Gestern KH... 34. SSW - Angst vor Plazentaablösung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von energizer 06.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin gestern ins KH gefahren, weil ich Volltrottel mir eine Saftflasche beim Schütteln in den Bauch gehauen habe und zwar genau dorthin, wo meine VW-Plazenta sitzt. Das tat dann auch ganz schön weh und meine Hebi meinte am Telefon, dass ich zur Sicherheit ins KH fahren solle. Dort haben die dann 50 Min (!!!) CTG geschrieben, mit dem aber alles super war. Habe die Zeit genutzt, um mal ein wenig zu dösen.
Danach wurde noch ein US gemacht. Auch alles ok. Die FÄ meinte allerdings, dass sie mich eigentlich 24 Std. zur Beobachtung dabehalten müsste. Vorher hatte sie aber schon gesagt, dass so ein Stoß durch die Flasche eigentlich nicht ausreicht, um die Plazenta zu beschädigen/zu lösen. Hatte nur solche Panik, weil meine Mama bei meinem Bruder eine Plazentaablösung in der 32. SSW hatte. #gruebel
Naja, auf jeden Fall bin ich nicht dageblieben, weil unsere "Große" ja auch noch krank ist und die Schmerzen nach dem US auch schon wieder weg waren. Jetzt geht es mir auch gut.

LG energizer

Beitrag von laila1984 06.02.11 - 21:53 Uhr

HI,

ich denke nach dem CTG und dem Ultraschall musst du dir wiklich keine Sorgen machen. Ich würde trotzdem 1-2 Tage später nochmal zur Kontrolle gehen. Ich denke auch nicht dass eine Flasche zur einer Ablösung kommen kann.

Alles Gute!

Laila 12+6