Schnullergröße ändern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jennychrischi 06.02.11 - 22:32 Uhr

Hey ihr Lieben, wir sind heute von Schwiegereltern zurück und was habe ich da vergessen? Unsere Schnullidose #klatsch Hatte sie mitgenommen weil wir vier Tage dort waren. Nun muss ich Morgen neue kaufen und überlege, ob ich langsam auf Größe 2 umsteigen sollte oder allgemein mal ganz andere nehmen sollte? Er braucht den Schnuller zum Schlafen noch und zwischendurch wenns ihm nicht gut geht.

Liebe Grüße, Jenny und Collin (11,5 M)#verliebt

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 22:41 Uhr

Hallo!
Ist die Größe 1 nicht für Kinder von 0-6mon? Da bist du mit dem Wechsel schon ziemlich spät dran ;-).
Aber wenn dein Sohn mit der 1 gut klar kommt, würd ich dabei auch bleiben. Je weniger Schnuller im Mund ist, desto mehr Platz hat die Zunge. Und das ist wichtig für die Entwicklung der Kiefer.
Liebe Grüße!

Beitrag von jennychrischi 06.02.11 - 22:50 Uhr

Ja, ich bin spät dran ;) Collin hat abewr auch nen richtig kleines Mündchen :D Er hat bisher nie nach einer anderen größe verlangt. Daher hab ich nie über nen Größenwechsel nachgedacht.

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 22:58 Uhr

Ich glaube, dass kein Kind einen größeren Schnuller verlangt, wenn es ihn nicht kennt. Der Kiefer ist ja auch nicht 6mon lang z.b. 3cm breit, und danach ist er dann ganz plötzlich 4cm breit und der Schnuller muss größer sein.
Ich persönlich nehme den Dentistar-Schnuller, da gibt es nur 2 Größen: Für Kinder ohne Zähne und für Kinder mit Zähne. Letzterer hat Einbissrillen für die Schneidezähne, und das macht meiner Meinung nach auch Sinn.
Und wenn ich die riesigen Schnuller der Größe 3 sehe, frag ich mich, wie man seinem Kind ein solches Monstrum in den Mund stecken kann, aber gut.
Wie gesagt, du musst die Größe überhaupt nicht wechseln, und wenn dein Sohn eh einen kleinen Mund hat, ist es auch besser, bei der kleinen Größe zu bleiben.
Liebe Grüße und gute Nacht!

Beitrag von tiffi74 06.02.11 - 23:14 Uhr

Hallo,

ich habe bei Larissa jetzt noch die Gr. 2 und sie wird 3 Jahre alt. Ich denke mir auch das sie so einfach mehr Platz im Mund ( die Zunge )hat.
Warum sollte ich sie wechseln wenn sie super damit klar kommt.


LG Britta

Beitrag von acid-burnxx 07.02.11 - 05:05 Uhr

Schnuller braucht man überhaupt nicht wechseln.

Falls den Kindern die Größe nicht mehr ehagt,lassen sie das schnullern vielleicht am schnellsten von selbst.;)

Beitrag von acid-burnxx 07.02.11 - 05:06 Uhr

Also..ich meinte natürlich nicht Schnuller wechseln,sondern die Größe #klatsch

Beitrag von meioni 07.02.11 - 09:15 Uhr

wir waren auch bei den kleinsten schnullis geblieben. am anfang hatte ich die von 0-2 monate und die hatte er bestimmt bis 10 monate. danach habe ich dann nochmal die 1er gekauft, also von 0-6 monate und dabei beliben wir auch bis er keinen mehr möchte. er nimmt ihn fats nur noch nahcts. er ist jetzt fast 13 monate alt. ich habe auch die erfahrung das man am besten bei den kleinsten shcnulli sbleiben sollte.

Beitrag von plaume81 07.02.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

Zwergi ist 26 Moante alt und hat von MAM die Gr. 0-6 Monate und Gr. 6-16 Monate abwechseln, was er gerade erwischt.

LG

Beitrag von nadine84 07.02.11 - 12:37 Uhr

Man soll eigentlich gar keine nr. größer kaufen.

habe dir mal einen link gesucht, wo z.b. die 3er größe zeigt, wie groß der schnuller im mund ist.

http://www.beruhigungssauger.de/index.php?si=297&li=1&lang=de&css=standard

runter scrollen bis zu den bildern.

wir benutzen z.b. auch den dentistar und bin zufrieden. den hat mir auch der zahnarzt empfohlen. was jetzt nicht heißt, dass du ihn direkt kaufen sollst ;-)