Kinderwagen? Buggy? Geschwisterwagen???? Trage? HILFE!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessipoe 06.02.11 - 17:44 Uhr

Hallo ihr Lieben!!! #winke

Mein Kopf der brummt.... ich bin jetzt schon seit Wochen am überlegen was wir nun holen. #augen

Im Juni bekommen wir unser 2. Kind. Louis ist dann 19 Monate alt. Bis jetzt kann er noch nicht laufen. Aber es dauert wohl nicht mehr lange... Er macht jeden Tag mehr Fortschritte!! #verliebt

Aber was sollen wir nun für ein "Transportmittel" besorgen?? Momentan haben wir einen Kinderwagen/Sportwagen. Der macht es aber glaube ich nicht mehr lange. Also muss so oder so was neues her. Aber was??

Ein Kinderwagen ist klar, für das Baby... aber was ist mit Louis?? Man kann doch dann nicht schon verlangen das er nur läuft oder auf diesem Kiddyboard steht.
Also ein Geschwisterwagen? Lohnt sich das noch?
Eine Bauchtrage bekommen wir auf jeden Fall. Damit ich auch über Tag beide Hände frei habe für Louis.
Aber im Sommer dann ständig die Trage beim spazieren gehen? Wird das nicht zu warm? Und das Baby kann man auch "praktischerweise" mal in den Kiwa legen wenn man auf Besuch ist.

Ich weiß grade auch nicht was sich denn nun lohnt und was die bessere Anschaffung wäre.

Was meint ihr?

Freu mich auf eure Antworten!!

LG
Jessi mit Louis (15 Monate) #verliebt und #ei 22. SSW

Beitrag von doreen2222 06.02.11 - 18:25 Uhr

Hallo jessi,

aaaaalso ich würde mich denke ich für den geschwisterwagen entscheiden. sitzt louis denn gerne im kinderwagen?

Das kiddy-board finde ich allerdings auch gut, aber mir 19 monaten - neee...

für mich wäre es der geschwisterwagen.

tragen sind immer gut, kennt louis es getragen zu werden. falls nein, teste es bevor du dich entscheidest. meine tochter sitzt nicht mehr gerne im wagen, läuft am liebsten, ist jetzt 17 monate, aber auf weiteren strecken muss sie in den wagen oder halt in meine manduca und ich trage sie...

lg doreen

Beitrag von sparklingrose86 06.02.11 - 18:29 Uhr

Hallo,

wir hatten für die erste Zeit einen Doppelkinderwagen über ebay gekauft...
Da war er um einiges günstiger. So konnte ich das ganze erst mal beobachten wie sich die Kleine macht... ist ein bisschen faul...

Steigen aber gerade um auf Buggyboard und Baby im Kinderwagen... wenn unsere Große nicht mehr kann, kommt der Kleine dann in die Trage und Sie dann in den Kinderwagen!!!

Kann Dir von meiner Sicht nur empfehlen erstmal einen Geschwisterbuggy gebraucht zu bekommen... wir haben den hier:

http://cgi.ebay.de/CROWN-Zwillingskinderwagen-Geschwisterwagen-MODELL-2010-/400193271125?pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&hash=item5d2d60b555

dazu eine Babytasche wo der Kleine drinliegt!!!

So konnte ich immer beide verstauen... war mir lieber zu wissen das ich die Kleine im Notfall auch einfach eben einpacken kann.... im Trozmoment... oder an der Straße....!!!

Das beste fand ich bei diesem Kinderwagen... der ist sehr wendig, leicht, große Sitzflächen, beide sitzen nebeneinander!!!! wollte ich unbedingt :-)
passt durch die Tür und in den Fahrstuhl!!!
Große Räder, großes Sichtfenster...

Nachteil.... nur eine kleine Tasche unten...

Ich würde es immer wieder so machen!!!

Und noch was... meine Schwägerin meinte ich solle mich auf einen "Rückfall" einstellen...

Heißt das die Große auch wieder Klein sein will und auch noch ein bisschen geschoben werden will... war tatsächlich so... ;-)

GLG

:-)

Alles Gute!!!




Beitrag von tauchmaus01 06.02.11 - 18:38 Uhr

Wir hatte den Teutonia Mistral. Vorne war das Buggyboard dran und weil das Baby ja noch soooo kurz war, konnte Jule sich auf die Fußrasten vom Kinderwagen setzen und die Beine auf das Kiddyboard stellen. Sie saß bequem, das Baby hatte genug Platz, alles war super.
Einen Tag lang hab ich mit einen Zwillingswagen geliehen und fand das absolut grausam. War ein echt guter, hintereinander.....und somit so schmal wie ein Kinderwagen, aber dennoch...war froh als ich dann die Lösung mit Kiddyboard und Fußraste für uns entdeckte.
War Jule dann doch zu müde, hab ich das Baby in das Tragetuch genommen und Jule konnte den Kinderwagen nutzen.


Mona

Beitrag von flipsa 06.02.11 - 19:36 Uhr

Hallo,

unsere Maus fing an zu laufen mit 16 Monaten. Jetzt ist sie knapp 20 Monate alt und seit 3 Wochen haben wir unseren zweiten Nachwuchs im Haus.

