachsen"!

Beitrag von lucas2009 06.02.11 - 13:55 Uhr

#schock#nanana#heul#aerger#augen
Mehr kann ich dazu nicht sagen...

Beitrag von ines.2011 06.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo Celine,

wie Du ja bereits gemerkt hast, löst Deine Frage doch das aus, was Du nicht hören wolltest. ...weil es nun einmal die Wahrheit ist.

Trotzdem gibt es natürlich Infos zu dem Thema Finanzen.
Ich kann Dir die Zeitschrift "Elterngeld&Co" empfehlen und habe die Hoffnung, dass wenn Du siehst, wie wenig Du letztendlich zum Leben haben wirst, Du Dir das Ganze doch noch mal überlegst.
Denke daran, Dein Kind kostet richtig Geld, für Euch wird da nicht mehr viel übrig bleiben.

Da ich mit 36 Jahren und einer Vollzeitbeschäftigung jeden Monat über Tausend Euro Lohnsteuer bezahle würde ich Dich schon auch als "Schmarotzer" bezeichen, der von mir lebt.
Mit solchen Aussagen werdet ihr auch wenn ihr ein Kind habt ständig konfrontiert werden. Man muss da denke ich schon sehr stark dafür sein.

Lasst es sein, ..."Britt" hat schon genug Kandidaten.

Gruß Ines

Beitrag von chillmama 06.02.11 - 13:57 Uhr

guter tipp ines... AAAAABER (das wort gibt es eigentlich nicht ^^), wenn sie sieht dass sie überhaupt mehr geld als jetzt (taschengeld) bekommt, wird sie sich denken, ui is ja doch ne ganze menge!
wird sie nicht abhalten! :-[ mich macht sowas echt sauer

Beitrag von keks-mutti 06.02.11 - 13:57 Uhr

Ohja, dem kann ich nur beipflichten.

Beitrag von fantimenta 06.02.11 - 13:56 Uhr

huhu,
also ich möchte dich weder belehren noch sonstiges aber du solltest dir das 3 mal überlegen.
ich weiss wovon ich spreche,ich bin mit 15 damals schwanger geworden und hab hier nun nen 9 jährigen rumrenn.(er war kein wunschkindsondern duch naivität und teenagerverhalten entstanden,jetz im nach hinein bin ich natürlich froh das ich ihn habe)

ach ja ich bin alleinerziehend gewesen gute 7 jahre lang und es ist nicht leicht.
allerdings bin ich kein hartz 4 opfer.ich hab seid jahren einen festen job und ernähre mein kind allein.du wirst keine grossartige unterstützung vom jugendamt erwarten können.ich kann dir nur eines sagen es ist ein kampf und ohne willensstärke und rückhalt von deiner familie wirst du es nicht packen.
ich habe die ersten 3 jahre unterstützung von meiner familie gehabt zwecks schule ect.und bin mehr als dankbar dafür.
als es ans arbeiten ging musste er erst in kiga danach zur tagesmutter weil ich teilweise erst 9 uhr zuahause war und das ist nicht schön für das kind.die kosten für tagesmutter ect sind sehr hoch wenn du nicht zuschüsse beantragst.
dein freund wird auf keinen fall bei dir bleiben ihr seid noch sehr jung und sehen wir es nüchtern meistens hält sowas nicht.


ich hab auch erst seid nem guten jahr einen festen freund wodurch alles nun leichter läuft.

wir basteln jetz an einem WUNSCHKIND aber auch nur weil wir es uns leisten können dank 2 festen jobs und wir uns unserer beziehung und liebe sicher sind.

glaube mir in deinem alter ist das kein wunsch nach einem kind sondern an etwas um aus deiner situation raus zukommen mit der du wahrscheinlich nicht zufrieden bist.mach bitte bitte erst deine schule zu ende und am besten eine ausbildung und dann denke über sowas nach.lass deine teenie-pupertäre-phase nicht an einem kind aus.

