kl. umfrage: welches thermoter habt ihr für kinder?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von martins_mami 06.02.11 - 19:18 Uhr

Hallo!

dachte ich frag euch mal was ihr für ein fieberthermometer benutzt für eure kinder. meine zwei sind 3,5 und 4,5 jahre alt. ich hab 1 normales für uns, noch ein zweites normales digi thermometer für die kinder (für rektales messen) und ein digitales ohrthermometer.

aber rektal ist immer ein kampf und ich zwing sie dann auch nicht, aber das ohrthermometer is auch nicht das wahre. war halt n rel. günstiges weil ich dachte mal zum probieren.

aber das kann ich kaum benutzen, es zeigt jedes mal ne andre tempi an, plus minus 1 grad locker... und ich weiß dann auch nie bei dem zeug wie bzw ob ich es richtig "einstecke" oder wie ich sagen soll.

nun hab ich aber auf ner internetseite was von einem thermometer gelesen, das ein signal von sich gibt, wenn es richtig sitzt usw. so dass man sich schon sicherer sein kann bei der temperatur.

dachte vielleicht könnt ihr mir nun eines empfehlen?
es sollte rel. genau sein
leicht zu handhaben (oder eben so ein signal von sich geben wenn alles richtig gemacht wird)

oder vielleicht habt ihr ja irgentwas andres? für die stirn (welches genau ist)...
oder infrarot oder so hab ich auch gelesen...

bin für alles dankbar!

lg und schönen abend noch!!!

dany

Beitrag von ephyriel 06.02.11 - 19:23 Uhr

Wir haben in der Apotheke eines gekauft das rektal in 10 Sekunden misst...
Das ist genau und schnell... Digital natürlich.

LG
Billa

Beitrag von freyjasmami 06.02.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

in meinem Haushalt gibt es kein digitales Fieberthermometer mehr!
Die gehen alle nach dem Mond. (hat mir ein Arzt bestätigt, der selbst dig. Thermometer für über 100 € weggeworfen hat, weil sie nie genau waren!).

Bei kleinen Kindern wird grundsätzlich rektal gemessen. Deine Kinder sind doch alt genug um zu verstehen, das die Sache nach 3min erledigt ist.
Selbst mein 2,5jähriger hält still und macht kein Theater. Er darf den Deckel von der Thermometerhülle abmachen, ich nehm das Thermometer raus, tauche es in Öl und dann kommt es in den Po.
Anschließend darf er den Deckel wieder drauftun und alles ist gut.

Von Ohr- und Stirnthermometer wird generell abgeraten, die sind generell ungenau.

LG, Linda

Beitrag von zwillinge2005 06.02.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

wir messen auch nur rektal, weil mir alles andere zu störanfällig ist.

Das mit der Ungenauigkeit digitaler Thermometer sehe ich aber etwas gelassener als Du.

Eine Abweichung von 0,1°C ist bei meiner "Diagnosefindung" ziemlich unerheblich - und mehr Abweichung wird ein normales digitales Thermometer wohl eher nicht haben.

Es ist nun wirklich unerheblich, ob das Kind 38,6°C oder 38,7°C oder 38,8°C hat, oder?

Und bei den alten analogen Quecksilberthermometern kann man es auch nicht so optimal ablesen. Dafür muss das Thermometer bei den digitalen zumindest nicht 3 Min. sondern nur 10-20 sec. im Anus stecken.

LG, Andrea

LG, Andrea

Beitrag von freyjasmami 06.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo Andrea,

nein, ich rede von Abweichungen von 0,5-1°C!
Das ist meiner Meinung nach nicht unerheblich. Wie gesagt, hat mir auch ein Arzt zu normalen Thermometern geraten.

Heute ist auch kein Quecksilber mehr in den Thermometern, das ablesen bereitet mir selbst wenn es im Popo steckt keinerlei Probleme?!

Ich bleibe dabei. Die Dinger sind immer einsatzbereit, man hat nie leere/schwache Batterien oder sonstwas (ich hatte es auch schon, das es zwar anzuschalten ging, aber dann nichts mehr getan hat #augen).

Die 3min übersteht jedes Kind, wir haben es auch alle überlebt :-p

LG, Linda

Beitrag von nana141080 06.02.11 - 21:34 Uhr

Du weißt schon das die EU den Verkauf von Quecksilberhaltigen Thermometern mittlerweile untersagt hat. Es ist gesundheits-und umweltschädigend wenn es kaputt geht. Und die sind im laufe der Herstellungsjahre seeehr oft zerbrochen.

Digitale Thermometer gehen nicht nach dem Mond#rofl

Als mein Kleiner noch ein Baby war, habe ich rektal gemessen und danach mit meinem Ohr-und Stirnthermometer. Ich wollte nat. einmal wissen wie die Abweichungen ca. sind! Es war ein Unterschied von 0,3 Grad. Also nicht mal erwähnenswert. man muß nur wissen wie man es hält!

In den Kinderkliniken hier wird nur im Ohr gemessen#aha
In England ist rektal messen sogar verboten!

Ich benutze die kissing-methode. Sehr selten mein Thermometer.

Hier aber den Nutzen eines Quecksilberthermometers über die Gefahr des benutzens zu stellen finde ich schon unverantwortlich...und das nur weil ein Hof-und Wiesenarzt das behauptet.

Nana

Beitrag von freyjasmami 06.02.11 - 21:57 Uhr

Kannst du lesen?

Ich habe KEINE quecksilberhaltigen Thermometer!
Ich habe zwar ein analoges, das enthält aber kein Quecksilber, funktioniert aber wie eines mit Quecksilber.

Lese in Zukunft alle Antworten bevor du hier rumpöbelst.

