noch paar fragen wegen utro

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sarahb. 06.02.11 - 16:11 Uhr

hallo,

nehme das erste mal utro. mein ES war am donnerstag, nachweislich durch den doc. er meinte ich soll von nun an mit utro anfangen.
abends 2 stück ORAL, und vormittags eine ORAL und eine VAGINAL.

ich sollte die eine vaginal nehmen , zwecks den nebenwirkungen wie müdigkeit etc. damit es nicht so schlimm ist, und abends wenn man eh schlafen geht, wär es nicht so schlimm...

nun habe ich aber im forum gelesen, das es viele AUSSCHLIESSLICH vaginal verabreichen, da die wirkung besser sein sollte. warum hat das mein FA nicht gesagt?

ich mache es seit samstag nun so, das ich vor dem schlafen gehen, 2 vaginal einführe, und morgens wenn ich aufwache noch mal 2 .

aber ist dann der abstand nicht viel zu gering, bzw die dosis viel erhöhter?

desweiteren ist mir aufgefallen, das ich danach etwas mehr weissen ausfluss habe.
wenn das alles wieder rausläuft, dann kann man ja auch nicht gerade von einer besseren wirkung sprechen?

und noch eine frage:
mit dem utro habe ich heute 0,5 steigerung in der kurve. das verfälscht ja enorm. irgendwie voll der pfusch ?! lach.


ich hoffe ich mache nichts falsch indem ich die tabletten nun ausschliesslich vaginal einnehme??

danke für antworten..

Beitrag von bunny2204 06.02.11 - 16:13 Uhr

Hallo

also

1. ich hab 3x2 vaginal genommen, mein Progesteronwert wurde bei eS+8 nochmal überprüft ob die Dosis passt.

2. was "wieder raus" kommt ist nicht der Wirkstoff, sondern der Trägerstoff, da Progesteron bleibt im Körper.

3. Der Anstieg der Tempi ist normal, da Progesteron auch dafür verantwortlich ist, wenn deine Tempi nach dem ES steigt.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von mrs-bond 06.02.11 - 16:18 Uhr

Ich hätte das Gleiche geantwortet;-)

Nehms auch nur vaginal.

Allerdings hab ich mir die selben Gedanken gemacht in Bezug auf die Einnahmezeit. Deshalb nehm ich jetzt morgens eine, am frühen Nachmittag eine und vor dem Schlafen 2.

Hab ich einfach so für mich selber entschieden;-)

Beitrag von sarahb. 06.02.11 - 16:20 Uhr

hmhmhm ja ich meine wenn ich so 22 , 23 uhr schlafen gehe und morgens wieder um 8 aufstehe und wieder 2 einführe, weiss ich nicht ob da der abstand zu gering is bzgl einnahme.

Beitrag von mrs-bond 06.02.11 - 16:23 Uhr

Also, ich geh um die gleiche Zeit ins Bett und steh um halb 7 auf. Deshalb hab ich mir auch Gedacht, dass da der Abstand zu gering ist.

Beitrag von sarahb. 06.02.11 - 16:26 Uhr

hmmm ... also vllt mach ich es dann so, dass ich abends 2 nehme, und morgens nur eine und nachmittags eine.....

besser oder?

Beitrag von mrs-bond 06.02.11 - 16:20 Uhr

Noch was: Ich würde gerne von euch beiden wissen, ob ihr Zwischenblutungen habt? Ich nämlich schon und die kommen jetzt wieder trotz 4 Utros täglich durch...:-(

Beitrag von jwoj 06.02.11 - 16:31 Uhr

Die Zeitabstände der Einnahme sollen völlig egal sein (laut meiner Ärztin). Ich hatte zuerst immer morgens und abends eine genommen, bin dann aber auf abends umgestiegen, wegen der "Sauerei".

Wie bunny schon schreibt, ist das "weiße" Zeug natürlich nicht der Wirkstoff. Der Wirkstoff wird innerhalb einer halben Stunde vom Körper aufgenommen (vaginal, oral dauert wesentlich länger). Aber die Kapsel aussenrum muss ja wieder raus...;-)

Utro ist pures Progesteron, also das Hormon, das für den Tempianstieg in der zweiten Zyklushälfte verantwortlich ist. Deswgen steigt deine Tempi in Relation zur Dosis natürlich an.

Viele Grüße!#winke