ach und wenn es doch passiert werden entweder deine eltern sich bereit erklären oder das jugendamt wird bis du 18 bist die vormundschaft für dein kind haben.was automatisch mit 18 an dich über geht..


auch wenn dein freund den wunsch hat siehst du an ihmdas er noch nicht reif genug ist denn wenn er es wäre würde er diese wünsche nicht mit einer 15 jährigen teilen.

auch wenn ihr kindergeld ect bekommt.das is ein tropfen aufm heissen stein.kinder kosten mehr.
und wenn du deinem scheisserchen was bieten möchtest solltest du erstmal arbeiten gehen und ein geregeltes alltagsleben führen..

und jetzt sag nicht du kannst ihm liebe bieten,liebe kann man nicht essen.

lg und viel glück das du den für dich richtigen weg gehst...




Beitrag von evchen1980 06.02.11 - 13:58 Uhr

Bitte tu mir einen Gefallen:

Denk über die Folgen deines Wunsches nach.
Ich finde 15 viel zu früh. Wenn es aus Versehen passiert ok, aber geplant? Du bist doch selbst noch fast ein Kind.
wenn dein Freund der richtige für dich ist dann wartet er auch noch ein paar Jahre.

Ewig ohne Ausbildung und mit wenig Geld leben? Nein danke....

Beitrag von silasi 06.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo Celine,

ich bin mir sicher, dass keine von uns dir ein Kind missgoennt. Viel eher ist es schon so, dass man fuer Familienplanung leider nicht immer nur die Liebe in den Vordergrund stellen kann. Ich finde es ganz fantastisch, dass du schon so lange (wie lange eigentlich?) mit deinem Freund zusammen bist. Doch gerade in Deutschland -wie eigentlich anderswo auch- wird es doch immer schwerer sich ueber einem gewissen Existenzminimum zu halten. Der Kinderwunsch war bei mir auch wahnsinnig frueh da. Aber bedenke, dass der Lebensverlauf vieler Menschen dabei auf dem Spiel steht:

deines
das deines Freundes
das deines Kindes
das eurer Eltern (die euch finanzieren)
[das der restlichen Steuerzahler...]

Fakt ist: Du bist 15, und auch wenn du es nicht hoeren moechtest, giltst du noch als Kind. Wenn du also jetzt ein Kind bekommst, haettest du zwar Elterngeld und Kindergeld. Und dann? So einfach von zu Hause ausziehen? Waere eine Moeglichkeit. Koennte man zusammenrechnen:

Elterngeld + Kindergeld + Ausbildungsverguetung deines Freundes...

minus Miete
minus Strom
minus Wasser
minus Gas/Waerme etc.
minus Versicherungen
minus Lebensmittel
minus Fahrkarte etc.
minus Telefonkarte
minus...
minus...
minus...

Niemand will dir den Kinderwunsch ausreden. Aber Familie ist heutzutage schon fast Luxusgut. Und dafuer ist es wirklich besser, wenn ihr euch erst einmal darum bemueht, euch finanziell abzusichern. Eure Eltern koennten euch einiges zuschiessen - wenn sie denn wollen. Hartz 4 waere eine Option, sicher. Aber ein Leben lang? Ihr wollt doch sicher nicht nur ein Kind haben und staendig vom Minimum leben? Glaub mir, eine Ausbildung mit Kind ist wirklich schwer. Nicht nur, das Kind tagsueber unterzubringen. Babys und Kleinkinder werden haeufig krank, was wiederum viele Fehlzeiten bedeutet. Waere dann wieder Zeitverlust, und alles so einfach nachholen geht nicht so leicht. Denn Babys erlauben nicht automatisch einen ruhigen und durchgaengigen Nachtschlaf - oftmals ueber Monate (bei mir auch ueber Jahre) hinweg...

