Löst sich der Schleimpfropf manchmal auch erst NACH dem Eisprung?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandstrand 06.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo ihr Lieben! Ich brauche mal eure Hilfe.

Ich habe hier schon oft gehört, dass anfangs während der unfruchtbaren Zeit ein Schleimpfropf den Gebärmutterhals "verstopft" und sobald dieser sich aufgelöst hat ist man fruchtbar und es ist auch ein Zeichen dafür, dass der Eisprung kurz bevor steht.

Ich hatte jetzt am 05.02. so eine kleine Schleimpfropfablösung-allerdings war laut meinen ZB der Eisprung ja schon vorher!!!Hääh#gruebel...???

Hat jetzt also dieser Schleimpfropf die ganze Zeit bis zum 05.02. den"Zugang" versperrt? Das heißt eine Befruchtung ist ja auszuschließen-es kommen ja keine Spermien durch. Mein Ei hat also vergeblich gewartet ?
Und jetzt würden die Spermien zwar durchkommen aber jetzt ist der Eisprung ja schon vorbei....

Hat jemand von euch eine Idee?? Oder war der ES vielleicht erst am 05.02?

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/660797/564217

LG
Sandstrand