Vor allem gewöhn dir mal nen vernünftigen Ton an. Woher willst Du denn wissen, welcher Arzt mir diesen Rat gab? Hab ich das irgendwo geschrieben?

Und was die in England machen hat mit mir nichts zu tun.
Rektal ist nun einmal die genaueste Methode. Wie du das findest ist ganz allein deine Angelegenheit.

Beitrag von nana141080 06.02.11 - 22:04 Uhr

Oh, da kann aber jemand nicht mit Kritik umgehen.
Ja, das findest du unangemessen? Dann mach den Computer aus und geh schlafen. Denn dann bist du bei Urbia fehl am Platz...aber das denke ich eh nicht erst seit heute:-p

Du solltest demnächst in deinem Thread ordentlich schreiben, dann muß man nicht mutmaßen das du Quecksilber benutzt!

Und ja, dein Arzt schient ein Hof-und Wiesenarzt zu sein wenn er sowas behauptet#winke

Beitrag von freyjasmami 06.02.11 - 22:11 Uhr

Schön, das Dir jetzt so einer abgeht, weil Du meinst mich geärgert zu haben!#ole

Ich hab an keiner Stelle geschrieben, das ich quecksilberhaltige benutze, also muss ich das doch auch an keiner Stelle extra betonen. Gerade wo du doch immer alles weißt...#schein
Und vor allem da du selbst weißt, das die Dinger nicht mehr erlaubt sind...da hat sich wohl jemand ein kleines Eigentor geschoßen.

Gute Nacht und erfreue dich noch ein wenig an Deinem Triumph!:-p

Beitrag von widowwadman 06.02.11 - 22:20 Uhr

Es ist nicht verboten in England, zumindest waer mir das Gesetz nicht bekannt. Es wird einfach nur nicht gemacht/ist nicht ueblich. Genauso wie's hier eigentlich kaum Zaepfchen gibt fuer Kinder, sondern halt Fiebersaft.

Mein Arzt sagt immer dass die Deutschen halt ne rektale Fixierung haben..

Beitrag von nana141080 07.02.11 - 10:55 Uhr

Meine Freunde sind Engländer und einige wohnen auch noch auf der Insel ;-)
Die haben mir das gesagt. Unabhängig voneinander.#kratz

Ja da hat dein Arzt wohl Recht#schein

Beitrag von andrea82 06.02.11 - 19:34 Uhr

Hallo,

Wir haben anfangs auch ein günstiges ohrenthermometer gekauft. Habe allerdings die selben probleme gehabt wie du, also ging das teil sofort zum hersteller zurück!

Wir haben uns dann schließlich das ohrenthermometer von braun welch allyn thermoscan.. gekauft. Das ist zwar sehr teuer aber seinen preis wert! Nicht umsonst wird es in Kliniken und im Rettungsdienst eingesetzt! Ich würde das nicht wieder hergeben!!!
Hab auch noch eins zum rektal messen aber das benutze ich sehr selten...

Lg andrea

Beitrag von loonis 06.02.11 - 19:49 Uhr




Wir haben das Ohrthermometer von BRAUN ,das Thermoscan ...
sind sehr zufrieden.
Man muss sich bissl damit einspielen ,dann klappt es wunderbar.

LG Kerstin

Beitrag von widowwadman 06.02.11 - 20:10 Uhr

Wir haben ein ganz normales Digitalthermometer und messen in der Achselhoehle. Bei der Frage ob das Kind Fiebersaft braucht o. Ae. kommt's ja nicht auf Zehntel-Grade an. Rektale Messung ist hier auf der Insel aber auch einfach nicht ueblich.

Beitrag von 1familie 06.02.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

wir haben kein Thermometer und wir brauchen keines.
Ich merke auch so, wann eines meiner Kinder Fieber hat.

LG

Beitrag von schwilis1 06.02.11 - 20:47 Uhr

seh ich genauso. wir haben zwar ein thermometer, aber das kommt seltenst zum einsatz. entweder mein zwerg glüht und es geht ihm schlecht, oder er glüht und es geht ihm okish.. oder er glüht eben nicht fühlt sich aber mies...
schmerzen lässt sich am thermometer nicht festmachen. ebenso wenig allgemeinzustand.

aber zur frage: das thermometer von DM

Beitrag von lienschi 06.02.11 - 20:56 Uhr

huhu,

wir haben ein digitales Thermometer mit flexibler Spitze von Reer für´s genaue Messen und ein Ohrthermometer (weiß grad nicht von welcher Marke) für´s grobe Messen im Schlaf.

Aber grundsätzlich merke ich auch ohne Messen, ob mein Zwerg wirklich Fieber hat oder nur bisschen erhöhte Temperatur (z.B. wegen Zahnen).

Da es ja auch um den Allgemeinzustand geht, finde ich die genaue Temperatur erstmal nicht so wichtig.

lg, Caro

Beitrag von nana141080 06.02.11 - 21:05 Uhr

Da ich rektales Fiebermessen ganz furchtbar finde, und vorallem wenn Kinder dies nicht wollen, habe ich schon lange das Scala von tchibo oder auch bei Amazon!

Das ist relativ genau wenn man es richtig anlegt. Es ist ein Ohr-und Stirnthermometer.

VG Nana

Beitrag von yozevin 06.02.11 - 21:46 Uhr

Huhu

Wir haben sowohl ein normales Digitalthermometer für rektale MEssungen als auch ein Braun Thermoscan.... Mir kommt es nur drauf an, zu wissen, dass die Kinder Fieber haben.... Ich muss nicht ganz genau wissen, wie hoch es ist, denn ob sie etwas gegen Fieber bekommen, entscheide ich nicht nach der Temperatur sondern nach Befinden!

LG