Aaaaalso... Ich finde es super, dass ihr euch erst einmal im Internet umsehen wollt. Denn bevor man sich fuer eine ganz bedeutende Zukunftsveraenderung entscheidet, sollte man sich immer vielseitig und umfassend informieren. Ich denke aber, dass solche Foren wie dieses hier nicht wirklich hilfreich sind, sondern euch wohl eher dazu verleiten koennen, dem Drang des Kinderwunsches ganz emotional nachzugeben.
Es ist eure Entscheidung. Aber bedenke, dass diese Entscheidung ganz konkrete Konsequenzen fuer euer weiteres Leben hat. Mit einem Kind verpflichtet ihr euch ihm gegenueber zur Sorge und Fuersorge, es zu lieben, aufzuziehen, zu pflegen und es eben auch finanziell abzusichern (was mit Kindergartenkosten beginnt und mit Elternbafoeg EVENTUELL aufhoert).

Ich bin mir fast sicher, dass du das alles gar nicht lesen willst. Neben der emotionalen Perspektive faehrt man in eurem Alter und bildungstechnischem Entwicklungsstand am besten mit der realistischen Sicht.

Alles Gute fuer euch.

silasi

Beitrag von bannabi 06.02.11 - 14:06 Uhr

hey du

ich kann deinen wunsch nach einem kind nachvollziehen...
hab da in deinem alter auch drüber nachgedacht, wie es wäre ein kind zu haben...
aber nie an eine konkrete umsetzung...
überleg doch mal was du vorher noch erleben kannst...
mache deine schule fertig, eine ausbildung und dann kannst du drüber nachdenken dein vorhaben in die tat umzusetzen...
du machst dir sonst vllt etwas kaputt...

überleg dir nur einmal du würdest jetzt schwanger werden...was wäre denn dann wenn du 18 bist? das kind wäre etwa 2...deine freunde gehen jedes wochenende party machen, genießen ihr leben...fahren vllt in party urlaube etc...
und du?
du sitzt zuhause und hast ein kind an der backe...

bedenke...ein kind ist nicht nur süß....
es schreit,es hat hunger,durst,es brauch liebe,und das rund um die uhr und nicht wenn du grad willst...dem kind ist es egal ob du schläft...hat es hunger oder brauch nähe macht es sich eben bemerkbar...

und was willst du deinem kind bieten?
dein leben lang nur hartz4? super vorbild...keine ausbildung kein job gar nichts...

überleg es dir genau...
ich kann den wunsch nachvollziehen...aber nich die umsetzung in dem alter...
verantwortungslos...besonders von deinem freund...der ja eigentlich reifer sein sollte...

Beitrag von pepper59 06.02.11 - 14:06 Uhr

Liebe Celine,

das sind jetzt mit Sicherheit genau die Antworten, die du nicht hören wolltest. Aber schon allein die Tatsache dass du glaubst, du könntest hier eine Antwort erhalten mit einem anderen Tenor als dem aus den obigen Antworten zeigt, dass du eine solche Entscheidung -sorry das hört sich jetzt blöder an als es gemeint ist- mit deinen 15 Jahren noch nicht in ihrer vollen Tragweite sehen kannst.

Als ich 15 war ging mir auch immer wieder der Gedanke durch den Kopf, deshalb kann ich dich in dem Punkt, DASS du dir ein Kind wünschst sogar gut verstehen. Ich hatte damals auch schon länger einen Freund mit dem ich DAMALS richtig happy war, er war auch ein wenig älter als ich und ich denke, wenn er mir mit Kinderwunsch gekommen wäre, hätte ich mir das auch ernsthaft überlegt!! Naja, im Nachhinein muss ich sagen, Gott sei dank hatte er solche Gedanken selbst noch nicht, denn nach etwa anderthalb Jahren (und da war ich trotzdem noch ziemlich jung) war die Beziehung beendet. Hätte mir das mit 15 jemand gesagt, ich glaube ich wäre demjenigen an die Gurgel, so überzeugt war ich davon, mit meinem absoluten Traummann zusammen zu sein!!! Den habe ich heute und mein Vergleich hinkt sogar etwas weil ich ihn mit knapp 17 (nach diesem besagten Freund) bereits kennengelernt habe, was ja auch noch recht jung ist. Der Punkt ist hier aber dass wir uns erst letzten Mai nach 3 Jahren gemeinsamer Wohnung und fast 7 Jahren Beziehung das Ja-Wort gegeben haben und uns JETZT an den Kinderwunsch machen.

