7 Monate > Sitzt, robbt und krabbelt nicht... Ist das OK????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von miami_1979 06.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo zusammen!
Ich weiß ja, dass man Babys nicht miteinander vergleichen soll, aber so langsam werde ich schon ein bisschen nervös.
Alle Altersgenossen meines Sohne (die teilweise auch etwas jünger sind), sind motorisch weiter als meiner. Alle haben mit robben angefangen, krabbeln mittlerweile und einer steht sogar schon und zieht sich überall hoch.
Meiner spielt am liebsten in Rückenlage mit Waschzetteln und dreht sich ab und zu mal auf den Bauch. Dort fängt er recht schnell an zu meckern und fängt an zu "schwimmen", indem er seine Ärmchen und Beinchen von sich streckt.
Denkt Ihr, dass das noch im Rahmen ist oder ist er spät dran mit allem? Muss ich etwas unternehmen?

Danke für Eure Antworten.
Grüße, miami

Beitrag von marzena1978 06.02.11 - 14:28 Uhr

Bei uns hat der Tobias mit 7 Monaten auch noch kein Interesse an Sitzen, Krabbeln oder Robben gezeigt.:-p Er hat sich wenn überhaupt zwei mal am Tag gedreht, das war alles.;-)
Es hat erst mit fast 9 Monaten angefangen und dann fast alles auf einmal, er kann jetzt mit 10 Monaten frei Sitzen, sich selber hinsetzen und robben wie ein Weltmeister. Krabbeln kann er noch nicht aber der Vierfüsslerstand wird schon geprobt.#verliebt
Mach dir keine Sorgen, kommt noch alles.#schwitz

Lg Marzena#winke

Beitrag von angelbabe1610 06.02.11 - 14:32 Uhr

Huhu,
entspann dich! Alles ist gut. Mein Sohn hat mit korrigierten 6 3/4 Monaten (unkorr. 8 Monaten) von heute auf morgen angefangen zu robben. Das kann plötzlich ganz schnell gehen. Knapp einen Monat später ging's in den Vierfüßler und weitere drei Wochen später setzte er sich hin. Er zieht sich auf die Füße in den Stand (das seit etwa einer Woche), aber er krabbelt auch noch nicht. Das finde ich auch ok, das kommt schon noch.
Wie gesagt, dass kann plötzlich sehr schnell gehen.
Viele Babys in unserer Krabbelgruppe haben es später gelernt als Semih, obwohl sie älter oder keine Frühchen waren. Aber alle liegen in der Norm. Es gibt große Spannbreiten für die Entwicklung und mit 7 Monaten muss einBaby das noch nicht können.
LG Alexia und Semih

Beitrag von nico13.8.03 06.02.11 - 14:42 Uhr

HUHU

Jedes Kind is anders-lass dein Kind die Zeit die es brauch.Die kleinen müßen das noch nicht können.Muste dir keinen Kopf machen ich würd wen den einfach mal Kia fragen was die dazu sagen.
Sei froh das er noch nicht so mobile is.
Ben hat sich mit fast 4Monaten gedreht mit 6Monaten Vierfüßlerstand+robben seid dem is hier nichts mehr sicher-er robbt seid Dezemerber+Vierfüßlerstand aber krabbeln tut er auch noch nicht richtig.
Hochziehen tut er sich auch nicht muß er auch nicht,das kommt so schnell alles.
Dein Kind is völlig normal Entwickelt.
Mein großer is erst mit 9Monate gekrabbelt u 14 Monate gelaufen war alles im Rahmen.

LG niki+ben(21.6.10)

Beitrag von katta0606 06.02.11 - 14:51 Uhr

Hallo,
entspannen, alles ist gut. Meine Motte hat sich mit 7,5 Monaten erst angefangen zu drehen. Das kann sie jetzt gut, aber alles andere tut sie noch nicht mal ansatzweise.
Da muss man gar nichts unternehmen.

LG

Beitrag von mutti079 06.02.11 - 15:15 Uhr

Hallo

Meine Maus wird heute 7 monate alt.
Und kann garnichts davon.
Drehen klappt auch noch nicht ganz, Sie schafft es bis zur hälfte und dann dreht Sie sich wieder zurück.
Laut Doc ist alles noch im Rahmen.



LG Rosa mit der faulen Elisa

Beitrag von pregnafix 06.02.11 - 15:38 Uhr

Du wirst dich erschrecken wie schnell das jetzt gehen kann ;-)

Miriam ging ca. 3 Wochen lang immer wieder in den Vierfüßler, mit 7 Monaten setzte sie sich auf einmal alleine hin (noch sehr unsicher), wenige Tage später robbte sie und nur weitere 2 Tage später krabbelte sie durch die Wohnung!

