Abendbrei / Tochter mag ihren Milchbrei nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lansajodat 06.02.11 - 21:28 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Kleine (knapp 10 Monate) mag ihren Abendbrei nicht mehr.
Den rühre ich mit Flocken von Alnatura (oder auch mal Milupa, jeweils wechselnde Geschmacksrichtungen) und HA1 von Humana an. Dazu gebe ich etwas Obst (ca. 20gr) für den Geschmack, da die HA-Nahrung ja nun doch nicht sooo lecker ist.
Den GOB mag sie auch nicht mehr so gerne, aber seit ich leicht stückiges Obst dafür verwende, isst sie nachmittags wieder besser.
Ich denke, dass sie halt gerne kauen möchte, aber abends ist sie meistens schon so müde, dass ein Brot o.ä. nicht gehen würde. Den Brei gibt es um 18.00Uhr, sie isst ihn aber nicht mehr ganz und nur mit murren und hat dann nachts Hunger.

Also wollte ich den Brei etwas abändern, dass er leckerer ist oder zumindest nicht mehr so nach HA schmeckt. Aber ich frage mich, was besser ist. Von HA1 auf normale 1er umzustellen oder "fertige" Milchbreie von z.B. Aptamil (ohne Zuckerzusatz versteht sich) zu nehmen?
Kuhmilch würde ich (ohne eine Diskussion herbei führen zu wollen) auch nehmen, aber die findet sie wohl auch nicht so lecker.

Was meint ihr? Oder habt ihr noch andere Ideen?

Danke schonmal

Beitrag von lienschi 06.02.11 - 21:37 Uhr

huhu,

da du ja eh schon Beikost gibst, macht HA eh keinen richtigen Sinn mehr.

Versuch doch, ob sie den Brei mit der normalen 1er mag oder lass sie gleich festes Abendbrot essen... vielleicht ein bisschen früher, dass sie noch fit genug ist.

lg, Caro

Beitrag von lansajodat 06.02.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Vorher hat sie nicht wirklich Hunger. Sie ist nur Mittags ein guter Esser.
Das mit der normalen 1er dachte ich mir auch schon. Aber im Stillcafe sagten sie bei Allergierisiko im ersten Jahr nur HA unabhängig von der Beikost. Deswegen bin ich so unentschlossen.
Dann dachte ich an Aptamil oder so. Aber die sind ja auch nie HA-gerecht.
Man will ja doch nur das Beste und macht sich wahrscheinlich viel zu viele Gedanken.

LG

Beitrag von eisbluemchen1809 06.02.11 - 21:50 Uhr

:-) Hallo

unser Sohn ist ähnlich alt und hat auch abends beim essen leichte Müdigkeitsanfälle :-D aber Brot geht trotzdem.
Heute Abend hat er mal wieder den Abendbrei (Milchbrei) angebrüllt und wollte ihn partou nicht essen...also hab ich dann ein Brot mit Frischkäse geschmiert und siehe da, er hat es gegessen, anschliessend noch etwas Obstmus und Banane und er war glücklich und satt, ich glaube bei uns sind derzeit die Zähne schuld, er braucht was zum kauen und der warme Milchbrei scheint ihn zu ärgern.
Wegen dem umstellen von HA auf was anderes würde ich vermultich PRE nehmen, wobei ich stille und nehme für den Milchbrei - Vollmilch.

schönen Abend noch
lg eisbluemchen

Beitrag von lansajodat 06.02.11 - 21:54 Uhr

Hallo,

ja bei den Zähnen ist Warmes bei uns auch nicht so toll. Aber da sie beim Abendbrei so Theater macht ist der eh oft kalt:-p

Aber HA gibt es doch als 1 und als Pre, genau wie die normale Nahrung? Oder hab ich dich da falsch verstanden und du meinst statt HA1 normale Pre? Wird sie dann nicht noch weniger satt?

Beitrag von eisbluemchen1809 06.02.11 - 22:09 Uhr

Hallo
:-) wenn sie theater macht und der Brei dann kalt ist, kannst Du es ja mit Brot versuchen, ich nehm dazu ein Roggenbrötchen und schneide es in Scheiben (der Kölner sagt dazu Röggelchen), ich mein wegen der Müdigkeit würde Brot ja auch gehen.

Ich meinte die normale Pre-Milch, lt unserer Stillberaterin soll sie so satt machen wie wenn ich stille, aber man kann dann auch auf 1er umsteigen die Stärke beinhaltet und satter machen soll, von 2er, 3er wird abgeraten.
Jetzt hab ich auch noch eine Frage :-D
Wieviele Mahlzeiten habt ihr denn ersetzt? Hat Deine Tochter wenn sie Abends den Milchbrei bekommt anschliessend (wenn sie dann im Bett liegt) auch noch viel Durst? Unser Sohn wacht dann noch 2-3 Mal auf und will Wasser zu trinken haben. Wenn er Brot isst ist es viel weniger.

lg

Beitrag von lansajodat 06.02.11 - 22:50 Uhr

Also unser Essensplan sieht so aus:

12:00 200-240gr GKF
15:00 200gr GOB
18:00 130-160gr Milchbrei (je nach Laune halt)
19:30 Einschlafstillen

Nachts derzeit leider wieder 1-2x stillen (eigentlich kann sie schon durchschlafen)
Morgens fütter ich nach Gefühl und wann die letzte Stillmahlzeit war. Wenn ich sie um 6.00 noch gestillt habe, bekommt sie vormittags eher Obst; Reiswaffel o.ä.
Sonst 100gr Milchbrei (je nach Laune) oder Brot
Wie gesagt, nach Gefühl

Brot habe ich abends noch nicht versucht, weil sie ja immer so müde ist und sich gerne alles in die Haare schmiert;-)