Die Krux an der Geschichte ist, dass man sich mit 15 noch sehr viel und schnell weiterentwickelt und -sorry das muss ich jetzt so hart sagen- noch nicht wirklich viel Ahnung von der Welt da draußen hat!!!!! Wenn ich zurückblicke finde ich es immer wieder erstaunlich wie sehr ich mich von damals bis heute weiterentwickelt habe und dazu gehört auch, dass ich gewisse Entscheidungen (zb bezüglich Partnerwahl) nicht noch einmal so treffen würde. Gott sei Dank habe ich diesen Freund von damals nicht geheiratet oder gar ein Kind mit ihm in die Welt gesetzt! Das soll NICHT heißen, dass du nicht vielleicht wirklich deinen Traumpartner fürs Leben bereits gefunden hast, ich sage nur, dass mit 15 noch viel Wasser den Bach runter geht und du vielleicht ersteinmal deine Beziehung mit deinem Partner anständig aufbauen solltest. Ich habe das Gefühl du versuchst ein bisschen das Pferd von hinten aufzuzäumen.

Genieße doch ersteinmal deine Beziehung (mit Kind wird die Aufmerksamkeit ziemlich schnell ziemlich verschoben sein), genießt die Zeit zu zweit, genieße auch deine Schulzeit (glaub mir das war rückblickend die schönste Zeit, zumindest in meinem Leben) und dann, wenn die Beziehung weiter stabil bleibt (was sich in meinen Augen erst beweisen kann wenn man ein paar Jahre zusammengewohnt hat), würde ich irgendwann ersteinmal drüber nachdenken, diese vielleicht amtlich zu machen und dann denke ich kann man an den Kinderwunsch auch mit einem anderen Horizont herangehen.

Es ist nicht was für jedermann bis 30 durch die Welt zu ziehen, das ist mir schon klar (so jemand bin ich selbst nicht, hab mit 23 geheiratet...) aber ich bin mir ganz sicher dass du dich selbst deiner Jugend beraubst wenn du dir und deiner Beziehung nicht die Chance gibst sich zu entfalten und sich auf Herz und Nieren zu prüfen. Das soll nicht heißen dass mit Kind das eigene Leben endet (das sehe ich ganz und gar nicht so) sondern dass du mit Kind ein Leben lang an einen Menschen gebunden bist (und das noch viel stärker als durch Heirat etc). Und sollte sich diese Bindung lösen (was durchaus sein kann!!) ist es am Ende das Kind das darunter leidet. Eine Trennung kann immer vorkommen, aber doch weniger, wenn man der Beziehung Zeit gibt zu reifen und stabil zu werden!!!

Wie gesagt ich kann deinen (euren) Wunsch gut verstehen aber es ist bei Gott noch nicht der richtige Zeitpunkt auch wenn ich weiß dass du das (JETZT NOCH) anders siehst...

Ich wünsche dir und deinem Freund alles erdenklich Gute und dass ihr die richtigen Entscheidungen für euer Leben trefft #herzlich

Liebe Grüße, pepper59

Beitrag von bine1310080405 06.02.11 - 14:13 Uhr

spiele lieber mit puppen#rofl...
die kannst du bei seite legen wenn du keine lust mehr hast ...bei einem baby ist das nicht so du musst 24 stunden für das kleine da sein und ich glaube nicht das du diese verantwortung in deinem alter übernehmen kannst ...bist ja selber noch ein kind !!!!

sorry aber finde es total lächerlich #klatsch

  • 1
  • 2