Welches Fahrrad, Marke?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 221170 06.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist 4,5 Jahre und kann noch kein Rad fahren.
Das Rad das sie jetzt hat ist sehr schwer zu treten, vielleicht liegt es auch daran.

Ich suche jetzt ein (bezahlbares) Fahrrad das sich leicht treten lässt.
Welche habt ihr?

G.
22

Beitrag von sancha01 06.02.11 - 22:04 Uhr

Also wir haben eins von Puky und mein Sohn kommt damit super klar. Wie teuer es war weiß ich allerdings nicht da er es von Oma und Opa zum Geburtstag bekommen hat.

Beitrag von sami.flower 06.02.11 - 22:21 Uhr

Hallo,

wir hatten zu Beginn ein Fahrrad von Tchibo. Dieses machte es Yannick schwer Fahrad fahren zu lernen. Er benötigte viel Kraft beim treten. Wir haben dann ein Pucky Rad gekauft und ich bin sowas von begeistert. Unser Sohn liebt sein Rad und fährt sehr gerne damit auch lange Strecken.
Es macht meiner Meinung nach nicht Sinn am Rad zu sparen. Dein Kind soll Spass haben beim fahren.

Lg Kathi

Beitrag von cori0815 06.02.11 - 22:39 Uhr

hi,

mein Sohn hat auf einem Puky gelernt. Jetzt fährt er auf einem 16"-Puky-Alurad, könnte aber diesen Sommer wieder mal zu klein werden (geht ja leider bei Kindern fast so schnell wie bei den Schuhen).

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es daran liegt, wie schwer das Rad zu treten ist. Diese kleinen Räder sind alle relativ schwer zu treten, weil sie ja nicht wie Erwachsenenräder eine gute Übersetzung haben durch die versch. Zahnräder (Schaltung).

Sie muss einfach die Technik lernen, dann kann sie auch auf jedem Rad fahren.
´
LG
cori

Beitrag von cassidy 06.02.11 - 22:48 Uhr

Hi,

unsere Kinder haben beide als erstes Fahrrad ein Rad von Puky bekommen. Würde immer auf Markenräder gehen, da die Sicherheit mir vorgeht.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von dasch 07.02.11 - 10:57 Uhr

Hallo,

wir haben eins von BMW, das kann man erst als Laufrad benutzen und dann zum Fahrrad umbauen. Es ist ein 14 Zoll Rad und lässt sich super leicht treten (ich finde fast noch leichter als die Puky Räder). Allerdings ist es preislich nicht wirklcih günstig. Wir haben uns aber dafür entschieden, da man es auch wieder zu einem sehr guten Preis verkaufen kann.
http://cgi.ebay.de/BMW-Kidsbike-Farben-Rot-Gelb-Blau-unisex-/120565533317?pt=Sport_Radsport_Kinder_und_Jugendr%C3%A4der&var=&hash=item61ca2d67b3
Lg dasch

Beitrag von zwillinge2005 07.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

kauf ein gebrauchtes Puky Fahrrad. Gibts für 20-40 Euro.

LG, Andrea