Gefühlsachterbahn!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittycarrie 06.02.11 - 16:42 Uhr

Hallo zusammen!!!!#winke

Brauche echt mal euren Rat und eure Meinungen!!!

War freitag in der klinik weil meine Maus sich in die Querlage gebracht hatte.:-[ Bin 39.SSW und sie war immer super aktiv und die Lage immer eher instabil, also hab ich mir nix weiter gedacht.

Im KH aber hieß es plötzlich, Plazenta schon sehr verkalkt#schock, kaum noch fruchtwasser#schock(hatte ich die letzten 2 Monate eh schon eher wenig) und eine neuerliche Drehung wäre sehr unwahrscheinlich, deshalb raten sie mir für Montag zu nem Kaiserschnitt!!! #schock BÄNG ich und mein Mann waren dermaßen geschockt, das wir garnix sagen konnten. Der Oberarzt meinte dann noch alle Risiken aufzählen zu müssen, wie sie könnte sich selbst verletzen durch das wenige Fruchtwasser oder die Plazenta vorzeitig abreißen oder oder oder...ich war wie blockiert. :-[Ich wollte mich da nicht so schnell entscheiden!!!

Wie hättet ihr reagiert????????????????????????????

Ich musste also in der Klinik bleiben zur Beobachtung. Toll 6 stunden Tests und Untersuchungen.
Mein Muttermund ist noch total zu, beim Doppler alles super durchblutet, nur die Maus ist etwas leicht. 2600-2800g nur-also die letzten 3Wochen nur 100g mehr. #kratzAber der Arzt meinte ich hätte ja auch nicht den Riesenbauch, aber frag mich schon, woran das liegt?!#kratz

Und gegen alle Schocknachrichten hat sie sich nach 8 Stunden klinikmarathon am Abend wieder in SL gedreht.#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt Also bin ich ein Wunder oder was!!!#roflDer Arzt hat geguckt wie ein Eichhörnchen. Ey ich rase diese Achterbahn rauf und runter-kann nicht mehr.

Was meint ihr dazu?????????????????????????

Bin dann samstag entlassen worden, muss aber alle 2 Tage Ultraschall Lagekontrolle machen. und der Arzt meinte vielleicht kommen wir ja noch an den termin ran(15.2.11).

Somit frag ich mich jetzt, einerseits sieht alles nach baldigem Beginn aus und Kind fertig (Plazenta, Fruchtwasser), andererseits nicht (Gewicht, gute Durchblutung, geschlossener Mumu)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#kratz

Hatte jemand ähnlich crasse Erfahrungen so kurz vorm Termin????????


LG und danke fürs zuhören.......
Carrie+Bauchmaus 38+5

Beitrag von zuckerpups 06.02.11 - 17:26 Uhr

Ich kann's ja nicht beschwören, aber ich hab auch ein aktives Bauchkind. (So aktiv, daß es sich nicht mal zwischen die Beine gucken läßt) Ich hab gemerkt, wie es sich ~32. SSW von SL in BEL gedreht hat, aber nicht, wie und wann zurück, weil da einfach immer Action ist im Bauch. Ich würde auch jetzt sagen, es ist wieder BEL... mal gucken, was die Hebamme morgen meint.

Jedenfalls hab ich mir meine Gedanken gemacht, und ich würde keinen geplanten KS machen. Grad wenn sie so aktiv sind, ist ja auch noch die Mäglichkeit, daß sie sich erst unter Geburtswehen richtig rum drehen und... dann war aller Hype umsonst und es wird eine normale Spontangeburt.
Und falls nicht, kann man dann immer noch KS machen, wenn etwas gegen eine normale Geburt spricht. Ich werde jedenfalls so oder so Wehen abwarten.

Was ich seltsam bei Dir finde ist die Begründung der Plazentaverkalkung für einen KS, was dann wieder komplett egal zu sein scheint, wenn das Kind richtig rum liegt...#kratz Das eine hat ja nun mit dem anderen nichts zu tun und ist eine ganz andere Indikation für eine frühere Geburt (KS?? Einleitung?!!)

Beitrag von inis 06.02.11 - 18:02 Uhr

Hallo Carrie,

na, das sind ja anscheinend besonders nette und einfühlsame Leutchen bei euch im Krankenhaus... #aerger

Mein erstes Kind ist 38+1 ganz von alleine gekommen, da wurde im Nachhinein auch eine recht verkalkte Plazenta festgestellt. Er hatte auch nur 2700g Geburtsgewicht, war aber ansonsten total fit (Apgar-Werte von 8/10/10).

Ich würd halt drauf vertrauen, daß die Kinder sich schon von selbst auf den Weg machen, wenn es aus irgendwelchen Gründen da drinnen ungemütlich wird - natürlich ist es gut, wenn das auch von außen kontrolliert wird, aber ich würd mir nicht gleich so eine Panik machen lassen.
Solange z.B. die Herztöne von der Kleinen in Ordnung sind und sie in SL liegt, würde ich nicht einfach so einen Kaiserschnitt machen lassen, erst recht nicht mit so wenig Vorlauf...

Red noch mal mit deinem Kind, sag ihr, wie du dir eine schöne Geburt für euch beide vorstellen würdest und bitte sie, sich gegebenenfalls halt einfach auf den Weg zu machen. Ein Frühchen wäre sie ja nun nicht mehr.

Alles Gute! #klee

lg,
inis