Fahrrad fahren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lauren1982 06.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich fahre für mein Leben gern Fahrrad, vorzüglich im Wald. Jetzt werden die Tage wieder länger und meine Lust wächst wieder Fahrrad zu fahren.
Jetzt habe ich aber Bedenken, bezüglich unebenen Boden. Meint ihr, ich kann es wagen? Werde nächste Woche auch mal meine FÄ fragen....

Beitrag von sisa1978 06.02.11 - 14:57 Uhr

Hi!

Ich würde mir jetzt nicht gerade die gefährlichste Strecke aussuchen, aber das Radfahren würde ich mir nicht nehmen lassen.

Ich bin in allen SS Radgefahren und zwar bis zum Schluss.

LG sisa1978

Beitrag von purzelchen29 06.02.11 - 14:57 Uhr

Hi,

viele meiner Freundinnen sind auch noch hochschwanger gefahren. Eine hat sogar versucht in der 42 Wehen auszulösen.

Ich glaube man sollte sich des Sturzrisikos bewusst sein, aber wie oft bist Du in den letzten 10 Jahren denn gestürzt? Also ich nur einmal mal und da auch nicht schwer.

Meine Gyn hat nichts dagegen, aber ich soll natürlcih kein Mountainbiking im Wald machen - mach ich eh nicht.

Wenn mein 82-Jähriger Opa sich noch auf sein Herrenrad schwingen konnte, können wir das auch! :-p

LG und viel Spaß! #winke

Grit mit #ei (9+3)

Beitrag von ladyfenja 06.02.11 - 14:58 Uhr

normalerweise macht das nichts ..ich war bei beiden SS reiten und mein FA meinte damals zu mir solange ich mich wohl fühle und keine schmerzen dabei habe gehts dem krümmel auch gut denke aber mal das ist von SS zu SS verschieden ...schulter zuckt .

man soll ja auhc zum schluß nimmer auto fahren , schon schlecht wenn man selbst fahren muss .:-)

Beitrag von chris1179 06.02.11 - 16:47 Uhr

Hallo,

ich fahre jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und anschließend auch öfter noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen. Ich hab von mir aus das Tempo etwas herunter geschraubt und wenn es abends dunkel ist, fahre ich nun nicht mehr, was ich früher ohne Probleme gemacht habe...

Ich bin letztes Jahr im Juni schwer gestürzt, da war ich aber noch nicht schwanger, und hatte eine Platzwunde am Kinn, die genäht werden musste und war eine Woche krank geschrieben.

Klar war am Anfang die Angst da, wieder zu fallen, aber wie gesagt, mit etwas weniger Tempo als üblich klappt es wunderbar und ich freue mich, dass ich noch so beweglich bin und noch ein bisschen was für mich tun kann.

Lg Christina + Krümelchen (25+4)