die Hoffnung schwindet

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kaugummi51 06.02.11 - 21:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Vielleicht sollte ich kurz was zu meiner Situation sagen.
Mein Freund und ich sind seit 4 Jahren ein Paar. Mein Kiwu ist ausgeprägter als seiner.
Ich nehme seit circa einem Jahr keine Pille mehr. Wir verhüten aber normalerweise mit Kondom.

Wir üben nicht gezielt aber diesen Monat haben wir 2 1/2 #rofl mal geherzelt #verliebt ohne zu verhüten. Und zwar sind meine daten folgende:

erster tag der Mens 9. oder 10.1., Zyklusdauer ~30 tage, Mensdauer 4 Tage.

Sex ohne Gummi hatten wir am 23.1., 25.1. (aber nur so halbwegs) und am 29.1. Laut diversen Rechnern sollten das die richtigen tage sein.

Ich habe am Mittwoch einen SST gemacht #hicksviel zu früh natürlich und das Ergebnis war negativ :-( aber ich dachte mir nix dabei weil ich ja auch viel zu früh getestet habe.

Ich hatte diesen Monat auffälligen weiss/durchsichtigen ausfluss. hatte ich vorher nie. Zudem habe ich (ich denke er war es) meinen ES gespürt. (am 25.1) hab ich vorher auch noch nie. Seit dem ab und an mal unterleibsstechen aber nicht so dolle und auch nicht lange, ich hatte auch 3-4 mal Sodbrennen (hab ich noch nie gehabt) und bin verfressen bis zum geht nichtmehr (wobei das sicherlich zu 100% einbildung ist, aber es tut mal gut #rofl)

Jedenfalls hab ich die ganze Zeit bisschen Hoffnung gehabt. Was meine Hoffnung jetzt trübt:

• wieso sollte es beim ersten Versuch klappen?
• wieso habe ich keine richtigen anzeichen?
• und das schlimmste, wieso hab ich heute, 3-4 Tage vor der eigentlichen Mens weisse supren in meiner schwarzen Unterhose gehabt? Kein schleim, auch nicht so nass wie der (ich denke mal es war der) ZVS.

spricht eigentlich zu viel dagegen oder?

Es wär so toll wenns klappen würde, denn wie gesagt wie üben nicht gezielt, er meint: wenn wirs mal ihne machen udn es klappt dann solls so sein.
Sprich: er verhütet mal und mal nicht.

ich hoffe, bei euch gut aufgehoben zu sein #winke

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 22:08 Uhr

Hallo!

zu Frage 1: Warum auch nicht? Bei meiner Maus bin ich direkt im ersten ÜZ nach Absetzen der Pille SS geworden. Hatte ich nie mit gerechnet, aber gefreut hab ich mich natürlich wahnsinnig.
zu Frage 2: Ich hatte bei meiner Tochter ab ZT14 ein Ziehen im Unterleib links und Brustspannen (hätte natürlich auch PMS sein können), über war mir erst nach dem Test an ZT42.
zu Frage 3: Bis zum Test hatte ich immer wieder das Gefühl, meine Mens wäre eingetroffen, weil ich so ein feuchtes Gefühl hatte.

Warte einfach bis Ende der Woche, wenn deine Mens dann nicht eingetrudelt sein sollte, mach einen Test.

Liebe Grüße!

Beitrag von evchen1980 06.02.11 - 22:11 Uhr

Teste am Ende der Woche nochmal, der Test war zu früh.

Beitrag von kaugummi51 06.02.11 - 22:24 Uhr

danke euch beiden für die fixe Antwort :-D (genau sowas hab ich gesucht)

ich hoffe ja, dass die mens ausbleibt (auch wenn ich vorhin so ein dummes ziehen im Rücken hatte... ich denke das ist mensschmerz gewesen) aber dieser komische Ausfluss, ich hab mich bisschen üver den ZS informiert und im Falle einer ss dürfte ich doch jetzt keinen ausfluss haben. ich mein, Ausfluss isses wie gesagt nicht richtig (also nicht nass oder so) aber die hellen Flecken müssen ja irgendwo her kommen #schwitz

Beitrag von kaugummi51 07.02.11 - 18:01 Uhr

Seit gestern Abend hab ich durchgehed unterleibsschmerzen. Entweder kommt die mens (wohl eher) oder es sind ssschmerzen?!

Komischeriweise hab ich sonst abends stechen um UL und morends ist die mens da