meine beiden machen nur ärger

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von carolinchen91 06.02.11 - 19:07 Uhr

hallo ich weiß nicht was ich noch tun soll.
also wir haben zwei hunde. eine italienische dogge(3 Jahre) und einen schäferhundmix(9monate). und die machen nur noch ärger. ich bin jetzt in der 11ssw und habe von meiner ärztin verordnet bekommen mich zu schonen.
den großen haben wir schon zum verkauf gegeben, doch ihn will keiner.
und der kleine.... ich bin mit meinem latein am ende, mein freund ist immer arbeiten(koch) und ich kann nicht ständig ihn überall mit hin nehmen also steck ich die zwei ins schlafzimmer. doch, die haben schon unsere halbe matratze zerfressen, deie halbe tapete von der wand gekratzt und die liechtschalter abgerissen und der nachtschrank war auf einmal in allen einzelteilen.
ich kann im moment überhaupt keine liebe mehr für die beiden empfinden, es ist nur noch hass da. ich weiß das ist schrecklich und oft sitze ich hier und weine nur noch weil ich nicht weiß was ich noch machn soll.

habt ihr vllt irgendwelche tips?
ich habe auch irgendwie angst um mein baby.

Beitrag von julie1108 06.02.11 - 19:11 Uhr

Hi,

ich habe auch zwei Hunde und gerade erst habe ich mich mit meinem Mann gestritten, weil der Kleine wieder Ärger mit einem Rüden angefangen hat. Außerdem bleiben sie nicht gut alleine. Aber deswegen gebe ich sie bestimmt nicht ab. Ich liebe meine Hunde.

Ich habe das Gefühl, dass du so einen Hass gegen deine Hunde aufgebaut hast, weil du einen Grund suchst, um sie abzugeben. Ich will dich damit nicht angreifen, aber das machen viele Leute. Kann das vielleicht sein? Wie hat sich der Große denn die letzten drei Jahre verhalten? Gib ihn nicht ab und arbeite mit ihnen, dass es bald besser wird. Das mache ich auch. Es ist zwar ein langer Weg, aber man muss immer wieder mit ihnen trainieren. Bring ihnen Kommandos bei und förder sie, dann wird das schon.

LG

Beitrag von carolinchen91 06.02.11 - 19:19 Uhr

er ist schon ein " schrecklicher welpe gewesen. ich wollte ihn eigentlich nie haben weil ich noch nie große hunde mochte, aber ich konnte mich einfach nicht gegen meinen freund durch setzen.

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 08:56 Uhr

Sorry aber sowas wenn ich lese schwillt mir echt der Kamm.

Beitrag von dore1977 06.02.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich das ihr den großen nicht los werdet kann ich gut verstehen das ist ja auch kein Schoßhund sondern ein Kalb. Für so einen Hund braucht man Patz, ein großes Auto und ein entsprechendes Bankkonto den Futter, Tierarzt alles ist teuer bei einem ca 70kg Hund.
Könnt ihr ihn nicht zum Züchter zurück bringen ? Es wird doch in seinem Interesse sein das "seine" Hunde gut versorgt sind.

Was den Kleinen angeht wieso kannst Du ihn nicht überall mit hinnehmen ? Ich nehme meine Hunde überall mit ihn außer es geht einfach nicht zB Arzt oder Einkaufen ?
Wieso beziehst Du ihn nicht einfach in Dein Leben mit ein ?
Ein Hund ist doch eine Entscheidung für die nächsten ca 15 Jahre. Was sagt den Dein Freund zu Deinen Problemen mit den Hunden ?
Wie stellt er sich das den mit den Hunden vor wen er nur am Arbeiten ist und Du die Hunde eigentlich gar nicht willst ?

Das die zwei Dir die Wohnung zerlegen spricht für wenig bis gar keine Erziehung und oder Langeweile. Tue halt was dagegen !


LG dore

Beitrag von maddytaddy 06.02.11 - 19:58 Uhr

Hi,

Erstmal vorneweg: Ganz normales Verhalten eines Hundes bei fehlender Erziehung, mangelnder Bewegung und geistiger Unterforderung! Du warst und bist nicht dazu bereit dich mit den Tieren zu beschäftigen. Du brauchst jetzt nicht in Selbstmitleid versinken. Auch wenn dein Freund die Hunde haben wollte wäre es deine Aufgabe gewesen NEIN zu sagen.

So, nun ist das Kind aber in den Brunnen gefallen. Was soll man dir raten? Ich rate euch die Tiere abzugeben. Da dein Freund keine Zeit und du keine Lust hast die Tiere zu erziehen und zu beschäftigen ist das die beste Lösung.

Wendet euch an Tierschutvereine in eurer Umgebung und bittet um Aufnahme der Hunde und falls das nicht möglich ist sollen die Hunde auf deren Vermittlungsseite gesetzt werden:

http://www.tierchancen.de/

http://www.tierheim-schlage.de/

http://www.tierheim-rostock.de/

Diese Tierheim sind bei euch in der Nähe. Du kannst dort auch nach Doggen- bzw Schäferhund-Nothilfen fragen.

LG

Beitrag von -0815- 06.02.11 - 20:21 Uhr

Tierheim. Morgen. Sofort.



















































Selbst das ist für die Hunde besser, als wo sie jetzt sind.

