Kindergeldantrag als alleinerziehende. FRAGE

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von seluna 06.02.11 - 17:23 Uhr

Hallo,
sitze gerade vor dem Kindergeldantrag und stocke etwas bei folgender Frage:

"Sind oder waren Sie/ihr Ehegatte/ eine andere Person, zu der die zu Punkt 3 aufgeführten Kinder in einem Kindschaftsverhältnis stehen, in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung

( ) außerhalb Deutschlands als Arbeitnehmer/Selbstständiger/Entwicklungshelfer tätig?



Nun ist mein Ex Partner, Vater meiner vier Kinder, vor einiger Zeit ausgewandert, lebt und arbeitet entsprechend im Ausland.

Ich muss das also mit einem "Ja" beantworten bzw ankreuzen, oder nicht?
Ich bin allerdings nun alleinerziehend, war nie mit ihm verheiratet und er ist in neuer Partnerschaft.
Ist das trotzdem für die Kindergeldkasse interessant?
Wollen die evtl. sein Verdienst kontrollieren?
Bekomme ich deswegen irgendwelche Abzüge oder so ähnlich?

Die Vaterschaft ist zudem noch nicht anerkannt, ist das irgendwie relevant in diesem Fall?


Unter Punkt 5:
Haben sie zu Punkt 3, Stief,- Pflege,- Enkel,- nicht eheliche,- oder Kinder aus einer geschiedenen Ehe aufgeführt oder leben sie und ihr Partner dauernd getrennt?

Dort habe ich in als Vater angegeben, denn die Kinder sind ja nicht ehelich.
Ist doch richtig, oder??
Oder lasse ich den Vater als Alleinerziehende komplett raus?



Bei den anderen drei war das irgendwie einfacher ...:-(


Beitrag von harveypet 06.02.11 - 17:29 Uhr

da er die Vaterschaft noch nicht anerkannt hat MUSST du ihn weglassen!

Beitrag von seluna 06.02.11 - 17:36 Uhr

Muss ich?
Echt? Warum?
Ich weiss doch das er das ist.

Also lasse ich die fragen offen, oder wie??

Beitrag von harveypet 06.02.11 - 19:00 Uhr

Ich weiss doch das er das ist.

Was DU weißt ist eine Sache, entscheident ist aber das offiziell noch kein Vater existiert.

Beitrag von 16061986 07.02.11 - 10:09 Uhr

Wenn du ihn jetzt mit einträgst obwohl es noch keine vaterschaftsanerkennung gibt zieht sich das ewig hin! die werden dann erstmal ne vaterschaftsanerkennung haben wollen und nachweise wo er sich aufhält etc. also wenn du auf das geld noch monate lang verzichten willst schreibs mit rein,wenn nicht lass ihn weg!
Bei der kleinen gab es auch noch keine vaterschaftsanerkennung und da es somit rein rechtlich keinen vater gab gabs auch im antrag keinen!

Beitrag von seluna 07.02.11 - 14:43 Uhr

ok...
für mich ist das neu.
Bei den anderen drei war das vorher alles erledigt, nach der Trennung rechne ich allerdings eh mit Ärger seinerseits, also lasse ich ihn raus.
Ich dachte allerdings auch das man sich dann strafbar macht, weil man verpflichtet ist den Vater anzugeben.