Muss ich denn für alle Launen Verständnis haben ... ???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von jenni-1978 06.02.11 - 14:48 Uhr

Hallo zusammen!

Im Moment steht`s mir echt bis Oberkante Unterlippe!
:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[
Mein Mann benimmt sich wie ein bockiges Kleinkind und hat seit gestern abend einfach mal das Sprechen eingestellt.
Hört sich doof und kindisch an, ist aber so!
Gestern abend hatte ich eigentlich endlich mal wieder auf einen schönen romantischen Abend spekuliert, weil sowas wirklich sehr selten geworden ist weil er viel arbeitet und dann ist da ja auch noch unser kleiner Nachzügler (fast 6 Monate alt) ...
Er war natürlich müde als er von der Arbeit kam, das Essen war auch nicht ganz nach seiner Nase und dann tat ihm noch der Rücken weh ... oder war`s das Bein ... keine Ahnung!
Ich hab dann gedacht: O.k., lass ich ihn halt ein paar Minuten in Ruhe und geh noch schnell in die Küche und mach die Nuckelflaschen sauber und bereite alles vor für eine evtl. Nachtmahlzeit vom Zwerg.
Und was macht der Herr in der Zeit?
Macht Fernseher und Licht aus und geht ins Bett ohne einen Ton zu sagen ...
Jaaaaaaaaaa, soviel zu dem schönen Abend!
Ich hab keine Ahnung welche Laus ihm über die Leber gelaufen ist, mich macht nur wütend dass er nicht den Mund aufmacht!!!!
... und ich hab auch so langsam keinen Bock mehr immer bei ihm anzukommen und für alles Verständnis zu haben!
Dann soll er halt einmal sagen was ihn stört und gut ist aber dieses Verhalten bringt mich echt an den Rand eines Amoklaufes!!!
Mal gucken wie lange das Spiel jetzt so weitergeht ... eben hat er sich den Kurzen geschnappt und ist mit dem KiWa losgestiefelt ... natürlich ohne einen Ton zu sagen ...

So, und jetzt bitte eure Meinungen zu diesem Verhalten ...

Gruss Jenni

Beitrag von witch71 06.02.11 - 14:53 Uhr

Da wäre er bei mir an der richtigen Adresse. Ich komme mit so einem Verhalten überhaupt nicht klar und würde mir das auch nicht antun wollen.

Konsequenz daraus wäre, dass ich ihm freundlich sagen würde, dass ich gerne wüsste, wo ihn der Schuh drückt, damit wir das klären können.
Gäbe es darauf keine Reaktion, zumindest ein "Mir ist gerade nicht nach Reden, fühle mich noch zu schlecht und muss erstmal für mich Nachdenken"..

..dann würde ich ihn bitten, sein Schweigen ausserhalb unseres Haushaltes auszusitzen, damit er mich damit nicht belastet. Ich lasse mich ungerne bestrafen für eine Sache, die ich nicht einordnen kann und Sprachlosigkeit hat auch noch kaum ein Problem geklärt.

Beitrag von gh1954 06.02.11 - 14:57 Uhr

>>>..dann würde ich ihn bitten, sein Schweigen ausserhalb unseres Haushaltes auszusitzen, damit er mich damit nicht belastet. Ich lasse mich ungerne bestrafen <<<

Ganz schön unverschämt von dir.

Wenn du dich "bestraft" fühlst, weil dein Partner eventuell ein Problem oder schlechte Laune hat und nicht reden will/kann, ist das dein Problem.

Beitrag von jenni-1978 06.02.11 - 15:08 Uhr

Ich finde so unrecht hat sie gar nicht!
Dann soll er halt mal sagen was ihn stört oder meinetwegen auch mal Brüllen, aber so ein Verhalten ist einfach doof!
Wenn er nicht sagt was ihn stört kann ich`s auch nicht ändern, die Glaskugel ist nämlich wegen Bodennebel ausgefallen ...

Beitrag von gh1954 06.02.11 - 15:33 Uhr

>>>Wenn er nicht sagt was ihn stört kann ich`s auch nicht ändern, <<<

Wie penetrant ist das denn? Vielleicht bist du gar nicht gefragt, etwas zu ändern. Könntest du nicht mal aushalten, dass dein Mann schlechte Laune hat, ihn etwas beschäftigt, was nichts mit dir zu tun hat?

