Regiefehler - schon mal welche gefunden?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nele27 06.02.11 - 21:42 Uhr

Nabend Ihr Lieben,

achtet Ihr auf Regiefehler in Filmen?? Jaaaa, ich weiß, steht alles im Netz, aber ist Euch mal selbst was aufgefallen?
Ich versuche nicht danach zu suchen, aber wenn ich einen entdecke, bin ich immer echt enttäuscht vom Film, weil man dann eben so richtig weiß, dass es nur ein Film ist :-)

Gucke gerade mal wieder Fackeln im Sturm und hab mir sagen lassen, dass da irgendwann ein Flugzeug rumfliegt (was zwischen 1850 und 1870 nicht sein dürfte). Jetzt werd ich die ganze Zeit nur an den Himmel gucken #heul
Mein Mann achtet gerade drauf, ob Orry nicht doch irgendwann sein steifes Bein bewegt #augen :-)

Ich finde es übrigens immer wieder erstaunlich, dass in den teuersten Produktionen die meisten Fehler sind (war das nicht Gladiator - die Typ mit der Armbanduhr?? Und Matrix? Da war doch auch so viel #kratz).

Eigentlich ein Silopo, aber ich musste mal rumfragen....

LG, Nele

Beitrag von belala 06.02.11 - 22:01 Uhr

Hallo Nele,

ja so Kleinigkeiten fallen mir auf:

Szenen in Eiseskälte (Gletscherspalte) und die Darsteller haben keine "gefrorenen" Atem oder Winterszenen mit grünen Laubbäumen im Hintergrund stören mich auch dabei...
...manchmal fällt mir auf, dass Darsteller in Szenen aus verschieden Perspektiven, mal eine Haarsträhne im Gesicht haben und dann wieder nicht

LG, belala

Beitrag von murmel22 06.02.11 - 22:13 Uhr

Oh ja, leider...

Gerade gestern habe ich GREASE geschaut. (Ich brauchte mal nen richtig schönen Schnulzenabend #hicks ) Jedenfalls scheint da auch in der einen Szene die Sonne - und nur über den beiden Schauspielern, die gerade gesprochen haben, wollte die Sonne irgendwie nicht scheinen. Sah irgendwie komisch aus.
Aber für mich wirken die Filme dann "natürlicher". Niemand ist perfekt.

Wenn ich übrigens schon vorher weiß das da etwas "komiches" passsieren soll, dann achte ich auch total drauf und kann mich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Ach ja...

LG

murmel

Beitrag von nightwitch1988 06.02.11 - 22:21 Uhr

heute früh/ mittag(?) kam ein film von 1963 auf dem mdr.

da sollen die eine szene in der nacht spielen, mir ist aber aufgefallen, dass die sonne im hintergrund schien und nicht der mond.
man hat es auch daran erkannt, dass menschen und bäume zwar dunkel zu sehen waren, aber der himmel im vergleich dazu sehr hell. ^-^

lg

Beitrag von dani001234 07.02.11 - 11:47 Uhr

hi,

genau diese (simplen) fehler fallen mir auch immer auch.

#winke

Beitrag von nightwitch1988 06.02.11 - 22:06 Uhr

ja, ständig - leider...

haarsträhnen, die mal da und mal weg sind, perspektiv-fehler, flugzeuge in mittelalterfilmen, offene und zusammengebundene haare, anschlussfehler...

manchal nervt es... vorallem meinen mann ("jetzt ist mal gut, ich will den film sehen!" :-P )

lg ;-)

Beitrag von sirius26 07.02.11 - 06:38 Uhr

Die Armbanduhr trägt aber Charlton Heston in Ben Hur

Beitrag von parzifal 07.02.11 - 16:09 Uhr

Soviel ich weiß trägt gar keiner eine Armbanduhr in dieser Verfilmung insbesondere also auch Heston nicht. Das mit er Uhr soll wohl nur ein Gerücht sein. Da mir kein Bild bekannt ist wo die Uhr zu sehen ist gehe ich auch davon aus.

Beitrag von sanne2209 07.02.11 - 09:44 Uhr

Mir ist mal aufgefallen, dass bei Alarm für Cobra 11 ein Ferrari der die ganze Zeit gejagt wurde mal ein Berliner und mal ein Frankfurter Kennzeichen hatte. Der Wagen wurde die ganze Zeit gejagt und immer wieder hat das Kennzeichen gewechselt. Das hat tierisch genervt

Beitrag von thea21 07.02.11 - 10:18 Uhr

Männer die auf Ziegen starren....

