Wie sage ich es dem Uropa??? HILFE!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavendeltraum 06.02.11 - 19:12 Uhr

Guten Abend,

ich bin ja nun schon in der 12. ssw und mein Opa ist der einzige der es noch nicht weiß... #zitter#schwitz

Die Sache ist die, dass meine Oma/ seine Frau im Mai gestorben ist und er seit dem sehr mit Depression zutun hat. Mein Baby soll zudem auch noch zum Geburtstag meiner Oma auf die Welt kommen. Er kann auch meinen Ehemann nicht leiden und für meinen Opa geht es immer nur um Karriere.

Sehr warscheinlich also, dass er nicht begeistert sein wird!

Er wohnt relativ weit weg, ohne Anlass persönlich treffen fällt also aus...
Wer hat eine Idee, wie ich es ihm erzähle, ich habe voll bammel vor seiner Reaktion :-(

lieben Gruß, lavendel mit #ei 12.ssw

Beitrag von paulina510 06.02.11 - 19:19 Uhr

Also, ich glaube, bei einem Urenkelchen freut sich doch jeder, oder? Vielleicht sieht er es auch als Zeichen, dass Euer Krümel am Geburtstag von seiner verstorbenen Frau geboren werden soll.

Wie Du es machst, es wird die richtige Entscheidung sein. Lass ihn nicht allzu lange warten, sonst hat er hinterher noch einen Grund sauer zu sein, wenn er es als letzter und so spät erfährt.

Ich drück Dir die Daumen!!!!

Beitrag von klara4477 06.02.11 - 19:21 Uhr

Ruf ihn an und erzähl es ihm. Kann Dir doch egal sein was er denkt.
Das der ET ausgerechnet am Geburtstag Deiner Oma ist musst Du ihm ja nicht unbedingt auf die Nase binden.

Weisst Du, wenn er Dir doof kommt leg einfach auf. Aber besser Du sagst es ihm selber als das er es zufällig irgendwoher anders erfährt. Dann wird er wohl noch weniger erfreut sein und in dem Fall wäre das sogar noch verständlich.

Nur Mut, es ist eure Entscheidung und da ist nicht wirklich relevant was wer anders darüber denkt das ihr Nachwuchs bekommt.

Beitrag von moonangel17 06.02.11 - 19:24 Uhr

Hallo !

Meinst du nicht dass so eine wunderschöne Nachricht ihm nicht gefällt ?

Eine Schwangerschaft läßt sich ja auch leider nicht so planen, dass man gewisse Termine ausschließen kann.
Und so ist es eben im Leben. Meine Oma sagt immer: "Einer kommt, einer geht...."
Spätestens wenn euer Würmchen auf der Welt ist kann er bestimmt nicht wiederstehen.
Nur Mut !!!! Schöne Nachrichten bekommt man doch viel zu selten.

LG moonangel23

Beitrag von fauthi 06.02.11 - 19:56 Uhr

Hallo du!

Ich kann dich voll und ganz verstehen. Habe das gleiche Problem mit meiner Oma (sie mag mein mann nicht, findet Karriere wichtiger als Kinder zu haben etc.).
Habe es ihr letzte Woche gesagt,dass sie Uroma wird; ihre Reaktion: sie ist blass geworden, die Gesichtszüge sind ihr entglitten und gesagt hat sie nichts. Im Gegenteil, sie hat das Thema gewechselt.

Werde aber weiterhin einmal die Woche zu ihr fahren und ihr auch vom Baby und alles drum herum erzählen. Obs ihr gefällt oder nicht.

Erzähl es ihm, nur würde ich den ET nicht sagen(vorerst).

Viel Glück
Maike #baby inside (10ssw)

Beitrag von sonnen.kind.79 06.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

kann dich auch sehr gut verstehen! Mein Opa spricht nicht mehr mit mir, seit ich meinen Mann geheiratet habe... (mein Mann kommt aus Lateinamerika und das ist meinem Opa ein Dorn im Auge...).

Ich hab es ihm auch noch nicht gesagt, meine Oma weiss es zwar schon, aber sie sagt ihm auch noch nichts. Mein Opa wohnt ja auch etwas weiter weg von uns. Ich hab mir aber vorgenommen mal zu ihm zu fahren und es ihm persönlich zu sagen - und ihm mal meine Meinung geigen - einer Schwangeren wird er wohl schon nichts tun, oder!?! :-) Ausserdem redet er schon seit ich 16 bin davon, dass ich ihn zum Uropa machen soll... Also was will er!! :-)

Ich wünsch dir auf alle Fälle alles gute, es wird schon gut gehen! Ich glaub auch, bei einer so schönen Nachricht kann doch keiner "rumspinnen"!!