Beitrag von kyra01.01 06.02.11 - 22:51 Uhr

warum sperrst du deind hunde ins schlafzimmer???
hab ich falsch gelsen???
meiner würde auch terror machen und mir die matratzen ferfetzten wenn ich ihn öfter wegsperren würde und evtl noch über längeren zeitraum!!!!

entweder du entscheidest dich für die hunde und beschäftigst dich damit oder du gibst sie wirklich ab!!!
lg

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 06:51 Uhr

Wieso legt man sich 2 Hunde zu wenn man ein Kind plant.

Oder: wieso wird man schwanger wenn man 2 schreckliche Hunde hat? Vorallem einen Welpen ohne "ausbildung"?


Und jetzt sag nicht "Mein Freund wollte.." Bist Du auch nur schwanger weil ER es wollte? Das sind Entscheidungen die man zusammen trifft - nicht nur einer!

Ganz ehrlich: Wenn Du Dich nciht um Tiere kümmern kannst frage ich mich was Du mit Deinem Kind machst wenns stresst....

Mein Tip: ab zur Hundeschule, aber schleunigst! Oder besser noch: Hol Dir nen tiertrainer ins Haus.

Beitrag von simone_2403 07.02.11 - 09:05 Uhr

Bei Beiträgen wie deinem,fällt es mir mehr als schwer freundlich und vor allem sachlich zu bleiben.

Dreh die ganze Sache mal um.Du wirst in ein Zimmer gesperrt,bekommt lieblos dein Essen irgendwo hin geworfen,spürts das du nicht gewollt bist und erfährst nur emotionale Kälte.Würd dir das gefallen?

Du kannst mehr als froh sein,das die Tiere ihre Agressionen an Möbel und Lichtschaltern auslassen und nicht anderen Gegenüber.


Du bist schwanger,na und?Schwanger ist keine Krankheit selbst wennman Ruhe verordent bekommt,den Stress meine Liebe,den machst du dir selbt und zwar gehörig.Ich hoffe inständig das du später,wenn dein Baby mal stresst,weint oder brüllt,dein Kind in ein Zimmer sperrst,denn es "stresst" dich ja.

Böser Vergleich?Finde ich nicht,denn dein handeln ist einfach nur aus unbequemlichkeit herraus geschöpft,du willst sie loswerden weil sie nicht nach deiner Pfeife tanzen sich nicht artig unterm Tisch verkrümeln und die Schnauze halten.

Tu den Tieren einen Gefallen und schaff sie HEUTE NOCH in ein Tierheim,denn alles ist besser,sogar ein Tierheim,als auch nur noch 1 Minute länger in deinem Haus.

Ich find es furchtbar das jeder sich ein Tier anschaffen kann wie es ihm gerade in den Kram passt,werden sie unbequem,weg damit,ist ja scheißegal,man kann sich später ja wieder was neues süßes holen.

Beitrag von kimchayenne 07.02.11 - 12:32 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Beitrag von germany 07.02.11 - 09:08 Uhr

Die Probleme hast du ja nicht erst seit gestern:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=34&id=2983749


Laste deine Hunde mal richtig aus, dann sind die auch nicht so. Die langweilen sich einfach zu Tode.

Und wenn schon der 1. Probleme macht, warum um himmels willen kauft man sich dann einen zweiten und dann noch mit Kinderwunsch??

Da du keine Lust hats dich mit den Beiden zu beschäftigen, tu ihnen den gefallen und gib sie ab! Aber an einen Tierschutzverein oder ähnliches, denn der große könnte schnell in die falschen Hände geraten.

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 09:27 Uhr

wow, da hast Du gut aufgepasst. Mir kam das zwar auch bekannt vor - aber dass sie nen neuen Nick hat habe ich nicht bemerkt.

Beitrag von germany 07.02.11 - 10:51 Uhr

Mir ist das nur wegen den Hunderassen aufgefallen.

Beitrag von -0815- 07.02.11 - 13:05 Uhr

Wusste ich dass ich die Geschichte kannte! War nur zu faul zum suchen ! :-)

Beitrag von klara4477 07.02.11 - 09:27 Uhr

Crossposting!

Ausserdem, hat Dir das hier nicht gereicht:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=3016503

Ich glaube echt Du magst uns hier nur vera...

Beitrag von mama-von3 07.02.11 - 10:07 Uhr

ehrlich?????
Ich habe 2 sätze von dir gelesen ,da musste ich n blick in die VK werfen.
Ich glaube dir von der Art her nicht das das stimmt..... nun warten wirs ab...#fest

vielleicht täusche ich mich auch...

Beitrag von alpenbaby711 09.02.11 - 11:31 Uhr

ganz ehrlich das die dein Schlafzimmer zerlegen wundert mich nicht. Würde ich auch wenn ich da ständig eingesperrt werde weil ich nicht mehr rauskomme. Vielleicht kümmerst du dich mehr um die Hunde, nimmst deinen Kerl in die PFlicht oder was ja gut ist suchst nen neuen Platz. Solange du den nicht hast such dir doch jemand der 2 mal am Tag ne Runde dreht und 1 mal machst du oder 2 mal. Die dann halt kürzer. Wir haben auch nen Hund also weiß ich wovon ich spreche. Im übrigen war das Kind ungeplant? Denn wenn es geplant gewesen ist und du die Hunde ja schon hattst, dann kann man sich doch denken das man sich irgendwann was überlegen muß.
Ela