Sorgerechts frage! DRINGEND

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von babywill2010 06.02.11 - 21:46 Uhr

Hallo Mädels und Jungs :-)

ich habe mal eine Frage:

meine Freundin (nicht verheiratet, er hat nur die Vaterschaft anerkannt)
hat sich getrennt. Er hat kein Interesse am Kind und schiebt es nur ab (z.b. zu den Eltern). Er droht ihr aber das Kind weg zu nehmen.... Sie hat total angst
den kleinen zu verlieren.

Welche Rechte hat er momentan??? Oder was kann er machen?
Er sagt das es seit 2010 ein Gesetz gibt das er wissen muss wo der kleine ist!

Sie wohnt gerad bei Freunden weil er Sie raus geschmissen hat.

Sie kümmert sich drum das sie in ein Mutter Kind Heim kommt (vorübergehend).

Vielen Dank für eure Antworten

LG
Marionn mit 3,5 Monaten alten Leonie und lieben Papa zuhause

Beitrag von nadineriemer 06.02.11 - 22:58 Uhr

Also,wenn sie beim Jugendamt nichts unterschrieben hat hat er kein Sorgerecht und sie muß ihm auch nicht mitteilen wo das Kind ist.Das Kind ist doch bei ihr also.Diese Drohungen das er ihr das Kind weg nimmt ist leere Luft.Solange es keine Kindeswohlgefährdung gibt nimmt ihr niemand das Kind weg.Ich würde sofort zum Anwalt gehen und das besprechen.Mein Ex hat das mit meiner kleinen auch versucht und er ist nicht weit gekommen.Wie alt ist deine Freundin?

Nadine

Beitrag von babywill2010 07.02.11 - 09:00 Uhr

Danke für deine Antwort.

Hört sich beruhigend an...

Sie ist 29... sie tut mir sooo leid.

LG
Marion

Beitrag von nadineriemer 07.02.11 - 09:58 Uhr

Hey,
meißtens wird nur gedroht um irgendwie seine Macht zeigen zu wollen.Also wenn sie nicht verheiratet sind hat sie das Sorgerecht und alleine damit sie nicht mehr all zu viel angst hat,würde ich zum Anwalt gehen und alles mit ihm besprechen.Er kann ihr dann auch noch mal die Angst nehmen das niemandem das Kind einfach so weg genommen wird.Vorallem wird es weder beim Gericht noch beim Jugendamt gerne gesehen,wenn der kindsvater nur Droht,versucht die Mutter schlecht zu machen u.s.w.Als Vater sollte er das Kindeswohl mit im Auge behalten und das tut er nicht wenn er sich so verhält.Der Vater meiner kleinen ist auch zum Gericht beschimpfte mich dort als Alte hat sich so daneben benommen das der Richter ihn raus schmeißen wollte.Er wollte das Sorgerecht haben was sofort abgelehnt wurde,darauf hin drohte er mir das Haus an zu zünden und beschimpfte die kleine als Schlampenkind.Mitlerweile habe ich eine Verfügung gegen ihn,da der Richter sah das von seiner Seite kein einlenken war.Er ist nur so ausgeflippt weil ich ihn mit seinen Macht spielchen nicht hinn genommen habe.Das darf deine Freundin auch nicht.Sie muß sofort reagieren.

Nadine

Beitrag von barebottom 09.02.11 - 11:35 Uhr


Hey du,

drohen kann er ihr und Angst einjagen.
Aber sonst kann er ihr nichts, immer diese
Machtspielchen und diese Schikane. :-[

Sie kann sich aber auch beim Jugendamt oder der AWO beraten lassen.

Lg #blume