Schlaf-Essens-Rythmus

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von darla2009 06.02.11 - 21:56 Uhr

guten abend ihr lieben!

also erik (knapp 8 monate) bekommt abends 18.30 seinen milchbrei (selbstgekocht #mampf ) und verlangt dann die nacht über so alle 3 h seine flasche. das geht so bis morgens 4/5 uhr und dann: .............. HÄLT ER LOCKER BIS MITTAG DURCH!!!!!!! #aerger das heißt, rein theoretisch kann er also 7/8 h ohne essen durchhalten, nur eben dass dieser rythmus zu weit nach hinten verschoben ist. wisst ihr was ich meine? er würde ja durchschlafen... :-(

kann man das irgendwie ändern oder meint ihr, das gibt sich von alleine? das macht er auch schon immer so, es gab bis jetzt genau 2 nächte in denen er mal 5 h duchgehalten (bzw. "durchgeschlafen" ;-) ) hat.

lg von darla + prinz erik, der gerade seine erste #flasche verputzt hat.

Beitrag von woelkchen1 06.02.11 - 22:13 Uhr

Ja das kenne ich- theoretisch würden sie durchschlafen...

Bei uns ist es so, dass Marelie ab 19 Uhr locker 7 Stunden durchhält. Da ich ja aber nicht vor 23 Uhr ins Bett gehe, habe ich von diesen 7 Stunden nicht viel. Ihre große Schwester hatte das auch- aber die konnte ich irgendwann austricksen. Also wenn ich ins Bett ging, konnte ich ihr im Schlaf die Brust hinhalten und sie hat getrunken, so bin ich wengistens 1x in der Nacht zu 3-4 Stunden Schlaf gekommen, danach gings dann stündlich weiter...

Aber die Kleine läßt sich nicht austricksen.

Ich würde mal schauen, ob er Nachmittags/abends mehr Milch trinken würde. Das er sich praktisch eher vollpumpt mit der Milch. Klappt das nicht, halte durch- das gibt sich von selber!

Beitrag von darla2009 06.02.11 - 22:20 Uhr

wir haben jetzt alle mahlzeiten ersetzt, er bekommt also 3x am tag brei und morgens eigentlich noch ne flasche (die er ja aber nicht will/brauch, da er sich nachts schön satt getrunken hat). :-(

als er nur milch tagsüber bekommen hat, war es aber auch schon so. #kratz

Beitrag von woelkchen1 06.02.11 - 22:35 Uhr

Sorry, aber wenn er am Tage keine Milch mehr bekommt, ist es nur normal, dass er sie sich in der Nacht holt. Er ist noch ein Säugling und Milch sollte zum großen Teil noch auf seinem Speisezettel stehen!

Beitrag von darla2009 06.02.11 - 22:40 Uhr

ich habe doch eben geschrieben, dass er das auch schon gemacht hat, als er NUR milch bekommen hat tagsüber?!

da ich eine flaschenmama bin, haben wir ab dem 6. monat mit der beikost begonnen, also so wie es im idealfall sein soll. kann also nicht sein, dass es an der fehlenden milch tagsüber liegt. #kratz

Beitrag von mirela86 06.02.11 - 22:31 Uhr

hallo,

oje das kenne ich zu gut...:-D mein kleiner 3,5 monate hatte auch so ein blöden rythmus. nachts ab 2 war er wach und ist erst morgens um 6 oder 7 eingeschlafen und hat dann bis 3 nachmittags geschlafen #augen
meine hebame hat mir den tipp gegeben ihn morgens um 8 zu wecken egal wie lange er geschlafen hat und dann mittags 2 std und nachmittags 2 std schlafen lassen. war echt hart die ersten paar tage aber mittlerweile geht er um 21:00 uhr ins bett und schläft bis 3 oder 4 dann wieder von 5 bis 8.
Aber sie meinte wenn ichs nicht änder dann bleibt er so...
Er hat ja denn ganzen tag verpennt war auch nicht so gut.

egal wie du es machst wünsch dir bald erholsame nächte ;-)

lg

Beitrag von darla2009 06.02.11 - 22:43 Uhr

das hört sich ja auch anstrengend bei euch an #zitter

also schlafen tut er ja an sich super *aufholzklopf*. er schläft ja auch durch von 19.30 bis 7.30 uhr nur eben mit 3-4 flaschen nachts. ;-) und ich habe gehofft, dass es sich irgendwann ändert aber bis jetzt keine spur. :-)