brautladen dreht durch und will das ganze geld. was machen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von bodi136 06.02.11 - 15:57 Uhr

hallöchen,
habe ein problem:
zu aller erst: wir heiraten mitte juli diesen jahres!
ich habe mitte november kleider anprobiert und mich für ein wunderschönes entschieden. soll mit bolero verrückte 1.300€ kosten. ich habe mich trotzdem dafür entschieden.
da es 4 bis 5 monate lieferzeit haben sollte, manchmal sogar länger und sie mir einen sonderpreis machen würde (nachträglicher messerabatt) habe ich es gleich bestellt und dann sofort 500€ angezahlt. jetzt habe ich immer mal wieder dort angerufen, da sie mir gesagt hatte ich solle mich ende januar melden wegen eines termins für schuhe, unterwäsche, etc. ging nie jemand ran! aber, im vorbeifahren habe ich den laden immer gesehen, alles ok. jetzt rief mich mitte letzter woche eine mitarbeiterin des ladens an. das kleid sei schon da (nach gerade mal guten 2 monaten). ich soll doch ende februar kommen, dann sollte ich es bezahlen, sie würden es dann gleich abstecken und ändern. ich sagte dann etwas verdutzt, ich würde noch abnehmen wollen und da ich das kleid ja erst mitte juli brauche wär mir das doch deutlich zu früh. sie war nicht wirklich glücklich darüber, um nicht zu sagen etwas ungehalten. ja, aber wir müßten ja eh wegen der dinge die ich noch so bräuchte schauen. gut, sage ich, aber ich wüßte noch nicht ob ich das bei denen überhaupt kaufen wolle. kein problem. nur, bezahlen müsse ich das kleid dann also ende februar, sie hätten das auch schon mit ihrem steuerberater besprochen.
warum, was soll das? im kaufvertrag steht: zug um zug bei abholung. aber, ich will es ja noch gar nicht holen! denn, wohin damit?
jetzt hab ich aber angst das der laden finanzielle probleme hat und am ende schließt. das würde heißen, ich habe 500€ verloren und kein kleid! soll ich es also lieber ganz zahlen, holen und irgendwo unterbringen? oder soll ich auf mein glück hoffen und alles lassen wie es eigentlich vereinbart ist? telefonisch erreiche ich sie nicht. einen termin habe ich gemacht, aber ob ich das mit den zusätzlichen dingen aus diesem laden noch will...???
was würdet ihr machen?
gestern habe ich ein angebot von einer freundin bekommen, ich könne das kleid bei ihr lagern. nur, was mache ich wenn der laden dann (hoffentlich) noch offen hat und sich weigert die im kaufpreis inbegriffenen änderungen noch nurz vor der hochzeit vorzunehmen?
und ob diese freundin tatsächlich weiß was es heißt so ein brautkleid zu lagern...? es ist lang und passt nicht unbedingt in einen kleiderschrank, denke ich. oder?
was würdet ihr tun?
vielen dank,
lg, bine

Beitrag von phoeby1980 06.02.11 - 16:44 Uhr

oh man, das ist ja eine sch..... da wäre ich aber auf 180 mindestens.

ich wüsste auch nicht, was ich da machen würde.

wie wäre es , wenn du es abholst, aber nicht alles bezahlst, also das geld für die änderung einfach weglässt und es dann bezahlst wenn du es ändern lässt im sommer.

das würde mir jetzt so spontan einfallen. mit dem einlagern bei deiner freundin klingt ja nicht schlecht. du kannst es dir ja vorher anschauen, wo sie es unterbringen würde.

hm, schwierige situation. red einfach mit der verkäuferin, wie es weitergehen soll. wie sie sich das vorstellt mit dem ändern und abholen und bezahlen.

Beitrag von hedda.gabler 06.02.11 - 17:26 Uhr

Hallo.

Ich würde Dir empfehlen, das Kleid Ende Februar zu bezahlen und aus dem Laden zu holen ... vielleicht kannst Du noch nach unten handeln, wenn Du die Änderungen dort nicht machen lässt.
Lieber noch in Änderungskosten bei einer anderen Schneiderin investieren, als das ganze Geld in den Sand zu setzen ...

... das Ganze klingt nämlich sehr nach einer drohenden Insolvenz, aber zumindest so unseriös, dass ich dem Laden gar nicht mehr vertrauen würde.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von milkaly 06.02.11 - 19:07 Uhr

Hallo!

