Wurded ihr in frühschwangerschaft schon krank geschrieben?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadji 06.02.11 - 15:13 Uhr

hallo!

ich habe ja gestern schon gepostet, da ich schmierblutungen (nur braun...) seit mittwoch habe, vor ultraschall, danach noch etwas doller...aber anhaltend.

viele haben utro (nehm ich jetzt einfach 3 kugeln statt 2) magnesium und liegen empfohlen...aber wie mach ich das? ich kann mich immer 2 tage ohne schein krank melden. das hab ich ab donnerstag gemacht. aber morgen muss ich wieder ins büro. habt ihr euch krank schreiben lassen? geht das? war bis jetzt nur in meiner kiwu-praxis in behandlung, die schreiben deshalb auf jeden fall nicht krank...

machen das die gyn's in der 7. woche schon? oder ist das noch soo früh, dass es noch nicht richtig zählt? (möchte auf der arbeit aktuell auf keinen fall sagen, dass ich ss bin...) jetzt überleg ich, geh ich morgen erstmal ganz früh hin, damit ich die ersten stunden eine seltsame halb-liege-position auf meinem stuhl einnehmen kann und fahre danach zum arzt, mit der erwartung, dass er mich krank schreibt?

dankeschön!

lg
nadji

Beitrag von erbse2011 06.02.11 - 15:15 Uhr

ich hatte einmal totale übelkeit und dann hatt ich auch wie du schmierblutungen. bin da zum hausarzt und der hat mich krankngeschrieben und einmal der gyn. da war ich so ca 6 sww und dann einmal noch 9-10ssw

Beitrag von anni2005 06.02.11 - 15:16 Uhr

...hatte das auch...mein Gyn hat mich Krank geschrieben........

Ich denke bei SB in der SS schreibt jeder GYN Krank....liegen....

Ich musste die Utrogtest vaginal nehmen......Du auch ?? Soll besser helfen......

Beitrag von melmaus74 06.02.11 - 15:16 Uhr

huhu,

also ich hatte in der 8. SSW schmierblutungen und musste liegen. daher wurde ich auch 2 wochen krankgeschrieben. seit dem gehts mir gut und ich habe keine krankmeldung mehr gebraucht.

vg mel (26. SSW)

Beitrag von ladyfenja 06.02.11 - 15:17 Uhr

wenn du zu deinem hausarzt gehst ihm die sache erklärst dann kann er dich auch krankschreiben ohne das dein arbeitgeber gleich verdacht schöpft oder bescheid weiss ..und ein paar tage ruhe wäre schon besser als verkrampft zur arbeit gehen und dort auf eine angenehme positions lauer zu gehen :-)

Beitrag von sandi1907 06.02.11 - 15:19 Uhr

Hallo

ich bin nun Anfang Woche 12 und war schon 3 Wochen und 3 tage krank geschrieben - wegen Blutungen!
Klar machen das die Ärzte schon, es geht um deinen Krümel, wenn du dich schonen musst, frag nach einer Krankmeldung

LG

Beitrag von zuckerpups 06.02.11 - 15:20 Uhr

Ich war wegen Übelkeit krankgeschrieben. Die Frauenärzte sind da meist sehr locker -bei Schwangeren.
Wenn Du zuhause bleiben willst, kannst Du dem das verklickern. Du hast ja auch einen Anlaß. Udn für die Arbeit hast Du Migräne oder sonstwas, FALLS die überhaupt fragen.
Ich dachte immer, man müsse seine Krankmeldung dem AG gegenüber begründen, zumindest moralisch, aber es hat nie einer nachgefragt, wenn ich angerufen habe und "ich möchte mich krankmelden" gesagt habe, dann kam nur "gute Besserung, geht klar"

Beitrag von klara4477 06.02.11 - 16:38 Uhr

Also wenn ich Du wäre würde ich morgen beim Arzt aufschlagen und nicht auf der Arbeit. Es kann sicher nicht schaden wenn er da mal drauf schaut. Jeh nach Befund kann der Gyn ja dann entscheiden ob er Dich krankschreibt oder nicht. Zumindest für den einen Tag wirst Du bestimmt so oder so eine AU bekommen wenn Du danach fragst.

Aehm, was anderes:

"viele haben utro (nehm ich jetzt einfach 3 kugeln statt 2) magnesium und liegen empfohlen..."

Hast Du das Utro einfach ohne Arzt nur auf nachfragen im Forum höherdosiert? Und das Magnesium auch ohne Absprache mit dem Gyn?

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen wie man auf anraten einiger völlig unbekannter Leute (und nichts anderes sind wir hier im Forum füreinander) einfach eigenständig mit Medikamenten "rumspielt". Gott, dafür gibt es doch Ärzte die man fragen kann. Ich finde sowas ehrlich gesagt immer ein wenig bedenklich...

Beitrag von grit102 06.02.11 - 17:00 Uhr

Hallo, ich war die ersten 3 Monate wegen Übelkeit, Kreislauf und Schmierblutungen krank geschrieben und hatte Bettruhe :-(

Beitrag von sailorgirl 06.02.11 - 17:34 Uhr

Hi,
ich war ab der 8. ssw 6 wochen lang krank geschrieben, wegen blutungen.
war mehrmals im kh und musste die meiste zeit bettruhe halten. :-(