Mehrere Fragen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvka1 06.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hab heut mehrere Fragen, ich fang einfach mal an:

Meine Tochter ist knapp 15,5 Monate alt und wiegt um die 9kg (jetz nach überstandenem Infekt ca. 8,9-9,2kg), sie ist ca. 75cm "groß". Vom Verhältnis her passt es ja, nur ist sie ja ziemlich klein für ihr Alter oder? Ich selber bin 1,59m und mein Mann 1,75m.
Johanna ist seit Anfang Oktober nur ca. 4 cm gewachsen und hat nich viel an Gewicht zugelegt, hat es mehr gehalten (hatten aber auch den ein oder anderen Infekt seitdem). FIndet ihr das zu wenig? KiÄ sagt, alles sei normal, ich hätt gern nur noch andere Einschätzungen.

Und dann ist Johanna noch ziemlich "wackelig" auf den Beinen. Sie läuft seit sie 14 MOnate alt ist, also jetz so ca. seit 6 Wochen. Sie fällt noch relativ oft hin und ist ein wenig "schusselig". Ihr ist da schon öfter mal ein Türrahmen im Weg o.ä. Ist das normal? Meine Eltern haben mich gestern drauf angesprochen und meinten ich solle das mal abklären lassen...hat mich mal wieder verunsichert.

Und zu guter Letzt hab ich das Gefühl, als stecke sie grad MITTEN in einem Entw.schub! Ich kann ihr nix recht machen, sie ist sehr quengelig, schimpft viel, schläft sehr schlecht...ist halt anders als sons!
Ich kenn die Schübe nur aus dem Buch Oje ich wachse, hab aber hier gelesen, dass es auch danach noch Schübe gibt. Kann mir jemand hier sagen wann in etwa die statt finden?

Danke für das Lesen des langen Textes und für Antworten!

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von chakotay1 06.02.11 - 15:29 Uhr

Hallo Yvi,

sprichst du von meiner Tochter?? Meine Maus ist 2 Tage nach deiner geboren und wiegt genauso viel wie deine, ist auch genauso groß. Bei uns ist es auch so, dass sie seit der U6 nur 4cm gewchsen ist und nur ein paar 100gramm zugelgt hat, und immer wieder durch Infekte verloren hat. Die Kinderärztin hat dazu auch nichts gesagt und Gewicht und Größe passen ja zusammen. Ich bin auch gerade mal 1,58cm und da denke ich, unsere Mäuse kommen halt nach uns.
Zum Laufen kann ich auch nicht so viel sagen, aber unsere Tochter ist auch oft noch schusselig, gerade wenn sie müde ist, fällt sie oft noch hin, ich denke, das ist normal.
Und die Sache mit dem Schub kann gut hinkommen, sie ist auch total knatschig und dergleichen (ist momentan alleridngs ach ml wieder erkältet).

Viele Grüße
chakotay

Beitrag von meioni 06.02.11 - 19:21 Uhr

das könnte wirklich ien schub sein. ich muß sagen bei meinen beiden habe ich das nie irgendiw emitbekommen als ein schub kam. ich habe auch so einen "kleinen " und "zarten" kanditat zuhause. er ist jetzt fast 13 monate. in den letzten 7 monaten ist er gerade mal 5 cm gewachsen und hat nur 600 gramm zugenommen. woran es bei uns liegt wieß leider auch keiner. er isst ganz normal. er ist jetzt 70 cm und wiegt 6780 gramm. ( geburt 54 cm und 3655 gramm) also ist nicht wirklich viel dazugekommen. er ist leider auch im untergewicht, aber der kia sagt, da er os fit ist in allen ist es ok so. mache mir aber auch immer mla sorgen und frage mich doch ob ich mal auf einen blutuntersuchung bestehen sollte.