Wie teuer war eure IVF komplett?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nonn 06.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke

Frage steht ja schon in der Überschrift.

Falls ich in 6 Monaten nicht schwanger werde, könnten wir in unserer KIWU über eine IVF reden, die bis jetzt leider keinen Grund gefunden hat, warum es nicht klappt.

In der Infobroschüre steht, diese kostet 1500 €

Sind diese Kosten fest?
Oder kann es mehr oder weniger sein?
Kommen dazu noch die Medis oder sind die da mit drin?!

Wir müssten nämlich jetzt schon anfangen zu sparen für den Fall der Fälle.

LG und alles Gute #winke

Beitrag von shiningstar 06.02.11 - 14:45 Uhr

Ich nehme an, ihr seid verheiratet und bekommt 50 % von der Krankenkasse dazu?!

Wir haben pro ICSI immer ca. 1900 € gezahlt.
Dabei ist der Praxis-Anteil eigentlich immer fest, und die Kosten schwanken durch die Medikamente.
Ich habe immer recht viele benötigt... Sonst kommt es mit den 1500 € ganz gut hin.

Die Kosten fallen auch nicht auf einmal an, die Medis holt man ja vorher -die Apotheken berechnen einem auch nur 50 % der Kosten. Und die Rechnung aus der Praxis kommt erst nach der Behandlung, bei uns lagen immer ca. sechs Wochen zwischen den beiden Beträgen.

Ihr könntet z.B. auch mal bei euren Krankenkassen fragen, ob sie Partner-Apotheken im Ausland haben -falls ja, könntet ihr die Medis in Frankreich, Holland oder so kaufen, da sind sie günstiger als in Deutschland :)

Beitrag von mausisanne 06.02.11 - 14:54 Uhr

hallo,
mich interessiert die Frage auch total!!!
wie hoch war denn dein anteil der medikamente??
lg susanne

Beitrag von zahnfeedd85 06.02.11 - 15:01 Uhr

Also wir haben vorher geheiratet, zwecks zuschuß von Krankenkasse.
Die Kosten lagen bei uns um die 1700€. Es kamen Narkose kosten von 180€, Klinikbett jewals 10€, Klinikkosten 780€, Medi´s ca. 600€.
Es kommt ja drauf an wieviel Medi´s und die Klinik verlangt. Laut Plan für die Kasse stimmte aber alles.

LG

Beitrag von denver-05 06.02.11 - 15:23 Uhr

Hallo,

also wir stecken mitten in der IVF drin.

Ich gehe davon aus das ihr verheiratet seid und 50% von der Krankenkasse getragen werden.

Also bei mir sah die Auflistung der Kiwi so aus:

Medis:ca. 800 € ( wir haben "nur" 690 € gebraucht)
Behandlung: ca 526€
Anästhesie: 70€
Labor pro Person: 25,30€
Spermaaufbereitung: 31€

Gesamt: vermutlich 1367€

wer weiss was noch kommt.

PS: bei uns liegen auch keine Gründe vor.
Grüsse
denver

Beitrag von lucccy 06.02.11 - 15:43 Uhr

Hallo,

nein, die Kosten sind nicht fest. Die größte Unsicherheit besteht bei den Medikamenten, da diese sogar bei der gleichen Frau unterschiedlich sein können.
Außerdem sollte man noch ein bischen mehr rechnen, falls man Sonderleistungen wie Kryo-Konservierung etc. haben möchte. Manchmal hat man was zum einfrieren, manchmal nicht.

Gruß Lucccy