Mein Sohn fasst sich ständig in den Schritt...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von maja0811 06.02.11 - 22:01 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist 5 Jahre alt un kommt dieses Jahr in die Schule.
Er greift sich ständig, wo immer er auch geht und steht, in den Schritt. Als ich neulich mit meinen Kindern beim einkaufen war, hat er sich an der Kasse sogar die Hose runtergezogen und seinen Puller( wie wir das bei uns nennen ;)) einmal langzog und dann die Hose wieder hoch. Auch im Kindergarten wenn ich ihn abhole oder beim Sport hat er ständig die Hand in der Hose. Aufs Klo muss er aber nie.
Ich weiß nicht wie ich ihm das abgewöhnen kann, bevor er in die Schule kommt.
Weiß jemand einen Rat und hattet ihr vielleicht mit euren söhen ein Ähnliches Problem?
Danke!!

Beitrag von sillysilly 06.02.11 - 22:09 Uhr

Hallo

ist es eine Art "Tick", Angewohnheit ?
oder macht er das weil es sich schön anfühlt ?

Wie wäre es einfach mit drüber reden .... nach dem Motto auch wenn es für dich schön ist, ist es nichts für die Öffentlichkeit.
Der Penis gehört in die Hose, und ist nur für ihn bestimmt.

Ich erkläre meinen Mädchen ja auch, daß sie die Scheide nicht allen Leuten zeigen sollen und brauchen.

Die Scheide ist der "Intimbereich", der ihnen ganz alleine gehört, und das es eben in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat.

Grüße Silly

Beitrag von maja0811 06.02.11 - 22:24 Uhr

Hallo,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Es ist eher eine Art Tick.

Als ich ihn danach fragt warum er das macht, sagte er es zwickt und stört ihn.
Als ich nachgeschaut habe, war es aber weder rot, also entzunden, als auch irgendwie weiß, das es eine Infektion da ist. Er wäscht sich das ja auch jeden morgen.
Unsere kleine (3) hat das auch schnell kapiert. Aber er sagt er mag das nciht und ist am liebsten nackt. Wenn er das dann in der Schule macht, werde ich doch mit sicherheit mal von lehrern oder Eltern angsprochen.

Gruß Maja

Beitrag von sillysilly 06.02.11 - 22:44 Uhr

Hallo

vielleicht einfach mal andere Unterhosen ausprobieren

Slip oder Boxershort

einfach das gegenteilige was ihr gerade habt.



und ihn liebevoll immer wieder darauf ansprechen.
Und auch sagen, daß es vielleicht komisch auffällt.
Kein Drama daraus machen, aber eben genauso damit umgehen wie beim Hand vor halten beim Husten, oder Rotz in die Ärmel schmieren ...
....

Grüße Silly

Beitrag von imzadi 07.02.11 - 00:02 Uhr

Sag deinem mann er soll es ihn nicht ständig vormachen. ;-)

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 00:06 Uhr

ach, haste meinen 2. Beitrag gefunden...
ja ich habe mich heute erst angemeldet und lade gleich mal alle anliegen ab die ich habe :-)
Aber, bei meinem Mann bringt das ja ncihts wenn ich was sage..

lg. Maja

Beitrag von pcp 07.02.11 - 16:14 Uhr

Sag mal, ist Dein Mann schon stubenrein? #schock

Sorry, aber was ist mit dem los? Hört sich an als hättest Du einen Neanderthaler daheim. Es wundert mich nicht dass sein ungustiöses Verhalten auf Dein Kind abfärbt.

Aber so ein Verhalten einfach hinnehmen - ist das der richtige Weg für Dich?

lg

Beitrag von maja0811 07.02.11 - 16:30 Uhr

Ich glaube auch das mein Mann zu hause das größte Problem ist. Wenn ich überalles was ich jetzt in den letzten 2 Tagen geschrieben habenachdenke kann ich zurück verfolgen das eig. alles von Benni ausgegangen ist. Mein Sohn hat mir einmal erzählt das Ben ein Ballerspiel spielt. Das könnte natürlich auch der Auslöser sein, weshalb mein Sohn abends nicht ins Bett möchte.
Ich denke man kann alle meine Beiträge in einem Zusammenhang sehen.

Aber was meinst du damit ob das der richtige Weg für mich ist ?
Soll ich ihn etwa verlassen ?

lg. Maja

Beitrag von pcp 07.02.11 - 17:14 Uhr

Hey Maja,

weder kenne ich Dich noch Deine genaue Situation, natürlich steht es mir nicht zu zu beurteilen ob Du ihn verlassen sollst oder nicht. Das mußt Du schon ganz alleine entscheiden.

lg

Beitrag von redrose123 07.02.11 - 08:45 Uhr

Du schriebst doch im Partnerschaftsforum schon, und du kennst doch das Problem #kratz Es nennt sich Papa/Ehemann und macht dasselbe :-P Er lebt es Ihm vor und er denkt das sowas normal ist weils Papa ja auch tut...Erzieh deinen Mann dann lernt dein Sohn es vieleicht auch....