Fluor-Zahnpasta oder/und Fluortabletten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von milena82 06.02.11 - 21:15 Uhr

Habe gerade gegoogelt und bin völlig verwirrt.
Meine kleine Tochter (10 Monate) hat 2 Zähne und ich putze ihr mit Weleda Zahngel (ohne Fluor) jeden Abend die Zähne. Sie kriegt keine Fluortabletten, nur die normalen Vigantoletten (ohne Fluor).

Jetzt frag ich mich gerade ob das so richtig ist, oder ob ich nicht lieber fluorhaltige Zahncreme verwenden soll oder Fluortabletten.

????

Danke für Eure Meinungen.

milena82 mit Engelchen (10 Monate) ;-)

Beitrag von mutschki 06.02.11 - 21:18 Uhr

hi

wenn du keine fluortabletten gibst,solltest du eine zahnpaste MIT flour benutzen!
ich gebe die tabletten auch nicht,sondern benutzte eben die zahnpaste,hab die elmex.

lg carolin

Beitrag von woelkchen1 06.02.11 - 21:19 Uhr

Fluor gehört meiner Meinung nach da hin, wo es wirken soll- auf die Zähne!

Also bitte Zahncreme mit Fluor verwenden!

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 21:19 Uhr

Uns hat jeder (Kia, Zahnarzt...) dazu geraten, keine Flourtabletten, sondern in jedem Fall flouridhaltige Zahnpasta zu verwenden. Das tun wir und die Zähne unseres Sohnes (2) sind top in Ordnung.

LG

Beitrag von iseeku 06.02.11 - 21:24 Uhr

unser kia hat gesagt fluorhaltige zahnpasta erst, wenn die kinder anschließend das wasser ausspucken können und die zahnpasta nicht runterschlucken.
ich denke, bei 2 zähnchen gehts auch erstmal darum sich ans putzen zu gewöhnen...

lg

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 21:33 Uhr

Hat er auch gesagt, warum man so eine kleine Menge Flourid nicht schlucken sollte?

Beitrag von iseeku 06.02.11 - 21:39 Uhr

hab ich nicht gefragt...wollte nur wissen wie ich die zähne putzen soll ;-)

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 21:42 Uhr

Mir wurde von einigen Ärzten gesagt, dass Flourid ab dem ersten Zahn wichtig sei. Gegoogelt habe ich auch ein bisschen dazu, da meine eigenen Zähne übermäßig Flour bekamen, nämlich Tabletten und Zahnpasta. Daher habe ich weiße Flecken. Aber alles was ich im Netz (seriöses) gefunden habe sagte aus, dass man Flourzahnpasta ab dem ersten Zahn nehmen soll.

Beitrag von iseeku 06.02.11 - 21:47 Uhr

ich bin froh, wenn ich die zähne überhaupt geputzt bekomme ;-)

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 21:51 Uhr

Wir besser - Paul putzt mittlerweile gerne und häufig!

Beitrag von iseeku 06.02.11 - 21:52 Uhr

bis dahin hoff ich mal, dass es auch was wird ;-)
piet lacht sich schlapp wenn die zahnbürste die zunge berührt...also immer die zunge vorschieben :-p

Beitrag von schwammerlkind 06.02.11 - 21:30 Uhr

Ich hatte letzte Woche die gleiche Frage. HAb dann bei meinem Zahnarzt angerufen und nachgefragt. Wir geben Flourtabletten und sollen daher OHNE Flour putzen.
Muss nur noch eine Zahnpasta kaufen, vergess es aber immer #schein

LG Schwammerlkind

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 21:32 Uhr

Es ist nachgewiesen, dass Flourtabletten nichts bewirken. Flour gehört auf den Zahn, damit es wirken kann!

LG

Beitrag von zwillinge2005 07.02.11 - 09:41 Uhr

Hallo,

diese Aussage ist leider nicht richtig.

Da zu diesem Thema eben noch nicht "bewiesen" ist, ist es ja eine "Streitthema".

Es gibt Empfehlungen der einzelnen Fachgesellschaften, aber keine Studien, die das eine oder andere beweisen.

LG, Andrea

Beitrag von hardcorezicke 06.02.11 - 21:41 Uhr

Hallo

wenn du die tabletten gibst dann solltest du zahnpasta ohne fluor nehmen.. weil wenn das kind zu viel fluor abbekommt dann können weiße flecken auf den zähnen entstehen.. die nicht mehr weggehen.

LG

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 21:45 Uhr

Hallo!
Die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde empfiehlt keine Fluortabletten zu geben und ab dem ersten Zahn mit einer fluoridhaltigen Kinderzahncreme zu putzen. Der Grund dafür ist, dass die lokale Wirkung direkt am Zahn deutlich besser ist, als die systemische Wirkung über den Speichel.
Liebe Grüße!

Beitrag von lienschi 06.02.11 - 21:52 Uhr

huhu,

da scheiden sich die Geister.

Fluorid ansich ist ja eh umstritten...
ich denke aber wenn Fluorid, dann auch dahin, wo es benötigt wird,
direkt auf die Zähne in Form von fluoridhaltiger Zahnpasta.

Fluortabletten habe ich nie gegeben.

lg, Caro

Beitrag von miau2 07.02.11 - 08:59 Uhr

Hi,
hol dir doch eine fachkundige Meinung aus erster Hand.

Empfohlen werden regelmäßige Zahnarztbesuche ab dem ersten Zähnchen - damit kann man nichts falsch machen (wenn man einen guten (Kinder-)Zahnarzt aussucht).

Und beim ersten Termin steht eine Beratung zum Thema Zähneputzen an - da kannst du jemanden fragen, der sich damit auskennen sollte.

Unsere Kinderzahnärztin empfiehlt Fluor NICHT in Tablettenform, dafür ab dem allerersten Zähnchen eine Minimenge fluorhaltiger Zahnpasta. "Mini" bedeutet bei so wenigen Zähnchen weit weniger als erbsengroß. Bei Kindern unter 2 einmal täglich mit Pasta (und noch ein weiteres Mal ohne) putzen, bei Kindern über zwei 2x am Tag mit Zahnpasta putzen.

Und zum Thema "Ausspucken": wer sich an so kleine Mengen hält, dessen Kind schluckt auch nicht mehr Fluor, wenn es die Zahnpasta schluckt als wenn es das gleiche in Tablettenform bekommen würde. Und ansonsten schaden so kleine Mengen Zahnpasta im Magen auch nicht.

Viele Grüße
Miau2