Magenschmerzen, weil Luft im Magen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sassi31 06.02.11 - 15:31 Uhr

Hallo,

ich brauch mal eure Hilfe oder Erfahrungen, falls ihr das überhaupt kennt.

Folgendes Problem habe ich immer wieder mal: Wenn ich abends noch eine Kleinigkeit esse, stehe ich oft morgens mit Magenschmerzen auf. Der ganze Magen ist voller Luft und es drückt sehr. Momentan sitze ich hier mit einem warmen Körnerkissen auf dem Bauch und hoffe, dass die Luft endlich verschwindet. Mir ist schon ganz übel von dem Druck und ich mag auch nichts essen oder trinken (kontraproduktiv, weil ich eh Untergewicht habe).

Habt ihr eine Idee, was ich noch machen kann, damit die Luft entweicht? Das ist so kaum zum Aushalten und wenn ich Pech habe, bleibt mir das nun die nächsten Tage so erhalten.

Gegessen habe ich wirklich nur eine Kleinigkeit (halbe Scheibe Brot mit Putenbrust) und bin auch erst ca. 6 Stunden später ins Bett gegangen.

Gruß
Sassi

Beitrag von ronja001 06.02.11 - 22:32 Uhr

Hallo Sassi!#winke

Hast du denn mal deinen Magen spiegeln lassen oder dich auch mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeit untersuchen lassen?

Kann mir vorstellen, dass das schmerzhaft ist. Vielleicht isst du aber auch generell zu wenig? Vielleicht solltest du grössere Portionen essen?

Richtig helfen kann ich dir leider auch nicht, ausser dir zu raten mal zum Arzt zu gehen, falls du noch nicht warst.

LG

Ela

Beitrag von sassi31 07.02.11 - 15:48 Uhr

Hallo Ela,

ich bin laktoseintolerant. Wahrscheinlich sollte ich noch Tests wegen Fructose und Sorbit machen lassen.

Grundsätzlich esse ich ausreichend. Ich lege da viel Wert drauf, weil ich zunehmen möchte. Aber gerade abends geht das garnicht, weil die Luft im Magen dann für den nächsten Tag vorprogrammiert.

Ich melde mich dann doch wohl mal beim Gastroenterologen an.

LG
Sassi

Beitrag von karupsel 07.02.11 - 20:07 Uhr

Hallo Sassi,

das klingt sehr nach einer Unverträglichkeit. Ich habe auch diese Probleme, nur dass es bei mir ein Dauerzustand ist.

Ich habe keine Lactose-, Fructoseunverträglichkeit, sondern ich reagiere auf alle Zusatz- und Konservierungsstoffe. Mal mehr, mal weniger. Mir wurde empfohlen, nur Sachen zu essen, die diese Inhaltsstoffe nicht haben. Zugegeben, es ist sehr sehr schwierig, aber ich versuche es so weit wie möglich, d.h. ich kaufe nur Wurst frisch beim Fleischer, Brot beim Bäcker (nicht beim Günstig-Backshop), koche alles frisch...

Letztens war mein Bauch so extrem gebläht, dass ich Kreislaufprobleme bekam. Meine Internistin hat mich dann komplett durchgescheckt und gemeint, dass es höchstwahrscheinlich durch die viele Luft gekommen ist.

Sie hat mir dann Mucofalk verordnet, das trinke ich morgens und abends und ich muss sagen, seitdem geht es mir viel besser. Wenn es sonst mal besonders schlimm ist, nehm ich zusätzlich noch Sab simplex Tropfen oder Kautabletten. Die wirken sehr schnell...

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gern melden.

LG und alles Gute
Karupsel