Ich würde dir auch raten, dass Kleid abzuholen! Wenn der Laden Pleite ist, ist dein Kleid womöglich mit der Insolvenzmasse verschwunden. Das Kleid, würde ich versuchen bei einer Freundin oder deinen Eltern unterzubringen. Natürlich müsstest noch mal was investieren, für eine andere Schneiderin. Aber ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen, anderenfalls machst du dir bis Juli nen Kopf.
Ich habe auch gerade Diskussionen mit meinem Brautmodengeschäft. Die wollen auch jetzt das Kleid anpassen, obwohl ich erst am 20. Mai heirate. Will auch noch was abnehmen, und hatte mir so Ende März Anfang April fürs abnähen vorgestellt. Da sei aber Kommunionszeit, da wäre es nicht möglich. Ich habe dann auch gesagt, ich würde das Kleid ungeändert holen, dann allerdings auch die Herrenausstattung wo anders kaufen. Siehe da, es geht Mitte März, das ist ok für mich! Drück dir die Daumen!

#winke

Beitrag von 04.06-mama 07.02.11 - 08:12 Uhr

Hallo,

ich finde die Vorgehensweise von manchen Brautmodengeschäften äusserst merkwürdig, so auch von deinem!

Mir wurde in "meinem" Geschäft von vornherein gesagt das die Änderung frühestens 6-8 Wochen vor der Hochzeit vorgenommen wird, was für mich ja Sinn macht, die meisten Bräute kaufen Monate vor dem Termin das Kleid und wer garantiert dann das sich die Figur nicht verändert.

Bei mir ist 1-2 Wochen vor der Hochzeit nochmals ein Termin damit auch wirklich das Kleid perfekt sitzt und erst dann bekommt man es mit und muss den Restbetrag bezahlen. Das finde ich seriös !!!

Lg 04.06-mama

Beitrag von marion0689 07.02.11 - 12:59 Uhr

Hallo!

Ja ich finde diese Vorgehensweisen auch merkwürdig.

Ich habe mein Kleid im Januar 2010 gekauft und im August geheiratet.
Im Mai war es dann da und am 23.7 wurde es auf meinen Wunsch hin abgesteckt und geändert.
Wir haben am 4.8 geheiratet und eigentlich wollte der Brautladen die Änderungen erst genau eine Woche vorher abstecken, damit ich es dann am 31.7 abholen kann.

Also ich hatte da absolut keine Probleme. Hab noch so eine Schutzhülle bkommen ( und noch eine extra dazu, falls an der ersten etwas dreckig werden sollte ) und die freundliche Dame hat mir das Kleid gleich ins Auto geladen. Dann gabs noch ein Schlücken Sekt mit O-Saft und weg war ich :)
Gezahlt wurde der Restbetrag erst bei Abholung.

LG

Beitrag von bodi136 07.02.11 - 17:08 Uhr

beim kauf wurde mich auch gesagt, die änderungen würden erst kurz vor knapp gemacht, und bezahlung erst bei abholung ( so steht es ja auch im kaufvertrag!). aber an der umsetzung scheint es nun zu scheitern!

dank dir für die antwort.

lg, bine

Beitrag von honako 25.02.11 - 14:26 Uhr

Oh ich bin ja was neugierig. #schein

Wie ging es weiter mit deiem Kleid und dem Geschäft ?

lg die neugierige Dine#hicks

Beitrag von bodi136 25.02.11 - 20:00 Uhr

mein zukünftiger und ich sind dann gemeinsam hin, da wir den laden ja nicht telefonisch erreichen können.
sie können das nicht verstehen, was wir denn hätten. andere bräute wären froh wenn die kleider so früh da wären. und, was wir denn wollen, sonst bekämen sie von den bräuten blumensträuße als dankeschön und nicht auch noch beschwerden.
schlußendlich hat sie uns erklärt das sie ja in vorkasse treten müsse und oftmals sogar expresskosten hätte damit sie auch ja den stoff für das kleid bekäme wie man es sich aussucht. klar, kann ich alles verstehen, aber dann muß sie es beim kauf so erklären und so in den kaufvertrag schreiben!
sie hat uns (freudndlicherweise) einen aufschub von 3 monaten gewährt.
als ich dann noch mal allein im laden war haben wir einen änderungstermin für ende juni (!) gemacht. und im moment gehe ich davon aus das ich das kleid auch erst dann zahlen werde. mal sehen!
soweit der stand. ich habe nur das gefühl sie wollen mir nun bei den dingen wie unterwäsche usw das geld aus der tasche ziehen. abwarten.
lg, schönen abend,
bine

Beitrag von hummingbird 07.02.11 - 14:47 Uhr

bezahle das Kleid OHNE Änderungen und hole es ab. Lagern kannst du es in einem Kleidersack ohne Probleme.

Die Änderung kannst du auch wo anders vornehmen lassen.

Lass dich nicht drängen und auch nicht verarschen.

Du kannst ja dem Laden sagen, dass du die Änderung dann zahlst, wenn sie im August vorgenommen werden - ob du das dann noch möchtest, spielt ja keine Rolle.
Du bist ja nicht verpflichtet, eine Leistung zu zahlen, die du noch nicht in Anspruch genommen hast.

Gruß