Autoszene.

Mal hat Herr Clooney eine Kopfstütze (Autositz) hinter sich, dann -schwupps- ist sie weg.

Beitrag von ida-calotta 07.02.11 - 10:19 Uhr

Mir ist gestern ganz am Anfang von dem Hindenburg-Film aufgefallen das ein Kondensstreifen von einem Düsenjet am Himmel ist. Passt irgendwie auch nicht so ganz in die Zeit 1937, oder?

Beitrag von carana 07.02.11 - 10:37 Uhr

Bei Forrest Gump hab ich damals viel gefunden... falsche Daten und so. Also sachliche Fehler. Bei CSI sind immer Anschlussfehler, also eine Uhr falsch, Haare anders und so... da zwinkern auch gern mal Leichen. Das liegt aber daran, hab ich mal gelesen, weil der Autopsietisch echt ist und das Metall furchtbar kalt...
Lg, carana

Beitrag von exzellence 07.02.11 - 12:02 Uhr

ich finds immer zum abschießen wenn die schauspieler in strömendem regen stehen aber trotzdem nicht nass werden. #rofl#gruebel

Beitrag von seikon 07.02.11 - 14:31 Uhr

Jo da kenn ich einige.
Bei Greys Anatomy, die Folge wo Derek und Addison auf der Kinderintensivstation über das Baby reden. Derek sitzt in einem Schaukelstuhl. Je nach Kameraeinstellung liegt die Decke im Hintergrund anders über der Stuhllehne.

Oder bei Knight Rider gabs mal eine Szene, da hat man richtig gesehen, wie das Auto in der Mitte auseinander bricht beim Aufprall auf die Straße. In der nächsten Einstellung fährt er aber wieder normal weiter.

Da gibts einige Fehler. Da kannste ganze Bücher mit füllen.

Beitrag von manavgat 07.02.11 - 23:23 Uhr

Ja, es gibt eine Menge Goofs.

Gruß

Manavgat

Beitrag von schichtsalat 08.02.11 - 08:11 Uhr

Hallo!
Ich finde auch immer Regiefehler und laste das dann auch dem Film an.
Erst neulich ist mir einer beim Zeichentrick Madagaskar aufgefallen. Der Löwe hat im 2. Teil ein sehr auffälliges Geburtsmuttermal an seiner Tatze, das ihn nach Hause führt. Im ersten Teil hat er das noch nicht....

Noch schlimmer finde ich allerdings Rechtschreibfehler in Büchern, das vermiest es mir echt total. Letztens stand ich in der Buchhandlung und wollte mir ein neues Buch kaufen. Ich hatte schon eins in der Hand und dann habe ich auf dem Cover (!) einen Rechtschreibfehler entdeckt. Ich habs deshalb nicht gekauft.

LG,
schichtsalat

Beitrag von nele27 08.02.11 - 12:08 Uhr

***Ich hatte schon eins in der Hand und dann habe ich auf dem Cover (!) einen Rechtschreibfehler entdeckt.**

Kann ich verstehen ... tja, es wird wohl aquch beim Korrektorat gespart heutzutage .

LG, Nele

Beitrag von nele27 08.02.11 - 12:09 Uhr

Ich finde, auf Fehler achten hat ein hohes Suchtpotential :-) Einm,al angefangen kann ich kaum wieder aufhören #gruebel

Beitrag von zeitblom 08.02.11 - 12:31 Uhr

es sind zwar unfreiwillige Desillusionen, aber mir gefaellt's... Brecht laesst gruessen....

Beitrag von sanny72 09.02.11 - 14:20 Uhr

Hallo !

Hier ein ganz frischer Fehler aus dem 2- Teiler "Hindenburg" auf RTL :

http://www.bild.de/BILD/news/leserreporter/aktuell/nachrichten/2011/02/08/bild-leser-findet-fehler/im-hindenburg-drama.html

LG Sanny

Beitrag von boncas 09.02.11 - 17:19 Uhr

Kondensstreifen gab es auch damals schon.
Hier mal ein Foto von amerikanischen B17-Bombern über Deutschland (2. Weltkrieg)
http://www.aerospaceweb.org/question/atmosphere/contrails/b17-contrails.jpg