Nun ist sie 8 Monate alt (krabbelt seit ein paar Wochen), sitzt total sicher und zieht sich überall hoch :-)

Der Sohn einer Freundin ist nur 3 Wochen jünger und dreht sich erst seit kurzem auf den Bauch. Weiter noch nichts!
Ist aber auch voll okay ;-)

Unser KiA meinte, dass Miriam sehr schnell wäre.

Beitrag von lebenslichter 06.02.11 - 15:58 Uhr

Unser Kleiner ist 10 Monate und krabbelt seit genau 4 Tagen.
Lass deinem Sohn Zeit- das kommt alles von alleine- irgendwann.

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von hardcorezicke 06.02.11 - 17:08 Uhr

Hallo

mach dir kein kopf-- leonie ist 8,5 monate alt und robbt nur seit 7 mon... sitzen und krabbeln ist auch nicht drin... sie geht seit heute erst richtig auf die knie

Beitrag von olle-deern 06.02.11 - 17:43 Uhr

Hallo,
mach dir keine Gedanken, alles ist gut!
Meine Tochter konnte mit 7,5 Monaten krabbeln, mein Sohn ist jetzt sieben Monate alt und dreht sich seit einer Woche auf den Bauch, aber jeden Tag nur 1x! :-)
Manche Kinder sind eben schneller als andere.
Wie ein Kinderarzt mal so schön zu meiner Freundin sagte (sie machte sich solche Sorgen weil ihre Kleine mit 12 Monaten noch nicht laufen konnte):" Zur Schule gekrochen ist noch keiner!" :-)

Beitrag von dany2410 06.02.11 - 19:20 Uhr

Hallo,

Lukas ist 8 monate und kommt nur rückwärts weiter ( schiebt sic ham bauch liegend nach hinten ...) und dann setzt er sich hin wenn er irgendwo ansteht - sieht lustig aus aber funktioniert anscheinend...

er kommt noch nicht mal in den 4füßler hoch....

lg dany

Beitrag von 7melli7 06.02.11 - 20:26 Uhr

Hallo Miami,

also dein Beitrag könnte von mir stammen ;-)
Mein Kleiner wird nächste Woche 8 Monate und er macht überhaupt keine Anstalten sich so richtig zu drehen, geschweige denn zu robben oder zu sitzen.
In unserer Krabbelgruppe haben wir auch einen dabei, der läuft schon suuuper an der Hand seiner Mama, krabbelt und sitzt wie ein Großer!
Habe mir auch schon sehr viele Gedanken gemacht, ob das denn normal ist und habe meine Kinderärztin um Rat gefragt.
Sie meinte, dass es durchaus im Rahmen wär, wenn die Süßen bis zum 10. Lebensmonat krabbeln und sitzen. Es gibt eben bequeme oder genügsame Babys, die mit ihren "kleinen" Fortschritten sehr zufrieden sind.
Und weißt du was der Kinderarzt von dem "Vorzeige-Jungen" sagte?!? Wenn die Kinder anfangen sich fortzubewegen fordert es dem Knochenbau der Kleinen unheimlich viel ab... genauso wie beim Zahnen. Und entweder sie sind motorisch auf Trab oder aber sie bekommen Zähne. Beides gleichzeitig ist wohl eher unwahrscheinlich, da der kleine Körper zu viel leisten müsste.
Ich weiß wirklich nicht ob das stimmt, habe das auch zum ersten Mal gehört, aber plausibel hört es sich allemal an!

Mach´dir nicht zu viele Gedanken. Mir hat ein Spruch meiner Freundin sehr sehr viel geholfen: "Sag mal, bist du schon irgendwann mal in der Fußgängerzone an einem Menschen vorbeigegangen und gedacht: Meine Herren GEHT der toll, der konnte bestimmt gaaaanz früh laufen!"
Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich daran denke... aber sie hat RECHT #rofl

LG
Melli

Beitrag von lachris 06.02.11 - 21:12 Uhr

Mach Dir keine Sorgen. Manche Kinder brauchen einfach mehr Zeit.

Meine Kleine gehört auch dazu.

Sie hat sich erst mit 8 einhalb Monaten gedreht.

Mit 9 Monaten haben wir versucht sie hinzusetzen und sie hat super gesessen, ohne umzukippen, aber selbst hinsetzen war nicht drin.

Sie ist jetzt 11 einhalb Monate und setzt sich erst jetzt selbständig hin.

Auch mit dem Krabbeln hat sie gerade gestartet. Ist aber noch ein wenig unsicher darin. (Vorwärts Robben hat sie komplett ausgelassen.)

Hochziehen versucht sie zwar auch, aber schafft es nur bis zu den Knien.

An Laufen ist noch lange nicht zu denken.

Aber laut KIA ist alles noch im Rahmen.


Schau doch mal unter:

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/entwicklung.asp

Da ist eigentlich alles schön aufgelistet und es stehen Prozentwerte dahinter, d.h. wieviele Kinder das in etwa schon können.

VG lachris