Wahrscheinlichkeit eines Geschwister nach ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von bluemotion 06.02.11 - 18:18 Uhr

Wir haben 11 Versuche (1xIVF, 4xICSI`s und 6xKryo`s) gebraucht bis unsere Tochter zu uns fand#verliebt 6 lange Jahre gingen ins Land#schmoll

Jetzt haben wir noch Kryos. Wir wollen jetzt, 6 Monate nach der Geburt, damit starten. Weiß jemand einen Link/Statistik wie wahrscheinlich es ist, nach einer Schwangerschaft direkt im ersten Versuch erneut ss zu werden?

Oder vielleicht aus eigener Erfahrung?

Wir werden nur den einen Versuch noch machen. Sind dann über unser Geschenk über alles glücklich!

Aber ein Geschwisterchen wäre natürlich toll! (bitte, bitte nicht falsch verstehen an die Noch-Nicht-Mamis#blume.....aber der Wunsch nach einem Geschwisterchen kommt automatisch)

Lieben Gruß und einen schönen Abend

S. mit Larissa (6,5 Monate)#herzlich

Beitrag von littlecat 06.02.11 - 20:16 Uhr

Kann ich sehr gut verstehen. Ich würde sogar fast sagen, der Wunsch nach einem Geschwisterkind ist noch intensiver, da einem das Wunder täglich neu bewusst wird.

Wir haben für's Geschwisterchen jetzt einen negativen Vollversuch hinter uns. Weiter geht's erstmal damit, dass wir uns eine neue Klinik suchen. Aber wir haben noch 4 Eisbärchen, die wir sicherlich nicht ewig im Eis liegen lassen werden ;-).

Und ich denke, es wird auch noch einen zweiten Vollversuch geben, aber was dann kommt, können wir heute noch nicht abschätzen...

Wünsch Dir alles Gute und viel #klee für's Geschwisterchen.

LG
Littlecat

Beitrag von bluemotion 06.02.11 - 20:53 Uhr

Ich danke dir!

Ja, das stimmt, man sieht tag täglich das kleine Wunder und staunt nur noch.

Die ganze Schwangerschaft, die Geburt, die ersten Monate mit dem Baby, all diese Erlebnisse vergingen so schnell....ehe man es verstand, es begriff, war es vorrüber und nun schlummert sie friedlich.

Als Frau möchte man es gern ein zweites Mal erleben dürfen, man geht mit einem anderen Verständnis in die neue SS und hofft, es diesmal begreifen zu können. Das soll jetzt aber nicht so verstanden werden, das ich nur wegen diesem Gefühl des Mutterseins ss werden möchte. Ich liebe mein Kind über alles und möchte gern meine Familie vergrößern. Wir haben die Geduld, die Liebe und auch ein sicheres Nest für sie...

Aber leider würden wir keinen Frischversuch mehr machen. Mein Mann möchte es nicht, das akzeptiere ich. Muß es akzeptieren. Meine Ehe ist mir sehr wichtig und wir haben unser Traum erfüllt bekommen.

Aber ich werde immer wehmütig sein....das läßt sich leider nicht abstellen#schmoll

LG

Beitrag von pussicat 06.02.11 - 22:26 Uhr

Hallo S,
ich kann Dich auch sehr gut verstehen und aus eigener Erfahrung berichten.
Nr. 1 hat 4 Versuche gedauert und der Wunsch nach Nr. 2 kam auch ca. 6 Monate nach der Geburt.
Hier reichte ein TF, da wir keine Kryos mehr hatten auch ein Frischversuch. Meine Mädels sind 18 Monate auseinander und ich genieße jeden Tag.

Es muss also nicht wieder so lange dauern.

Viel Glück.
pussicat

Beitrag von bluemotion 07.02.11 - 11:11 Uhr

Danke pussicat!

Das macht mir wirklich Mut!

Viele sagen "Ja warum willst du nicht erstmal das eine geniesen? Ihr habt doch noch sooviel Zeit!"....das nervt! Wir haben uns FÜR einen kurzen Abstand entschieden und aus die Maus. Was sollen denn Paare sagen, die ohne Probleme ss werden und auch darauf hin ein zweites Kind bekommen?

Im Leben gibt es für nichts den richtigen Zeitpunkt! Für irgendwas!

Mit 18 soll man keine Kinder bekommen, da soll man arbeiten gehn. Mit 25 klappte es dann nicht...ja und dann ist man nun mal 30 und bekommt sein Wunder....dann soll man warten, weil man ja erst das eine geniesen soll...aber mit 34-35 Jahren wird dann schon die Nase gerümpft, man seie doch schon etwas zu alt für Kinder.

Also...man machts niemandem Recht. Hört man auf sich, ist es der beste Weg.