schokoholic//das kind trinkt ja schon fast nur schokomilch ;)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von meib 06.02.11 - 21:04 Uhr

Hallo Stillmamis,

habe ein 7 wochen alten sohn und stille ihn voll. jedesmal wenn ich gestillt habe und ihn beruhigt habe (übergibt sich viel und hat viel blähungen) bin ich so ausgelaugt, dass ich einen schoko-anfall kriege.

so langsam habe ich das gefühl, ich ernähre mich nur noch von schokolade, weil es schnell greifbar ist. habe letzte woche extra nichts eingekauft aber kam mir vor wie auf entzug und hab es dann nicht mehr ausgehalten #hicks

das ist wohl auch der grund, dass ich nicht mehr abnehme.
obst könnt ihr vergessen (allergien).

am anfang war mir das egal aber jetzt frustriert mich das, da die klamotten ja nicht mehr passen.
was macht ihr gegen diesen appetit??? ich muss noch 10 kg abnehmen. ich weiß dass es grad mal 7 wochen her ist mit der entbindung, doch wenn es so weiter geht werde ich eher wieder 10 kg draufhaben!

ach ja noch was: kann das nebenwirkungen haben auf das kind? hab was von verstopfung und blähung gelesen....kanns mir aber nicht vorstellen

grüße

meib mit selim kerem

Beitrag von muffin357 06.02.11 - 21:17 Uhr

sobald ich mehr als 3 Streifen Schokolade esse, quält sich Nora nachvollziehbar enige Stunden mit deftigsten Blähungen (ich allerdings auch).

auch wenns schwer fällt: steig mal auf gummibärchen um (mach ich auch grad) - vielleicht legt sich dann euer Blähproblem von selbst?

Beitrag von thalia.81 06.02.11 - 21:52 Uhr

Kenn ich, nur dass ich schon seit bald 24 Wochen stille #schwitz

Ähm, ja, ich hab auch immer diesen Heißhunger auf Schokolade, immer noch. :-(

Anfangs (in den ersten 13 Wochen) bekam Paul davon Blähungen

Beitrag von meib 06.02.11 - 21:54 Uhr

wie seid ihr denn darauf gekommen das schoko blähung macht? einfach mal nicht gegessen? wenn ja wie lange sollte ich verzichten bis es sich bemerkbar macht in der milch?

Beitrag von carlos2010 07.02.11 - 14:02 Uhr

Ja, einfach mal weglassen.

Ich habe immer gerne abends geschnökert und nach dem Stillen in der Nacht, hat sich die Kleine dann früh morgens gequält.

Habe es dann weggelassen und schon waren die Blähungen weg;-).

Probier´es einfach aus...

Beitrag von baby.2010 07.02.11 - 02:57 Uhr

hi.ich bin grad mal wach,obwohl bAby schläft#aerger

ich kann ein lied davon singen#cool
in der SS hatte ich 12 kg abgenommen#huepf#ole#freu
habe jetzt alles wieder drauf seit dem stillen#aerger

...wir hatten nie irgendwelche probleme mit blähungen oder verstopfung o.ä.

LG sandra mit Stillbaby Youcef 10 Monate#verliebt

Beitrag von carlos2010 07.02.11 - 09:23 Uhr

Hallo,

das ging mir anfangs auch so!!!
Bis ich gemerkt habe, dass meine Kleine davon Blähungen bekam; ist wirklich so.
Außerdem ist in Schokolade auch Koffein enthalten, was nicht gut für die Kleinen ist wenn Du eh schon Kaffee trinkst.

Ich persönlich war dann froh, einen Grund zu haben, die Finger davon zu lassen.
Seitdem nehme ich kontinuierlich ab:-D.


Alles Gute#klee

Beitrag von denise1976 07.02.11 - 13:11 Uhr

Reiswaffeln, Dinkelwaffeln und was immer half Karamalz, macht zwar nicht wirklich schlank gibt Dir aber superviel Energie und ist auch gut für die Milch.
Reiswaffeln gibts auch mit Schoki (vielleicht ein Kompromiss da wenig Schoki)