Beitrag von berta.in.schwarz 06.02.11 - 17:59 Uhr

Viele Frauen beziehen alles sofort auf sich, ein Fehler.

Beitrag von witch71 06.02.11 - 15:12 Uhr

Also gerade von Dir hätte ich schon erwartet, dass Du Dich nicht anschmollen lässt. ;-)

Er kann doch sagen, dass es ihm nicht gut geht und er nicht reden mag. Aber einfach eisig zu schweigen und dann selbst noch auf eine nette Aufforderung zu sprechen weiter zu bocken.. das geht - für mich - gar nicht.

Beitrag von gh1954 06.02.11 - 15:36 Uhr

>>>Also gerade von Dir hätte ich schon erwartet, dass Du Dich nicht anschmollen lässt.<<<

Ich MUSS nicht alles auf mich beziehen. Wenn ein Mann schmollt, kann man ihn doch einfach mal in Ruhe lassen.

Beitrag von witch71 06.02.11 - 16:32 Uhr

Ja, das hat sie ja getan. Hätte ich ja auch. Aber wo ist die Grenze? Ich kenne Paare, da weitet sich das Schmollen auf Tage aus. Am Ende "verliert" derjenige, der zuerst spricht..

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 14:56 Uhr

Wenn er wieder kommt schnapp dir den Zwerg und schick deinen Trottel wieder weg und sag ihm er darf wiederkommen wenn er gelernt hat zu kommunizieren, solange soll er sein Böckchen bei seiner Mama ausleben.

Beitrag von xxtanja18xx 06.02.11 - 15:27 Uhr

Er redet einfach so nicht mehr mit dir?

Vielleicht hast du ja irgendwas gesagt, was ihn gekränkt hat?



Beitrag von jenni-1978 06.02.11 - 15:33 Uhr

... aber dann soll er`s doch sagen!
Hellsehen ist einfach nicht meine Stärke ...

Beitrag von nick71 06.02.11 - 16:16 Uhr

"... aber dann soll er`s doch sagen!
Hellsehen ist einfach nicht meine Stärke ..."

Er hätte was sagen können...seh ich auch so.

DU hast aber anscheinend auch erwartet, dass er bzgl. des romantischen Abends hellsieht. Und das ist nun mal genauso absurd...

Beitrag von jenni-1978 06.02.11 - 16:20 Uhr

Ich hab mich da nicht aufs Hellsehen verlassen sondern den Tisch schön gedeckt, mit Kerzen und bin auch erstmal auf Kuschelkurs gegangen ... aber wenn dann NIX zurückkommt ist`s halt etwas frustrierend! ... und dann ist er plötzlich ins Bett verschwunden!

Beitrag von jenni-1978 06.02.11 - 16:08 Uhr

Ein Gutes hat es ja dass er jetzt mit dem Zwerg draussen ist ( und der Grosse ist auch nicht da - der hat Papa-WE in Hamburg) ... ich hab mal wieder die TOTEN HOSEN eingelegt und die Anlage schön aufgedreht ... meine Güte, wie lange ist das her ... und es tut so gut!

Beitrag von berta.in.schwarz 06.02.11 - 18:01 Uhr

Ich weiß nicht, welches Problem dein Mann hat, aber man hat nicht das Bedürfnis zu einem bestimmten Zeitpunkt darüber zu reden.
Manchmal möchte man sich eben auch erstmal für sich allein zurückziehen und jedes Gefrage nervt nur.

Beitrag von badguy 06.02.11 - 21:58 Uhr

Wenn du dich so verhältst, wie du hier schreibst, würde ich dich auch ignorieren.

Weisst du, klar er hätte da durchaus einen Satz oder mehr spendieren können, Schatz, ich bin müde, mir gehts nicht gut, mir tut das Kreuz weh, ich geh schlafen.

Heute hat er sich den Junior gekrallt und geht mit dem ne Runde um den Block. Ein absolut kritikwürdiges Verhalten.

Dein Problem ist, du hast auf nen romantischen Abend spekuliert, dein Wunsch wurde nicht wahr und jetzt zickst du hier ziemlich laut rum. Wie gesagt, ich würde dich auch ignorieren.