Wir haben keinen Geschwisterwagen oder BUggyboard oder ähnliches gekauft. Die Kleine ist im Kinderwagen und die Große läuft oder fährt mit dem Puky Wutsch nebenher.
Es klappt super....bis 2km läuft sie prima mit. Und das reicht auch. Längere Strecken fahr ich mit dem Auto an.

Ich würde erstmal nichts kaufen und abwarten wie die ersten Male die ihr raus geht gestalten.

Lg, Flipsa

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 20:18 Uhr

Hallo!
Stina ist jetzt 20mon alt, und längere Spaziergänge können wir mit ihr ohne Buggy noch nicht machen. Wenn sie wirklich gut drauf ist, kann sie schon mal ne halbe Stunde laufen, aber mehr geht einfach noch nicht - und das, obwohl sie bereits mit 11,5mon gelaufen ist.
Für uns wäre ein Buggyboard sicher ne Möglichkeit, abe wie gesagt - Stina ist früh gelaufen.
Ansonsten wäre für mich momentan die Alternative Kinderwagen für das Kleine, und die Trage für den Fall, dass Stina nicht mehr laufen möchte. So mach ich es momentan auch, wenn ich mit Stina in die Stadt gehe. Aber für längere Spaziergänge wär das nichts, zumal Stina auch noch gerne im Kinderwagen / Buggy schläft.
Wobei - da fällt mir zumindest für uns noch ne Alternative ein: Für kürzere Touren wenn ich alleine wäre, würde ich den Kinderwagen nehmen, evt. mit Buggy-Board, wenn wir am Wochenende länger unterwegst wären, könnte einer von uns den Buggy und der andere den Kinderwagen schieben. Dann könnten wir zu Stinas Mittagsschlafzeit mit beiden Kindern spazieren gehen ;-).
Liebe Grüße!

Beitrag von nana141080 06.02.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

ich habe die nächsten Monate öfter 2 Babys zusammen (und einzeln) hier bei mir. Ich habe für ein Kind einen Kinderwagen. Evtl. bekomme nich von ner freundin den Mai tai geliehen wenn ich das eine lieber tragen will. Wenn beide zusammen hier sind, dann trage ich eines und eins liegt.
Die eine Mutter will sich dafür nun eine Manduca kaufen.

An deiner Stelle würde ich eine Comforttrage kaufen (Ergo oder manduca z.B.) und einen Kinderwagen mit Softtasche. Da kann dein Großer Kleiner zur Not am ende der Tasche sitzen.
Schau doch bei eBay Kleinanzeigen mal, da sind oft Angebote von Kinderwagen und Geschwisterwagen.:-)

Nana

Beitrag von fatinitza 06.02.11 - 21:01 Uhr

Hallo!

Oh, wie schön! Wir haben denselben Abstand wie ihr haben werdet und das ist klasse! Anstrengend in der ersten Zeit, aber es lohnt sich :-D

Ich habe es erst ohne Geschwisterwagen versucht. Aber mit wurde es mit TT oder Tragehilfe und Kiwa zu umständlich. Deshalb haben wir uns nach ca. 3 Monaten für einen Geschwisterwagen entschieden, in den ich den Kleinen mit Tragetasche reinlegen konnte und die Große genoss den Ausblick vorne im Kiwa (ist einer, in dem sie hintereinandersitzen, weil man dann besser durch die Läden/Türen/in den Bus kommt etc.). Wollte ich nicht mehr missen. Nach einigen Monaten sind wir dann auf Manduca und Kiwa für die Große bzw. Sportwagen mit Buggybord umgestiegen. Aber für den Anfang fand ich den Geschwisterwagen klasse und war heilfroh, dass wir ihn dann doch noch gekauft haben.

Halte doch einfach auf Basaren Ausschau, ob Du einen günstigen findest, dann würd ich zuschlagen. Bei uns gibt es da immer mehrere zur Auswahl und meist in super Zustand, weil man sie ja nicht so lang braucht.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne SS

Fati

Beitrag von tibu79 07.02.11 - 19:48 Uhr

Unsere Kinder sind 18 Monate auseinander.
Der Große hatte grad mit 17 Monaten laufen gelernt.

Wir hatten einen Geschwisterwagen von babywelt, gibts in günstiger Ausführung (199,-€) oder etwas größer mit Luftreifen.
Wir hatten den größeren für 300 €, fuhr sicher spitze, hatte nen top Klappmaß fürs Auto.

Genutzt haben wir den Wagen eigentlich nur ein halbes Jahr, aber ohne wärs nicht gegangen.

Den Großen tragen, frisch nach Entbindung ging nicht. Den Kleinen tragen, immer-auch beim Einkaufen etc. wollt ich nicht. So hatte ich gleich nen großen Korb bei für Einkauf und alles Gedöns, was man für 2 Kinder so mit sich rumschleppt.

Habe ihn nach nem knappen Jahr für 120 € im Babyladen wieder zurückverkauft.

Solltest Du weitere Wege haben (Land statt Stadt), gern spazieren gehen oder die Kinder viel dabei haben (einkaufen) find ich den G-Wagen praktisch.

Hatte nur 1mal die Babytrage genutzt u. den Großen laufen lassen bei einem Fest draußen. War nicht so toll, hab irre geschwitzt mit den Gurten u. habe ständig aufgepaßt, nur nicht zu nah an den Lautsprechern vorbeizulaufen.

#winke