Brustwarzen auf das Stillen vorbereiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ah2011 06.02.11 - 21:10 Uhr

Hallo,
mir tun im Moment so die Brustwarzen weh bzw. meine "Nippel" brennen ganz doll. Wenn ich abends den BH ausziehe habe ich das Gefühl das die Nippel scheuern am Shirt und sie brennen noch mehr. Jetzt mach ich mir schon Gedanken, wie das erst werden soll wenn dann mein Krümel mal dran saugt! #zitter Vielleicht hat jemand Erfahrung um die Brustwarzen etwas unempfindlicher zu machen. Wollte halt rechtzeitig damit anfangen wenn es geht!

Macht ihr was?

LG ah2011 + #ei 21.SSW

Beitrag von tine071 06.02.11 - 21:19 Uhr

Hi,
das habe ich seit ich weiß das ich Schwanger bin,nun Oele ich meine Brüste ein und ich bilde mir ein es wird besser.
L.G.Tine#winke

Beitrag von vifrana58116 06.02.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

ich hatte das gleiche wie du, v.a. immer dann, wenn es kühl war oder ich Gänsehaut bekommen hab. War nicht schön, ging aber nach einer Weile wieder.

Meine Ärztin hatte mit geraten, zu Hause ohne BH unterm Shirt zu laufen, damit das ein wenig scheuert, aber eben nicht zu dolle. Von solchen Tips wie mit ner Zahnbürste oder so zu rubbeln, hat sie mir dringenst abgeraten. Lass dir von deiner Hebi dann beim Anlegen helfen! Meine hat in der ersten Zeit extrem drauf geachtet, dass meine Maus richtig andockt. Das ist dann schon die halbe Miete!

Gruß vifrana

Beitrag von kaka86 06.02.11 - 21:21 Uhr

einige sagen, so oft wie möglich ohne BH und die nippel scheuern lassen bishin zu löcher in den BH damit die Nippel scheuern über mit nem groben waschlappen abrubbeln!

Ich hab nix von alledem gemacht und werds auch diesmal nich tun!

Ich glaube nicht, dass man Nippel abhärten kann!
Beschäftige dich viell schonmal mit anlegetechniken, such dir zu hause schonmal einen platz an dem du bequem sitzen kannst und such für dich das passende Stillkissen!
Eine gute hebamme hilft auch bei Stillproblemen!

Die meisten Schmerzen am Anfang beim Stillen entstehen durch anlegefehler (ohja, das kenn ich nur zu gut) und dem kannst du mit vorbereitung gut entgegenwirken!

Ich kann dir "das stillbuch" von hannah lohtrop empfehlen!
Da kannst du auch was über die vorbereitung erfahren und der rest is auch in der ss schon informativ!

Ich hab mein Buch in der stillzeit immer in reichweite gehabt und oft darin nachgelesen!

LG und viel Erfolg!
Carina

Beitrag von nanunana79 06.02.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meinem Großen ne Brustwarzenentzündung. Meine Nachsoregehebi meinte das kam wohl daher, das die Hebamme im Kreissaal meinte, das man die Brust etwas eindrücken muss, damit das Baby beim stillen Luft bekommt. Was aber totaler Schwachsinn ist. Dadurch kann es zu einem Milchstau kommen und die Brustwarze war nicht richtig im Mund, sondern verzogen und dadurch hat sich dann die Brustwarze entzündet.

LG

Beitrag von steffibonn 06.02.11 - 21:44 Uhr

Hallo,
ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen. Bereite dich auf das Stillen vor und geh davon aus dass es weh tun kann, aber es geht vorbei!!! Die winzigen Babies saugen mit sooo einer Kraft, da kannst du kaum was abhaerten. Aber wenn du richtig anlegst, dann gewoehnst du dich sehr schnell dran und wirst es nicht bereuen!#verliebt

LG Steffi

Beitrag von lexi1980 06.02.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

ich habe während meiner beiden Schwangerschaften mit so ein Duschpuschel / Durchschwamm meine Brustwarzen gewaschen. Und es hat geholfen das die nicht so empfindlich sind. Würde aber die Brustwarzen nicht eincremen oder einölen, weil die so weich werden.

Gruß Lexi1980